Ein New-Scotland-Yard-Thriller: Hangman. Das Spiel des Mörders, Daniel Cole

Ein New-Scotland-Yard-Thriller: Hangman. Das Spiel des Mörders (Hörbuch-Download)

Daniel Cole

Durchschnittliche Bewertung
3.5Sterne
2 Kommentare
Kommentare lesen (2)

3.5 von 5 Sternen

5 Sterne0
4 Sterne1
3 Sterne1
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 2 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Ein New-Scotland-Yard-Thriller: Hangman. Das Spiel des Mörders".

Kommentar verfassen
"Wie fasst man einen Mörder, der längst tot ist?"In New York wurde ein Toter von der Decke hängend gefunden, das Wort "Köder" ist tief in seine Brust geritzt. Das lässt nur einen Schluss zu: Ein Killer kopiert den berühmten Londoner Ragdoll-Fall....

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Hörbuch-Download12.95 €

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 94357282

Verschenken
Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Ein New-Scotland-Yard-Thriller: Hangman. Das Spiel des Mörders"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 4 Sterne

    Isabelle B., 30.01.2018

    "Hangman - Das Spiel des Mörders" von Caniel Code, ist nach Ragdoll der zweite Fall für Chif Inspector Emily Baxter, die mit ihrem Team nach New York berufen wird - mitreisend, mit charismatischen Charakteren und von Schauspieler und Sprecher Peter Lontzek, in einem rasanten Erzähltempo gelesen.

    In New York wird ein Toter von der Polizei, an der Brooklyn Bridge hängend aufgefunden. Das Wort „Köder“ ist tief in seine Brust geritzt und lässt den US-Ermittlern, nur eine Schlussfolgerung zu.
    Der Killer kopiert den berühmten Londoner Ragdoll-Fall. Chief Inspector Emily Baxter wird sofort angefordert und soll mit ihrem Team ermitteln und den Fall lösen.
    Kurze Zeit später wird ein zweites Opfer tot aufgefunden, diesmal ist das Wort "Puppe" in die Brust des Toten geritzt.
    Die Presse und auch die Internet-Communities drehen vollkommen durch und die Kollegen vom FBI und CIA werden zum Spielball des grausamen Mörders.
    Wie kann der Irrsinn jetzt noch gestoppt werden?

    Obwohl ich den ersten Fall von Daniel Cole nicht gelesen oder kennen gelernt habe und mit Hangman als zweiten Fall eingestiegen bin, habe ich vom ersten Fall Ragdoll nichts an Hintergrundwissen vermisst. Die wichtigsten Ereignisse werden wiederholt und in kurzen und prägnannten Sätzen erklärt, sodass man auch ohne den ersten Fall zu kennen auf dem selben Wissennstand steht, als hätte man ihn gelesen.
    Daniel Cole hat durch seine charismatischen Charaktere, das Ermittlerteam und Emiliy Baxter, als raumatisierte Chif Inspektor, interessante Figuren erschaffen, die die Geschichte ausergeöhnlich, und fesselnd zugleich gestaltet haben.
    Besonders mitreisend und immer wieder atemraubend haben sich die Handlungsstränge gefügt, duch das sagenhaft und rasante Erzähltempo von Peter Lontzek als Erzählstimme. Immer wieder war ein kurioses Aufatmen im Bezug auf den Fall regelrecht spürbar, das auch zugleich für leichte Verwirrung geführt hat. Denn das Spiel des grausamen Killers, ist mir bis zum Schluss verborgen geblieben und ich wäre nicht auf Möder gekommen. Etwas verhalten war hingegen zumindest am Anfang die Spannung, die einfach nicht richtig aufkommen wollte. Dies hat auch ein klein wenig dazu geführt, das ich im Gesamten nicht ganz warm mit der Geschichte und in die Handlung finden konnte. Doch obwohl man am Anfang die Spannung regelrecht suchen musste, war sie am Schluss schier unübertreffbar und fast schon ein tick zuviel des guten.

    Der Thriller ist gut, fesselnd und mitreisend, weisst jedoch ab und an kleine Schwächen auf und war im Bezug auf die aufkommende Spannung zumindest am Anfang etwas verhalten. Herausragend und sagenhaft gut gesprochen hat hingegen Peter Lontzek, Emily Baxters zweiten Fall der mich vom ersten Moment für die Geschichte begeistern und fesseln konnte. Im Gesamten ein unterhaltsamer und atemraubender„New-Scotland-Yard-Thriller der es in sich hat.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    Sandra S., 22.01.2018

    Kriminalfall mit verhaltener Spannung

    Zum Inhalt:
    Ein Toter wird gefunden. Jemand hat das Wort Köder in seine Brust geritzt. Hierin liegt eine Verbindung zu den sogenannten Ragdoll-Morden und die damalige Ermittlerin wird angefordert um den Fall zu lösen.

    Meine Meinung:
    Ich habe das Hörbuch Radoll damals ebenfalls gehört und es hat mir sehr gut gefallen. So bin ich mit sehr großen Erwartungen an dieses Hörbuch gegangen.

    Ich fand es sehr schön Emily Baxter, die Ermittlerin wieder bei einer Lösung ihres Falls zu begleiten. Die Sprechstimme ist sehr angenehm und so konnte ich der Geschichte leicht und entspannt folgen.

    Der Sprecher führt mit ruhiger und tiefer Stimme durch die Geschichte, die Beschreibung der Hauptfiguren ist detailliert und anschaulich. Auch die Schauplätze sind sehr gut beschrieben. Ich fand es sehr sinnvoll Ragdoll vorher gehört zu haben, denn sonst wäre ich glaube ich an einigen Stellen nicht so gut mit der Geschichte mitgekommen.

    Die Geschichte konnte mich insgesamt nicht hundertprozent überzeugen, sie hatte durchaus einige Längen und die Spannung war teilweise etwas zäh. Der Spannungsbogen war für mich nicht wirklich klassisch. Zu Beginn ist die Geschichte sehr spannend, dann lässt sie nach und zum Ende hin steigt die Spannung wieder, was mir ehrlich gesagt etwas zu spät war.

    Fazit:
    Eine deutlich leisere und für mich leicht konstruierte Fortsetzung von Radoll, das man vorher gelesen/gehört haben sollte.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Ein New-Scotland-Yard-Thriller: Hangman. Das Spiel des Mörders“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating