Calendar Girl Quartal: Calendar Girl - Begehrt, Audrey Carlan

Calendar Girl Quartal: Calendar Girl - Begehrt (eBook / ePub)

Juli/August/September

Audrey Carlan

eBook8.99 €

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 75346221

Auf meinen Merkzettel

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 4 Sterne

    19 von 30 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    jiskett, 31.10.2016

    Als eBook bewertet

    Der dritte Band der Reihe hat mir, wie die Vorgänger, gut gefallen - sogar fast besser als die beiden Vorgänger. Die Geschichten zum Juli und August fand ich sehr interessant und mir hat der Fokus auf familiären Verbindungen sowie die Vertiefung der Beziehung zwischen Mia und Wes, auf die ich seit Januar gewartet habe, sehr zugesagt... aber die September-Geschichte hat mir weniger gefallen. Sie war nicht schlecht, im Gegenteil - es ist viel passiert und es gab dramatische Ereignisse, die dafür gesorgt haben, dass ich um Mia besorgt war und mit ihr mitgefiebert habe, aber die Präsenz von ihrem widerlichen Exfreund und die Dinge, die er getan hat, waren ein wirklich unangenehmer Beigeschmack, der mir den Spaß am Lesen ein bisschen verdorben hat. Auf der anderen Seite schaffen aber die Ereignisse des Monats eine vollkommen neue Ausgangslage für das letzte Quartal des Jahres und ich bin gespannt, wie es weitergehen und was Mia noch erleben wird.

    Die Männer, die sie im Juli und August kennen lernt, sind beides sehr sympathisch und ich fand es schön, dass ihr Freundes- und Familienkreis wieder gewachsen ist. Gerade im Juli lag ein großer Fokus darauf, was sie schon alles erlebt hat und auf den Menschen, die in ihr Leben getreten sind, was ich mochte; besonders gut fand ich aber auch, dass das Trauma, dass die Protagonistin im Juni erlitten hat, nicht ignoriert, sondern thematisiert wurde. Es gab Konsequenzen und Nachwirkungen und dadurch wurde das ganze realistisch und wirkte nicht nur wie ein Mittel, um Drama zu erzeugen. Letztlich ist Mia auch als Charakter gereift und gestärkt daraus hervorgegangen, was ich ebenfalls mochte. Und natürlich hat mir gefallen, wie es mit ihrem Liebesleben weiterging, diese Szenen waren sehr schön und auch die erotischen Momente waren gut geschrieben.
    Die August-Geschichte war ein bisschen vorhersehbar (die Wendung habe ich kommen sehen, seit die Figur in Mias Leben getreten ist), aber schön geschrieben und sie hat ist vermutlich von den dreien aus dem Buch meine liebste.

    Obwohl der Monat September für mich etwas schwächer war als die anderen beiden, mag ich "Calendar Girl: Begehrt" insgesamt und dieser dritte Band bekommt wie seine Vorgänger vier Sterne. Nach all den dramatischen Geschehnissen bin ich wirklich gespannt, wie es mit Mia und ihrem Umfeld weitergehen wird.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    15 von 25 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Franziska Z., 22.10.2016

    Als Buch bewertet

    Was als simpler Job begann, ist für Mia Saunders zur Reise ihres Lebens geworden.

    Das Cover:
    Das Cover des 3. Bandes ist in einem hübschen Purpur gehalten. Auch auf diesem Cover sind Blumen abgebildet, die das Buch sehr hübsch und weiblich machen.

    Die Geschichte:
    Im Juli wird Mia Saunders für den berühmten Musiker Anton Santiago gebucht, in dessen neuem Hip Hop Musikvideo sie mitspielen soll. Am Flughafen wird sie schon von seiner Assistentin Heather erwartet, mit der sie jedoch keinen so guten Start hat. Besonders begeistert ist Mia von Antons Motorrad-Sammlung, da sie ja ein absoluter Motorradfan ist, und als sie dann den Künstler höchstpersönlich kennenlernt, ist sie von ihm absolut begeistert. Doch ihre Erlebnisse aus dem vorherigen Monat machen ihr noch sehr zu schaffen, was sich auch auf ihren Job auswirkt. Fraglich ist, ob Mia ihre Angst überwinden kann. Doch Wes hilft ihr und beide verbringen eine heiße Zeit zusammen, bevor Mia im August die Rolle der verschollenen Schwester des Öl-Millionärs Maxwell Cunningham mimen soll, die 49 Prozent der Firmenanteile geerbt hat. Doch hinter diesem Job steckt ein unglaubliches Geheimnis, das Mias Leben verändern wird. Und als wäre das noch nicht genug, meldet sich auch noch Blaine, der ihr droht und eine geliebte Person entführt, um zu bekommen, was er will …

    Meine Meinung:
    In diesem Quartal von Mias einjährigem Job als Escort-Girl geht es um die Monate Juli, August und September. Nach den schockierenden Ereignissen im Juni war ich sehr überrascht, dass es Mia so gut zu gehen scheint. Aber im Laufe des Monats stellt sich schnell heraus, dass dem nicht so ist. Sie soll in einem Musikvideo die unerreichbare Verführerin spielen, obwohl sie gar nicht tanzen kann, und eben Berührungsängste hat. Nach dem, was sie erlebt hat, ist das absolut nachvollziehbar. Doch ich finde, dass sie im Laufe der Geschichte wächst und stärker sowie selbstbewusster wird. Es geht auch nicht nur um Sex, sondern die Geschichte geht tiefer. Natürlich klärt Mia auch in diesem Buch wieder Missverständnisse und Kommunikationsprobleme bei ihren Kunde, was mir sehr gut gefallen hat.

    Ich dachte ja eigentlich, dass Mia 12 Monate lang einem Job mit teilweise erotischen Erlebnissen nachgeht. Doch das ändert sich mit dem August, so viel kann ich schon verraten. Mias Beziehung zu Wes wird intensiver, doch aus Angst sträubt sie sich noch etwas dagegen. Deshalb nimmt sie auch den August-Job bei Maxwell Cunningham an, bei dem sie seine verschollene Schwester spielen soll. Doch Max benimmt sich merkwürdig, was auch Mia bemerkt und schon bald wird sein Geheimnis gelüftet. Leider ist seine Art etwas nervig gewesen. Sein ständiges ‚Maus‘ zu Mia hat mich unglaublich genervt. Doch sein Geheimnis ist nicht das einzige, das in diesem Band noch herauskommt. Und ab passiert alles wirklich Schlag auf Schlag:

    Mia und Maddies Vater geht es zunehmend schlechter, Wes gerät in eine große, ungeahnte und unerwartete Gefahr und Mias Ex Blaine meldet sich wieder, um auf ihren Rückstand der Schuldenbezahlung Aufmerksam zu machen. Mit seinem Auftauchen habe ich so gar nicht gerechnet und wie er Mia wieder herausfordert, bevormundet und erpresst, hat mich sehr schockiert. Als wäre die Tatsache mit ihrem Vater und Wes nicht schon schlimm genug, nein, Blaine muss ihr auch das Leben schwer machen. Dafür habe ich Mia bewundert. Sie hat alles irgendwie geregelt und sich den Tatsachen, und vor allem Blaine selbstbewusst gestellt. Sie ist stärker, ehrgeiziger und eben selbstbewusster geworden, denn all diese Ereignisse fordern ihr Handeln. Das als junge Frau alles zu bewältigen, hat sie zu einer tollen, sympathischen Frau geformt. Nun bin ich gespannt auf den Abschluss, den 4. Band der Reihe mit dem Namen ‚Calendar Girl – Ersehnt‘, der am 18.11.2016 erscheinen wird.

    Meine Bewertung:
    Insgesamt war dieser dritte Teil überraschend und angenehm anders. Mia entwickelt sich, wird stärker und selbstbewusster. Sie muss mit vielen unerwarteten Situationen umgehen und handeln. Das hat mir unglaublich gut gefallen. Auch dass es eben nicht nur um Sex geht und sie manche Dinge verarbeiten muss, war sehr gut. Fünf sehr gute Sterne für Band 3 von ‚Calendar Girl‘.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    3 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Andrea V., 22.12.2016

    Als eBook bewertet

    Die Calendar Girl Reihe ist super. Ich habe diese Bücher einfach verschlungen. Sie sind spannend, erotisch und fesselnd geschrieben. Kann ich nur weiterempfehlen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    2 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Barbara K., 23.11.2016

    Als Buch bewertet

    Für einen Erotikroman ist die Handlung sehr spannend und oft überraschend.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    Tigerbaer, 02.03.2017

    Als Buch bewertet

    Mit „Calendar Girl – Begehrt“ habe ich den 3. Teil der Reihe um Mia Saunders gelesen. In diesem Band werden die Monate Juli, August und September erzählt.

    Im Juli führt ihr Job als Escort-Girl Mia nach Miami, wo sie in einem Musikvideo von Hip Hop-Star Anton Santiago die Hauptrolle spielen soll. Von den Ereignissen in Washington hat sich Mia rein äußerlich gut erholt, aber die Interaktion mit Anton macht schnell klar, dass sie ihr Trauma noch lange nicht überwunden hat.

    Bevor es Mia im August nach Texas verschlägt, gibt es ein Wiedersehen mit Wes und die Gefühle kochen hoch.
    Der Job in Texas, wo Mia die vermisste Schwester eines Ölbarons mimen soll, hat für die junge Frau von Anfang einen seltsamen Beigeschmack. Die Ereignisse überschlagen sich und Mia sieht im September ihre komplette Welt auf den Kopf gestellt.

    Nun hat es drei Bände gebraucht, bis mich Mia und ihre Geschichte mehr von sich überzeugen konnte, aber sie hat es geschafft. „Begehrt“ kreiselt endlich nicht mehr um die immer zwei gleichen Themen und auch wenn Mias Charakter nach wie vor die Attitüde einer mitfühlenden Heiligen mit unerschöpflichem Sexappell, die sich für alle anderen aufopfert an sich hat, verleihen ihr die Geschehnisse in diesem Teil ein Stück Realismus, der ihr wirklich gut zu Gesicht steht. Sie gewinnt Kanten und Ecken, die sie als Figur und ihre Emotionen greifbarer machen. Da hat die Autorin für mich noch mal schön die Kurve bekommen ;-)
    Wenn ihr das Gleiche nun noch bei Mias Gegenpart Wes (Weston) gelingt, dann gibt es auch das letzte Bewertungssternchen von mir ;-)

    Auf Wes bin ich sowieso gespannt, da er in diesem Band doch einiges ertragen muss. Ich bin gespannt, ob und wie sich dieses Drama auflösen wird.

    Für den Moment freue ich mich auf den 4. und letzten Band, der schon aufm Reader auf mich wartet.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    Charleens Traumbibliothek, 12.08.2018

    Als Buch bewertet

    *** ACHTUNG ***
    *** Kann Spoiler zu den vorherigen Bänd beinhalten ***

    Meine Meinung:
    Das Cover ist auch hier wieder relativ schlicht gehalten und passt perfekt zu den ersten beiden Bänden. Es sieht daher auch wieder nach einem typischen Frauenroman aus.

    In diesem Band geht natürlich die Geschichte von Mia weiter. Sie arbeitet weiterhin als Escort-Girl für ihre Tante um die Ratenzahlung einzuhalten und somit die Schulden ihres Vaters zu bezahlen. Dieses Buch ist auch wieder in die jeweiligen Monate unterteilt.

    Der Schreibstil hat mir wieder sehr gut gefallen. Er war flüssig und leicht verständlich, so dass ich schnell voran kam.

    Da es schon einige Monate her ist, dass ich die vorherigen Bände gelesen habe, hatte ich die Charaktereigenschaften nicht mehr so ganz im Sinn. Mia ist mir in diesem Band nicht so unsympathisch wie im vorherigen gewesen, aber dennoch hat sie irgendwie eine ganz spezielle Art an sich. Ich finde sie jetzt auch nicht so sympathisch, es ist eher so eine Mischung. Sie ist teilweise sehr oberflächlich, es gibt aber auch liebenswürdige Momente. Es ist schwer zu erklären, aber ich hoffe, ihr versteht mich. Was mir eben nicht so gut gefällt ist, dass sie, sobald sie einen heißen Typen sieht, sofort feucht im Schlüpper wird. Mir war das meist zu übertrieben und passte einfach nicht dazu, dass sie nicht als das Escort-Girl abgestempelt werden möchte, welches nur zum Sex gebucht wird.

    Dieses Buch beinhaltet ja die Monate Juli, August und September. Während dieser Zeit trifft sie wieder auf ganz verschiedene Männer und neue Charaktere. Hier hat mir sehr gut gefallen, dass auch die Hauptstory mehr Raum einnimmt und es so nicht - wie man es aus den vorherigen Bänden gewohnt ist - jeden Monat einen neuen Mann gibt. Allerdings sind die Ereignisse, die die Hauptstory voran bringen, teilweise schon sehr skurril und irgendwie unrealistisch. Es wirkte ein bisschen so, als ob die Autorin den Faden verloren hätte und ich Ereignis willkürlich an das nächste gereiht hätte.

    Gut hat mir gefallen, dass Mister Januar - Wes - auch hier wieder eine Rolle gespielt hat. Eigentlich habe ich diese Fortsetzung auch nur gelesen, weil ich wissen wollte, wie es mit Mia und Wes weitergeht. Ob ich den letzten Band lesen werde weiß ich allerdings noch nicht.

    Fazit:
    Da ich mit nicht ganz so hohen Erwartungen an "Calendar Girl: Begehrt" von Audrey Carlan herangegangen bin, wurde ich dem Sinne auch nicht enttäuscht. Die meisten Charaktere kannte man bereits, aber es gab auch ein paar neue. Die Handlung wirkte teilweise schon skurril und nicht ganz rund, aber die Hauptstory nahm endlich an Fahrt auf. Ob ich den Abschlussband lese ist noch unklar.

    3/5 Punkte
    (Gut)

    Vielen Dank an den Verlag Ullstein und an NetGalley zur Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Daniela B., 15.08.2018

    Als eBook bewertet

    Diese Buchreihe ist einfach Fantastisch.
    Ich habe alles Bücher sehr schnell gelesen da sie total interessant Waren und man immer wissen wollte wie es weiter geht.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    7 von 14 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Simone W., 20.10.2016

    Als Buch bewertet

    Meine Bewertung bezieht sich auf die Bände 1 - 3; da ich leider vorher keine Bewertung der ersten beiden Bände geschafft habe, fällt es mir jetzt schwer, die einzelnen Bände nachträglich separat zu bewerten.

    Also, grundsätzlich gesagt, sind die Bände 1 + 3 die besseren; Band 2 dazwischen flaut etwas ab.

    Zum Inhalt schreibe ich jetzt nicht so besonders viel, das geben ja schon Inhaltsangabe und auch die anderen Rezessionen her. Inzwischen hat Mai also 9 von 12 Monaten als Escort geschafft. Ihr Auftraggeber aus Januar ist in Band 2 weniger und in Band 3 stärker vertreten. Nachdem Mia es in Band 2 mit weniger spektakulären Ereignissen zu tun hatte (bis auf ein Schlimmes), passiert in Band 3 diesbezüglich relativ viel; ab ca. der Hälfte des Buches überschlagen sich die (teilweise wirklich unvorhergesehenen Ereignisse) und das Ende macht dann schon Lust auf Band 4.

    Insgesamt ist es nicht die stärkste Reihe, die ich aus diesem Genre gelesen habe. Die erotischen Aspekte (die in Band 3 weniger stark ausgeprägt sind wie in Band 1 - weil Mia nämlich jetzt dann doch gemerkt hat, dass sie Wes liebt und monogam mit ihm zusammen sein möchte) gefallen mir ganz gut. Es gibt aber doch deutlich stärkere Reihen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    9 von 18 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    AL, 27.10.2016

    Als eBook bewertet

    Sehr packend geschrieben. Mehr Action und weniger Romantik als in den Vorgängern. Sehr zu empfehlen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Heidi R., 15.01.2017

    Als eBook bewertet

    Tolle Buchreihe, ich habe diese Bücher verschlungen......

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    13 von 26 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Carmen H., 08.09.2016

    Als eBook bewertet

    Einfach tolles Buch, macht Lust auf mehr!!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    Heidemarie D., 27.03.2018

    Als eBook bewertet

    Ich habe bereits die ersten beiden Bücher gelesen. Bin nun gespannt wie die Geschichte ausgeht.
    Freue mich schon darauf weiterzulesen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    2 von 7 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Bettina L., 18.10.2016

    Als Buch bewertet

    Ich habe das Buch in 3 Tagen gelesen. Super Super Super spandend.....Fröie mich schon auf den letzten Band ;-)

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    3 von 7 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Nadine K., 13.10.2016

    Als Buch bewertet

    Die Calendar Girl Reihe ist der absolute Wahnsinn.
    Ich bin jetzt mit dem dritten Buch fertig und ich freu mich schon aufs nächste - diese Buch Reihe macht süchtig!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr Kommentare