Podkin Einohr, Band 1: Der magische Dolch, Kieran Larwood

Podkin Einohr, Band 1: Der magische Dolch (eBook / ePub)

Nominiert für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2019

Kieran Larwood

eBook10.99 €

Download bestellen

sofort als Download lieferbar

Bestellnummer: 92515864

Auf meinen Merkzettel

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    Malaika E., 12.07.2018

    Als Buch bewertet

    Der Tagträumer und zukünftiger Stammesführer Podkin, (damals noch zweiohrig) genießt ein geruhsames Leben in seinem Bau. Doch als dieser durch einen anderen, mutierten Kaninchenstamm, auch die Gorm gennant, überfallen wird muss er mit seinen Geschwistern und dem magischen Dolch Sternenklaue flüchten. Auf ihrer Flucht müssen die Geschwister viele Gefahren überstehen und wissen Freund und Feind nicht mehr von einander zu unterscheiden.

    Ich habe dieses Buch meinem sechsjährigen Bruder vorgelesen. Beide haben wir es geliebt. Es ist nicht ein Buch über einem Makellosen Helden, der auf gefährliche Reisen und Abenteuern geht, sondern über einen verängstigen kleinen Hasen der zusammen mit seiner großen Schwester Paz und seinem kleinem Bruder Puk auf der Flucht vor der Gorm ist. Die Gorm sind ein Stamm von verwandelten Kaninchen welche zum größten Teil nur noch aus Eisen bestehen. Dieser Stamm hat einen geheimnisvollen Plan welchen die drei Geschwister entlang ihrer Reise erfahren.

    Die Protagonisten sind einfach großartig, ich habe ziemlich oft vergessen, dass es sich um Kaninchen handelt, denn sie fühlen sich irrsinnig real an.

    Das Cover des Buches kann man nur als magisch schön beschreiben. Es ist in perfekten Harmonie und ein Genuss für die Augen von Kindern… Ich finde jedoch, dass Podkins Geschwister auch auf dem Cover abgebildet hätten sein sollen, da diese doch eine sehr wichtige Rolle in der Geschichte spielen.

    Der Schreibstil des Buches ist einfach, aber nicht kindisch. Dies schätze ich sehr da viele Autoren oft annähmen das Kinder nicht höhere Literatur/Sprache verstehen können… Auch meinem kleinen Bruder hat es sehr gefallen, er war irrsinnig gespannt und wollte nie das ich aufhöre vorzulesen.
    Beide waren wir enttäuscht als das Buch zu ende war und sind schon sehr gespannt auf die Fortsetzung.

    Dieses Kinderabenteuer ist perfekt für Kinder die spannende Abenteuer, mit interessanten Protagonisten lieben.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Stefanie H., 10.06.2018

    Als Buch bewertet

    Spannendes Kaninchen-Abenteuer


    Inhalt: Bisher hatte der Kaninchenjunge Podkin ein unbeschwertes Leben. Er liegt gerne auf dem faulen Pelz, anstatt sich auf die Führung des Gänseblum-Stammes vorzubereiten, schließlich soll er eines Tages der Nachfolger seines Vaters Lopkin werden. Der Ernst des Lebens beginnt jedoch plötzlich ganz schnell für Podkin und seine beiden Geschwister. Als böse Kaninchen auf der Suche nach einer magischen Waffe in den Bau eindringen, sind die Kaninchenkinder gezwungen zu fliehen. Podkin nimmt den Dolch Sternenklaue mit, das Heiligtum seines Stammes. Von nun an sind die Geschwister auf sich alleine gestellt und Podkin weiß, dass das Schicksal der Kaninchenwelt in seinen Pfoten liegt.

    Meine Meinung: Die Welt der Kaninchen wird sehr anschaulich und ideenreich beschrieben, so dass ich mir gleich alles bildlich vorstellen konnte. Zunächst war es für mich fast schon erschreckend, wie plötzlich Podkin und seine Geschwister Paz und Puk aus ihrem behüteten Zuhause gerissen wurden und auf sich alleine gestellt waren. Sie müssen sich geradezu durchkämpfen und merken schnell, dass sie nicht jedem vertrauen können. Stellenweise geht es auch brutal zur Sache, was mich persönlich zwar nicht gestört hat, doch wer nicht möchte, dass seine Kinder gewalttätige Szenen lesen, sollte es sich vielleicht gut überlegen, ob dies die richtige Geschichte ist. Ansonsten ist die Handlung sehr abenteuerlich und unterhaltsam, so dass keine Langeweile aufkommt. Gut gefallen hat mir der Zusammenhalt unter den Geschwistern und Podkins Entwicklung vom Faulpelz zum Kämpfer.

    Fazit: Toller Auftakt der „Podkin-Einohr“-Reihe mit vielen actiongeladenen Szenen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    secretworldofbooks, 29.05.2018

    Als Buch bewertet

    Drei junge Kaninchengeschwister, Podkin,Paz und Puk sind nach den überraschenden Überfall der Gorms auf der Flucht. Bloß wo sollen sie nun hin? Wer kann ihnen jetzt noch helfen? Welcher Kaninchenstamm wurde noch nicht von den furchtbaren Gorms zerschlagen?

    Halb erfroren und verhungert bekommen sie unerwartet Hilfe von einer weißen Hexe. Diese schickt die Kinder auf ein weiteres Abenteuer in dem sie erneut um ihr Leben und um das ihrer Freunde kämpfen müssen.

    Ein spannendes Abenteuer erwatert junge Leser in Podkin Einohr - der magische Dolch. Die Geschwister lernen was Zusammenhalt und Freundschaft bedeutet. Müssen aber den Verlust ihrer geliebten Familie verarbeiten. Nur Gemeinsam können sie sich ihre Gegenspieler stellen.
    Die Geschichte ist wunderschön und detaillreich gestaltet. Die spannende Handlung nimmt ein mit fort nach Lanica . Wo das Gleichgewicht aus der Waage geraten ist.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    Luise D., 13.06.2018

    Als Buch bewertet

    Der Kaninchenjunge Podkin lebt mit seiner Familie friedlich in einem großen Bau. Er ist der Sohn des Stammesführers und soll diesen Posten später von seinem Vater übernehmen. Doch erstmal lebt er ein bequemes Leben, hat nur wenig Lust zum Arbeiten und Lernen. Als eines Tages böse Kaninchen, die Gorm, in den Bau von Podkins Stamm eindringen, muss er mit seinen beiden Geschwistern fliehen. Den magischen Dolch Sternenklaue nehmen sie mit, er ist das, wonach die Gorm suchen. Eine abenteuerliche und gefährliche Flucht beginnt, bei der die drei Geschwister lernen müssen zu unterscheiden: Wer ist Freund und wer Feind?
    Der begeisterte und begeisternde Geschichtenerzähler Kieran Larwood hat mit „Podkin Einohr – Der magische Dolch“ ein spannendes Kinderbuch mit liebenswerten Protagonisten geschrieben. Die sehr bildhafte Sprache lässt tolle und manchmal auch unheimliche Bilder im Kopf entstehen. Das Buch ist flüssig geschrieben, für Kinder ab zehn Jahren sicher gut zu lesen. Allerdings gibt es einige gewalttätige und blutige Szenen in der Geschichte, die für manche Kinder vielleicht zu heftig sind. Andererseits gibt es in unseren Märchen auch viele brutale Szenen, ich denke, da wissen die meisten Kinder schon zwischen Realität und Fiktion zu unterscheiden. Sehr schön wird erzählt, wie die Kaninchen zu einem Team zusammenwachsen und wie auch neue Freunde mit speziellen Fähigkeiten dazu stoßen und die Truppe komplett machen.
    Das Cover möchte ich hier ganz besonders positiv hervorheben, es ist einfach sehr schön gemacht, in Wirklichkeit ist es noch um Einiges schöner als z.B. auf der Amazon-Produktseite. Der Titel mit Untertitel weist schon darauf hin, dass es bald einen zweiten Band mit Podkin & Co geben wird – wir freuen uns drauf!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    Plush, 24.06.2018

    Als Buch bewertet

    Von dem niedlichen Cover darf man sich nicht täuschen lassen – Podkin Einohr hat es in sich!

    Die fantasymäßig aufgezogene Kindergeschichte startet mit der Einkehr eines Barden, der den Kaninchenkindern eine Geschichte erzählen soll. Und so hören wir dann die Geschichte von Podkin Einohr, also eine Geschichte in einer Geschichte. Zwischendurch kehren wir immer mal wieder zum Barden und seinen gespannten Zuhörern zurück, was der Erzählung eine schöne Tiefe verleiht.

    Inhaltlich ist die Geschichte um Podkin und seine beiden Geschwister sehr tragisch, finster, brutal und deprimierend. Eine Stimmung, die sich durch das gesamte Buch zieht. Zu lachen gibt es eher selten etwas, einzig Podkins kleiner Babybruder sorgt ab und an für etwas Auflockerung. Ansonsten geht es um Flucht, bösartige Mutantenkaninchen, viele harte und blutige Kämpfe, ausweglose Situationen… Das ist wirklich nichts für schwache Nerven und ließ mich mehr als einmal an der Altersempfehlung (ab 10 J.) zweifeln. Denn die beschriebene Brutalität in Verbindung mit der fast durchweg niederschmetternden Grundstimmung ist schon wirklich heftig.

    Mein Sohn fand es trotzdem super, ließ sich von der Spannung mitreißen und von dem Fantasystil verzaubern. Darum gebe ich dem Buch gute 3 Sterne - aber dazu den Tipp, sich an die Altersempfehlung zu halten und zusätzlich zu berücksichtigen, wie viel Brutalität die eigenen kleinen Leser schon vertragen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr Kommentare