GRATIS¹ Geschenk CD-Box mit Kulthits für Sie!

GRATIS¹ Geschenk CD-Box mit Kulthits für Sie!

Frohe Ostern
Frohe Ostern

Buchtipps fürs Osternest: Kinder entdecken die Natur

Von "Palmen am Nordpol" bis "Weißt du, wo die Tiere wohnen?" - die besten Buchtipps für kleine Forscher

Wunderwerk Erde - Hier gibt's viel zu wissen für kleine Tierfreunde, Forscher und Naturschützer

Unsere Erde ist ein Wunderwerk der Natur. Über Jahrmillionen ist auf ihr eine Welt aus Tieren, Pflanzen und Landschaften entstanden, in der alles genau aufeinander abgestimmt ist. Alle Lebewesen und Gewächse sind in ein System eingebunden, in dem jeder seinen Beitrag leistet, sei es als Versorger, Bote, Reinigungskraft oder Wächter. Gleichzeitig zieht auch jeder seinen Nutzen daraus und sichert so sein eigenes Überleben. Dieses Zusammenspiel aus Geben und Nehmen hält die Natur im Gleichgewicht. So hat sich eine atemberaubende Vielfalt an Überlebenskünstlern mit zum Teil unglaublichen Fähigkeiten entwickelt.

Die Natur besitzt eine Kraft und Schönheit, die vielleicht nur wir Menschen wirklich erkennen und begreifen können. Ein grundsätzliches Naturverständnis ist uns allen in die Wiege gelegt worden, aber es will auch genutzt und gefördert werden. Gerade Kinder sind voller Neugier und Tatendrang und wollen ihre Umwelt entdecken und bestaunen. Und wer von uns freut sich nicht, wenn er bei diesen Entdeckungsreisen dabei sein darf?

Buchtipps zu Ostern für kleine Tierfreunde, Forscher und Naturschützer.

Fürs Osternest: Die besten besten Buchtipps für Naturentdecker

Der Frühling ist ein idealer Zeitpunkt, um gemeinsam mit Kindern und Enkelkindern unsere heimische Tier- und Pflanzenwelt zu erkunden. Es ist auch eine gute Gelegenheit, um sie mit altersgerechtem Wissen rund um Tiere, Natur und Naturschutz zu versorgen. So ist auch unser diesjähriges Osternest wieder prall gefüllt mit passenden Lesetipps für Kinder. Dabei lernen auch wir Erwachsenen viel Spannendes dazu und erkennen jeden Tag aufs Neue, wie wertvoll und schutzbedürftig unsere Erde ist.

Deutschlands Lieblingsförster erklärt den Wald für Kinder

Ein toller Einstieg für junge Naturforscher sind Peter Wohllebens Kinderbücher „Weißt du, wo die Tiere wohnen?“ und „Hörst du, wie die Bäume sprechen?“, zwei spannende Entdeckungsreisen durch unsere heimischen Wälder und Wiesen. Darin erklärt Deutschlands bekanntester Förster wie sich Bäume unterhalten, warum Waldtiere Angst vor Menschen und Baumkinder keine Schule haben. Überraschende Antworten auf ungewöhnliche Fragen.

Bilderbücher zeigen den Kleinsten die Welt der Krabbeltiere und den Lauf der Jahreszeiten

Wer sich besonders für schöne Insekten und flinke Krabbeltiere interessiert, verweilt am besten in „Mein Insektenhotel“. Dieses wunderschöne Pappbilderbuch zeigt schon den Kleinsten unter uns, wie Insekten sich in der Natur nützlich machen und wo sie sich besonders wohlfühlen. Kinder lernen dabei spielerisch, wie wichtig und schützenwert jedes noch so kleine Geschöpf der Natur ist. Und wenn wir gerade bei liebevoll gestalteten Bilderbüchern sind, darf auch das klassische Naturkind-Wimmelbuch „Viel los in Frühling, Sommer, Herbst und Winter“ nicht fehlen. Ein Such-Spaß für die ganze Familie, bei dem man erfährt, wie sich unsere Tiere und Pflanzen im Kreislauf der Jahreszeiten bewegen und verändern.

Für Kinder ab 6 Jahren: Alles was ich wissen will - Tiere

Einen erstklassigen Überblick über die verschiedensten Tierarten auf der Welt gibt die Weltbild-Ausgabe von „Alles was ich wissen will - Tiere“, dem kompakten Tierlexikon für Kinder ab 6 Jahren. Hier werden in anschaulicher Weise die Lebensräume und faszinierenden Eigenschaften der unterschiedlichsten Tiere vorgestellt. So erfahren wir viel über Pferde und Ponys, entdecken große und geheimnisvolle Meeresbewohner und lernen den wahren König der Lüfte kennen. Das Buch wird ergänzt durch ein lustiges Kinderquiz, so dass man sein Wissen über Tiere gleich überprüfen kann.

Kinderbuchtipps bei Weltbild entdecken

Tiere denken und fühlen wie wir

Eine Stufe weiter geht der Verhaltensbiologe Dr. Karsten Brensing in seinem preisgekrönten Kindersachbuch „Wie Tiere denken und fühlen“. Mit erstaunlichen Beispielen erläutert der Autor, dass Tiere ganz ähnlich denken und fühlen wie wir Menschen. Wer von uns hätte geahnt, dass Ameisen sich im Spiegel erkennen oder Delphine sich beim Namen rufen können? Und wenn wir erfahren, dass Orca-Männchen noch mit 30 bei ihrer Mutter wohnen, sind wir einfach sprachlos. Ein fabelhaftes Buch über die Wunder der Tierwelt, geeignet für Kinder ab 9 Jahre.

Klimawandel und Klimaschutz kindgerecht erklärt

Wenn Kinder so viel Faszinierendes über Tiere und Pflanzen erfahren, wollen sie meist sofort einen Beitrag zum Naturschutz leisten. Dafür sollten sie aber verstehen, wie das am wirkungsvollsten funktionieren kann und wo zum Beispiel die Unterschiede zwischen natur- und menschengemachten Veränderungen der Natur liegen. Im Kindersachbuch „Palmen am Nordpol“ erfahren Kinder ganz viel über die Ursachen des Klimawandels und wie der sich auf Natur, Menschen und Tiere auswirkt. Ein engagiertes und gleichzeitig unterhaltsames Buch für alle, die nicht nur mitreden, sondern auch etwas tun wollen. Den gleichen Ansatz verfolgt Dr. Jess French in ihrem Sachbuch „So viel Müll“, das sich an Kinder zwischen 7 und 9 Jahren richtet. Die britische Tierärztin und Autorin gibt darin aufgeweckten Kindern zahlreiche Tipps, wie sie im Alltag Müll vermeiden und aktiv zum Umweltschutz beitragen können. Ein sympathisches Plädoyer für mehr Nachhaltigkeit ganz ohne Zeigefeiger.

Tiergeschichten berühren das Herz

Und natürlich gehören auch herzbewegende Tiergeschichten in unser Osternest. Denn nur wer das Herz berührt, kann auch den Verstand erreichen. Die Allerjüngsten werden bestimmt beim „Kleinen Siebenschläfer“ leuchtende Augen bekommen. Und die etwas Älteren werden gespannt die Geschichte über die ungewöhnliche Freundschaft zwischen einem Eichhörnchen und einem Wolf verfolgen. Autor Oliver Scherz hat nämlich mit „Im Tal der Wölfe“ eine wunderschöne Fortsetzung seines Bestsellers geschrieben.

Unser Planet Erde

Unser Planet Erde ist einzigartig, spektakulär und wunderschön. Wer unsere Erde noch genauer kennenlernen und erkunden will, für den ist der großartige „Was ist Was – Weltatlas“ genau das Richtige. Über 80 farbige Karten entführen uns in die Welt: Landschaften, Bevölkerung, Kultur und Tierwelt. Diesen umfangreichen Atlas werden sicher nicht nur Kinder gern zur Hand nehmen.

Kein Zweifel: Mit diesem Osternest sind unsere kleinen Tierfreunde, Forscher und Naturschützer bestens ausrüstet.