Mein Naschglück
Mein Naschglück
4.5Sterne
(5)

Süße Verführung

Drei schnelle Rezepte für Ihren Lieblingsmenschen von "Mein Naschglück"

Bäckt mit Liebe: Melanie von "Mein Naschglück"

Backen (und naschen) macht glücklich, findet Melanie. Seit 2017 teilt die 31-Jährige aus der Nähe von Stuttgart ihre Leidenschaft für Kuchen, Cupcakes, Gebäck und Co. auf ihrem Blog "Mein Naschglück". Jedes Backwerk ist dabei ein kleines Kunstwerk – und trotzdem lassen sich alle Kreationen super in der eigenen Küche nachbacken. Für Weltbild hat Melanie sich gleich drei Rezepte einfallen lassen – für alle, die dem oder der Liebsten eine süße Überraschung bereiten wollen:

3 (Last-Minute) Rezepte für Verliebte

Am 14. Februar, in nicht mal mehr zwei Wochen, ist bereits Valentinstag und Sie haben noch kein Geschenk für Ihren Lieblingsmenschen? Wie wäre es denn mit einer süßen Liebesbotschaft als Geschenk zum Tag der Verliebten?
Dann ist nun besondere Aufmerksamkeit geboten: Hier kommen nämlich drei einfache und zugleich schnell zubereitete Rezeptideen für den Valentinstag, denn: Liebe geht bekanntlich durch den Magen!

Backtipps für den Valentinstag

Den Anfang machen süße Himbeerherzen mit Blätterteig. Bei diesem Valentins-Rezept greifen wir auf fertigen Blätterteig zurück. Schließlich wollen wir ja Zeit mit unserem Partner verbringen und nicht stundenlang in der Küche einen selbstgemachten Blätterteig zubereiten ;-)

Dem Geschmack tut das allerdings überhaupt gar keinen Abbruch. Mit ein wenig Zuckerguss und etwas fruchtiger Himbeermarmelade bringen Sie die Augen Ihres Lieblingsmenschen garantiert in Windeseile zum Strahlen.

Rezept für süße Himbeerherzen (aus Blätterteig)

Backtipp Nummer 1:

Rezept für süße Himbeerherzen (aus Blätterteig)

Zutaten:

  • 1 Rolle Blätterteig
  • 100 gr. Himbeerkonfitüre
  • 50 gr. Puderzucker
  • 1-2 EL Zitronensaft

Anleitung:

  1. Blätterteig ausrollen und mit der Himbeerkonfitüre bestreichen.
  2. Die beiden langen Seite jeweils bis zur Mitte hin einrollen, sodass sich beide gerollte Seiten „treffen“.
  3. 2 cm breiten Scheiben schneiden.
  4. Die Scheiben auf ein mit Backpapier belegtes Backblech setzen und jeweils mittig zusammendrücken, sodass die untere Herzspitze entsteht.
  5. Die Rundungen leicht auseinander ziehen und die Himbeerherzen im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad, Ober- und Unterhitze für ca. 12-15 Minuten backen.
  6. Himbeerherzen auf ein Abkühlgitter setzen und komplett abkühlen lassen.
  7. Puderzucker mit Zitronensaft glatt rühren und auf den Herzen verteilen.

Weiter gehts mit dem wohl schokoladigsten Schokokuchen, den die Welt je gesehen hat. Mit ein paar hübschen Herz-Streuseln dekoriert eine absolute Augenweide.
Und wie wir ja wissen, macht Schokolade durch das enthaltene Glückshormon Serotonin glücklich. Genau das können wir doch an Valentinstag besonders gut gebrauchen.

Backtipp Nummer 2:

Rezept für den schokoladigsten Schokokuchen der Welt

Zutaten:

für den Schokoteig:

  • 250 gr. Zartbitterschokolade
  • 150 gr. Butter
  • 50 gr. Mehl
  • 50 gr. Kakao
  • 120 gr. Zucker
  • 4 Eier
  • 1 TL Backpulver

für das Schokotopping:

  • 200 gr. Zartbitterschokolade
  • 200 ml Sahne
  • Zuckerstreusel

Anleitung:

  1. Zartbitterschokolade grob hacken und zusammen mit der Butter schmelzen.
  2. Zucker und Eier in ca. 5 Minuten auf höchster Stufe schaumig schlagen.
  3. Schoko-Butter-Gemisch auf niedriger Stufe kurz einrühren.
  4. Mehl, Kakao und Backpulver vermischen und ebenfalls bei niedriger Stufe kurz einrühren.
  5. Den Schokoteig in eine Springform (Ø 26 cm) füllen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad, Ober- und Unterhitze für ca. 25-30 Minuten backen.
  6. Nach der Backzeit den Schokokuchen aus der Springform lösen und komplett abkühlen lassen.
  7. Zartbitterschokolade grob hacken.
  8. Sahne in einen Topf geben, einmal aufkochen und vom Herd nehmen.
  9. Grob gehackte Schokolade zur Sahne geben und ca. 5 Minuten stehen lassen.
  10. Anschließend mit einem Schneebesen verrühren, bis sich beide Zutaten miteinander verbunden haben.
  11. Das Schokotopping nun auf dem Schokokuchen verteilen und nach Belieben mit Zuckerstreuseln dekorieren.

Backen mit Liebe bei Weltbild entdecken

Und noch eine flotte Backidee, die einfach nachzubacken ist: hübsche Zimt-Herzen am Stiel aus Hefeteig. Nach dem Backen ganz einfach in eine mit Zucker gefüllte Tasse stecken und mit einer Tasse Kaffee oder Tee pünktlich am Valentinsmorgen direkt zur Liebsten ans Bett bringen. Besser kann der Morgen nicht starten oder?

Backtipp Nummer 3:

Rezept für Zimt-Herzen am Stiel (aus Hefeteig)

Zutaten:

für den Hefeteig:

  • 80 gr. Zucker
  • ½ Würfel Hefe (21 gr.)
  • 2 EL warmes Wasser
  • 500 gr. Mehl
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 200 ml Milch
  • 100 gr. Butter

für den Belag:

  • 50 gr. Butter
  • 80 gr. Zuckerguss
  • 2 TL Zimt

Sonstiges:

  • Schaschlikspieße
  • Geschenkband

Anleitung:

  1. Hefe zusammen mit der Hälfte des Zuckers und dem warmen Wasser zu einer glatten Masse verrühren und ca. 10 Minuten abgedeckt stehen lassen.
  2. Mehl, restlichen Zucker, Ei, Salz, Hefemischung, Milch und geschmolzene Butter dazugeben und den Teig mind. 10 Minuten kneten.
  3. Den Hefeteig anschließend zu einer Kugel formen, die Rührschüssel etwas einfetten und den Hefeteig wieder hineingeben.
  4. Teig nun abdecken und an einem warmen Ort ca. 60 Minuten aufgehen lassen.
  5. Nach der Gehzeit den Hefeteig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck mit einer Größe von ca. 40x50 cm ausrollen.
  6. Butter schmelzen und den Hefeteig damit bestreichen. Zucker und Zimt vermischen und über die Butterschicht streuen.
  7. Den Hefeteig nun längs zusammenklappen und daraus ca. 15 Streifen à 3x20 cm schneiden.
  8. Die Streifen zu einer Kordel drehen und auf einem mit Backpapier belegten Backblech zu einer Herzform legen.
  9. Die Hefeteig-Herzen nun nochmals 20 Minuten gehen und anschließend im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad, Ober- und Unterhitze für ca. 10-15 Minuten backen.
  10. In die noch warmen Hefe-Herzen einen Holzspieß stecken und wenn gewünscht eine Schleife darum binden.

Hier ist doch ganz sicher eine passende Rezept-Idee mit dabei, mit der Sie Ihre Liebste oder Ihren Liebsten zum Valentinstag überraschen können!
Natürlich sollten wir unseren Lieblingsmenschen um uns herum jeden Tag zeigen, dass wir sie lieben und schätzen: Doch der Valentinstag bietet uns eine tolle Gelegenheit, wieder daran erinnert zu werden.

Kleine Aufmerksamkeiten, die von Herzen kommen

So geht es auch überhaupt nicht um das Schenken an sich, sondern eher darum, einer geliebten Person eine kleine Freude zu machen. Mal ganz ehrlich: Wer freut sich denn nicht über eine selbstgemachte Aufmerksamkeit oder eine kleine Überraschung?
Dabei ist es auch ganz egal, mit wem wir diese Emotion teilen: Ob mit Partner, Eltern, Freunden oder Geschwistern. Am Valentinstag geht es nur um die Liebe – das schönste Gefühl überhaupt!

Das könnte Sie auch interessieren:

Online-Kurs: Grundlagen der Paarkommunikation

Geschenk-Ideen zum Valentinstag

DIY-Anleitung zum Valentinstag: Mit Liebe gestickt