GRATIS¹ Geschenk für Sie!
Gleich Code kopieren:

Osterwelt
Osterwelt
5Sterne
(1)

Simple Brunch-Ideen für Ihr Osterfrühstück

Hasenstarke Rezeptvorschläge für Fingerfood, Kindersnacks & mehr

Lassen Sie Ihr Osterfrühstück in diesem Jahr zum Fest werden! Wir haben jede Menge tolle Osterbrunch-Ideen für Sie

INHALT

Hasenstarkes Osterfrühstück: an die Löffel, fertig, los!

Ein Gelbes, ein Grünes! Und da drüben im hohen Gras – da sitzt der nette Osterhas’! Vor allem die Kleinen unter uns können es kaum erwarten, wieder auf die Suche nach Osterei & Co. zu gehen. Aber auch bei uns Großen steigt die Vorfreude auf das Hasenfest im Frühling – denn dieses Mal laden wir Freunde und Familie zum gemeinsamen Osterfrühstück ein. Freuen Sie sich auf beliebte Klassiker, süße Häschen und echte Genuss-Highlights, die wir für Sie zusammengestellt haben.

Wir planen ein Osterfrühstück – grundsätzliche Fragen

  • Was kann ich zum Osterfrühstück servieren?
  • Welche Klassiker müssen unbedingt auf den Tisch?
  • Und gibt es ausgefallene Osterrezepte für Kinder?
    Für die Antworten bitte hier entlang…

Aus dem Einkaufskörbchen auf den Tisch: Beliebte Klassiker

Ostern ohne Eier ist wie Weihnachten ohne Tannenbaum – unvorstellbar! Deshalb sollten

  • Eierspeisen auf dem Osterfrühstücks-Tisch einen Ehrenplatz finden.
  • Allen voran natürlich die bunten hartgekochten Eier.
  • Aber auch Omelett und Rührei sind willkommene Klassiker.
  • Ihre Gäste mögen es lieber süß? Garantiert nichts verkehrt machen Sie mit einem Karottenkuchen
  • oder einer etwas aufwändigeren Rübli-Torte.
  • Süße Hefeteilchen wie Osterzopf oder Weckhasen werden das Herz kleiner Gäste schneller hoppeln lassen.

Bei allen Extras, die Sie auftischen: Vergessen Sie nicht die Basics wie frische Brötchen und ein gutes Brot oder Baguette.

Unser Tipp: Es muss nicht immer die klassische Rübchen-Deko auf dem Karottenkuchen für das Osterfrühstück sein. Wie wäre es, wenn Sie einen kleinen Schokoladen-Osterhasen in die Mitte platzieren und den Rand mit bunten Fondant-Eiern verzieren?

Kulinarische Überraschungen machen das Osterfrühstück rund und schmecken Groß und Klein

Aus der Häschenschule: Leckere Ideen für Kinder

Sie suchen Osterbrunch Rezepte für Kinder? Servieren Sie folgende Dinge – und kleine Augen werden große Münder machen:

  • Osterhasen-Muffins: Es kann so einfach sein! Backen Sie Ihre Lieblingsmuffins und verzieren Sie diese danach mit jeweils zwei Schokoladen-Stäbchen als Ohren und kleinen Schokolinsen-Augen.
  • Osterhasen-Pancakes: Ganz simpel lassen Sie einen Pancake-Osterhasen (siehe Bild oben) aus der Pfanne hoppeln. Dazu verschieden große runde Teigkleckse und vier längliche Teigstückchen in heißem Fett ausbacken. Danach einen großen runden Pancake mit zwei (länglichen) Füßchen unten und dem Bommel unten mittig platzieren. Einen kleineren runden Pancake oben mittig unter den großen schieben und zwei längliche Teigstückchen als Ohren dekorieren - fertig!
  • Osterhasen am Stil: Blätterteig nimmt kinderleicht jede Form an. Schneiden Sie große Hasengesichter aus und legen Sie vor dem Backen zwei Rosinen als Augen darauf. Mit etwas Eigelb bestreichen und bei Bedarf etwas zuckern.
  • Pfannkuchen-Spieße mit Osterüberraschung: Pfannkuchen (mit oder ohne dünnen Marmeladenbelag) rollen und in kleine Portionen schneiden. Abwechselnd mit Beeren und geschnittenem Obst auf einen Holzspieß stecken. Am Ende des Spießes ein kleines Schoko-Ei platzieren. Wetten, die sind schneller weg, als Sie schauen können?
  • Mini-Aufback-Hasen: Auch kleine Aufbackbrötchen oder Aufbackbrezen, deren Teig nach dem Auftauen nochmal verknetet wird, lassen sich zu einem großen Hasengesicht legen, bevor sie in den Ofen wandern. Kleiner Aufwand, große Wirkung!

Unser Tipp: Sie besitzen einen Keks-Ausstecher in Hasenform? Dann nutzen Sie diesen, um dünne Scheiben Apfel, Birne oder anderes Obst auszustechen – so landet der gesunde Snack garantiert in den kleinen Pfötchen!

Ostern wird ein Fest mit Weltbild

Saisonale Gadgets ergänzen die Osterfrühstücks-Tafel - wie wäre es mit drolligen Hasentassen, Karotten-Taschen fürs Besteck, Motiv-Servietten und und und...

Aus dem Topf und mit der Pfote: Karottensuppe und Fingerfood

Morgen ist es schon soweit? Bleiben Sie ruhig. Das Meiste für Ihr Osterfrühstück können Sie ganz entspannt vorbereiten. Wie wäre es mit einer Suppe und etwas Fingerfood?

  • Karottensuppe: Mit ihrer Hauptzutat ist sie wohl die passendste aller Suppen für das Osterbuffet. Wie wäre es dieses Jahr mit etwas Ingwer, um dem Bekannten einen Twist zu verleihen?
  • Gründonnerstagssuppe: Diese beliebte Vorspeise überrascht mit neun Kräutern und ist innerhalb einer Stunde fertig. Servieren Sie dazu ein halbes hartgekochtes Ei pro Portion oder greifen Sie zu essbaren Blüten.
  • Feta-Gurken-Spieße: Gurkenscheiben vierteln und abwechselnd mit kleinen Stückchen Feta auf einen Spieß geben – fertig ist ein schneller, vegetarischer Snack.
  • Hackbällchen-Caprese: Für die Fleischesser kommen kleine Hackbällchen, halbe Kirschtomaten, Mozzarella und Basilikumblätter auf den Spieß.

Unser Tipp: Servieren Sie Ihre Suppe doch mal in einer passenden Ostertasse. Damit sorgen Sie garantiert für Hingucker!

Pfötchen ans Gourmet-Buffet!

Keine Frage: Zu Ostern darf es gerne etwas Luxus sein. Aber keine Angst, dafür müssen Sie sich nicht in Unkosten stürzen. Schon ein paar ausgewählte Artikel können das Buffet aufwerten:

  • Ausgefallene Brotaufstriche und Marmeladen: Wie wäre es mit einer Pistazien- Creme oder einem anderen Nussmus? Auch edle Marmeladen – mit Vanille oder aromatischen Gewürzen verfeinert – machen aus dem Frühstück ein besonderes Erlebnis.
  • Wurst und Fleischwaren: Zur Mittagszeit kann aus dem Osterfrühstück schnell ein Lunch werden – bieten Sie dafür entsprechende Toppings für Brötchen und Co. an. Vielleicht darf es zur Feier des Tages etwas Lachsschinken sein?
  • Käseplatte: Gouda war gestern, heute tischen wir eine kleine, aber feine Auswahl an Käse auf! Kaufen Sie diese frisch an der Theke, haben Sie ein besseres Auge auf die Grammzahl – und damit auch auf den Preis.
  • Selbstgemachte Highlights: Mit karamellisierten Ananasstückchen oder selbst eingelegten Cherry-Tomaten sorgen Sie für echte Genussmomente am Buffet. Oder Sie krönen Ihr Angebot mit süßen Trüffeln, die Sie persönlich in der Küche zaubern!

Unser Tipp: Zwischen den Zutaten auf Käse- und Aufschnittplatten kleine Tomaten, Essiggurken oder frische Kräuter platzieren – das sieht nicht nur gut aus, sondern bringt auch zusätzlichen Geschmack ins Spiel.

Schokoladige Ostereier selbst gemacht: Rezept für süße Trüffel

Achtung: Such(t)gefahr!

Sie brauchen:

  • 250 g Zartbitterschokolade – nicht mehr als 55 % Kakaoanteil
  • 125 ml Schlagsahne
  • 25 g weiche Butter
  • 2 El Back-Kakaopulver

So einfach geht’s:

  1. Schokolade klein hacken und in eine Schüssel geben.
  2. Butter und Sahne kurz aufkochen und vom Herd nehmen.
  3. Nun die Schokolade unter Rühren in die Sahne-Butter-Mischung geben, bis sich alles aufgelöst hat.
  4. Die Masse glatt streichen und für etwa 1,5 Stunden in den Kühlschrank geben.
  5. Aus der Masse kleine Ostereier formen.
  6. Kakaopulver auf einen flachen Teller sieben und die Ostereier einzeln darin wälzen.
    Genießen!

Zu Ostern gibt’s einen Augenschmaus!

Richtig gemütlich wird es, wenn auch die Tafel selbst für Ostern steht. Mit ein paar kleinen Dekotipps gelingt Ihnen das ganz sicher:

  • Lassen Sie den Mini-Hasen aus Beton eine Osterglocke halten oder dekorieren Sie einen schönen Frühlingsstrauß am Ende der Tafel.
  • Sorgen Sie mit Lichtern für gemütliche Stunden – zum Beispiel mit einem schönen Arrangement aus Dekofiguren und Kerzen.
  • Natürlich sollten auch die Servietten thematisch passen. Es gibt eine unendlich Auswahl mit hübschen Ostermotiven. Oder wie wäre es mit einer niedlichen Motiv-Tischdecke und dazu passenden Sets?

Unser Osterfrühstück – unser Genuss!

Ob Groß oder Klein – an Ostern wollen alle zusammen sein! An einer reichlich gedeckten Tafel mit beliebten Klassikern, süßen Highlights und ausgefallenen Häppchen holen wir uns dieses Jahr hasenstarke Stimmung und eine Extraportion Genuss ins Haus.