Der Wald ruft, die Erdmännchen kommen

Diese beiden Bestsellerautoren stecken hinter den tierisch witzigen Abenteuern von Ray & Rufus

Neu im Buchregal: Der 6. Band der Erfolgsreihe rund um die Erdmännchen-Brüder Ray & Rufus. Rechts: Putziges Erdmännchen-Duo mit Solaraugen.

Bestseller mit tierisch viel Erdmännchen-Charme

Endlich ist es raus: Hinter dem Pseudonym Moritz Matthies steckt das Autoren-Duo Hans Rath und Edgar Rai

Sie haben es wieder getan: Hans Rath und Edgar Rai legen einen neuen Erdmännchen-Roman vor – und zwar zum ersten Mal ganz offiziell als Autoren-Duo. Fünf Bestseller lang erschienen die frechen Abenteuer um die Erdmännchen-Brüder Ray & Rufus unter dem Pseudonym Moritz Matthies. Mit Band Nummer 6, "Der Wald ruft", geben die beiden Berliner Erfolgsautoren erstmals ihre Identität preis. Wie wunderbar harmonisch das Verhältnis der beiden ist ("...manchmal frotzeln wir beide uns an wie die Erdmännchen."), welchen Reiz die Perspektive der pelzigen Chaoten hat und mehr, verraten sie im Interview (weiter unten).

Zwei Berliner Erfolgsautoren: Hans Rath (links) und Edgar Rai (rechts). Hans Rath schreibt Bücher in Millionenauflage, bekannt wurde er unter anderem mit seiner Trilogie um den Mittvierziger Paul Schubert ("Man tut was man kann"), die auch schon fürs Kino verfilmt wurde. Edgar Rai ist ebenfalls Autor vieler erfolgreicher Romane wie "Nächsten Sommer" oder "Etwas bleibt immer" und Inhaber einer Buchhandlung in Berlin, Prenzlauer Berg. Gemeinsam veröffentlichten die beiden unter anderem bis jetzt die Krimi-Reihe "Bullenbrüder". Foto: © Sophie von Heppe

Warum Erdmännchen uns den Spiegel vorhalten können, verraten Hans Rath und Edgar Rai im Interview:

Mit dem Erscheinen des 6. Ray & Rufus-Bandes wird jetzt auch das Geheimnis um Bestsellerautor Moritz Matthies gelüftet: Hinter dem Pseudonym stecken Sie beide. Hat es Spaß gemacht, 5 Bücher lang undercover Erdmännchen-Abenteuer auszuhecken?

Hans Rath: Kein bisschen.
Edgar Rai: Vom ersten Tag an eine einzige Plackerei.
Hans Rath: Ich wünschte, unser Agent hätte uns nie zusammengebracht.
Edgar Rai: Da sind wir ausnahmesweise mal einer Meinung.
Hans Rath: Wobei es mir manchmal schon Spaß gemacht hat. Ein bisschen.
Edgar Rai: Ja, mir auch. Aber wirklich nur ein kleines bisschen.

Wie geht denn eigentlich „zusammen schreiben“? Ist einer von Ihnen Rufus und einer Ray? Schreiben Sie kapitelweise? Wie entsteht die Storyline des jeweiligen Romans?

Edgar Rai: Gut, dass das endlich mal jemand anspricht. Gar nicht geht das. Ich bin alles. Hans sitzt faul rum, entkorkt Wein und fragt mich, wann er endlich was zu lesen bekommt.
Hans Rath: Nachdem ich mir die Story ausgedacht habe.
Edgar Rai: Aber nur, weil mir nix einfällt.
Hans Rath: Die Wahrheit ist, wir plotten gemeinsam, anschließend schreibt jeder eine Hälfte, am Ende lektorieren wir uns über kreuz.
Edgar Rai: Was er so schreiben nennt...
Hans Rath: Und was er so plotten nennt…

Wie kommt man denn überhaupt auf die Grundidee, eine Erdmännchen-Sippe als tierische Protagonisten ins Leben zu rufen? Hatten Sie schon immer was für Erdmännchen übrig?

Edgar Rai: Jetzt bin ich dran mit der Wahrheit. Die Idee kam über eine Lektorin, mit der ich an einem anderen Roman gearbeitet hatte, einem historischen Roman über Michelangelo.
Hans Rath: Kaum zu glauben, dass die dich gefragt hat. Hatten die keine anderen Autoren?
Edgar Rai: AutorInnen, bitte. Ich hab es auch nicht verstanden, jedenfalls meinte sie, im Verlag würden alle Erdmännchen so putzig finden, ob mir da was zu einfiele.
Hans Rath: Und da hast du wahrheitsgemäß geantwortet, dir nicht, denn dir fällt ja grundsätzlich nichts ein, aber ich frag mal Hans Rath.
Edgar Rai: Genau so war’s.
Hans Rath: Gute Idee, muss ich sagen.
Edgar Rai: Naja, die einen sagen so, die anderen so.

Alle Erdmännchen-Abenteuer in der richtigen Reihenfolge:

Erdmännchen-Abenteuer bei Weltbild entdecken

Worin liegt der Reiz, wenn man Tiere Abenteuer erleben oder Krimis lösen lässt? Hat man mehr kreative Freiheiten oder darf frecher schreiben?

Hans Rath: Ganz genau, alles. Wir können beim Schreiben völlig freidrehen, das macht ungeheuren Spaß. Dabei muss man wissen, dass Edgar Hedonist ist. Wenn dem irgendwas keinen Spaß macht, dann lässt er sofort die Finger davon.
Edgar Rai: Ich ein Hedonist? Sagt der Co-Autor, der mir am liebsten mit einem Weinglas in der Hand beim Schreiben zusieht.
Hans Rath: Wenn du arbeiten musst, da kann ich ja nichts für.
Edgar Rai: Einer muss den Job ja machen.

Ihre Berliner Großstadt-Erdmännchen haben ja sehr menschliche Züge und Probleme: Alles Typen, denen man so in Berlin begegnen kann oder wo und wie entstehen die Charaktere?

Hans Rath: Oh, denen kann man in Berlin ebenso gut begegnen wie in Bangkok oder Rotterdam.
Edgar Rai: Und dass Ray, Rufus & Co. so sehr uns Menschen ähneln, wird natürlich einerseits dadurch gebrochen, dass es eben keine Menschen sind, andererseits werden wir auf diese Weise umso schonungsloser mit unseren menschlichen Schwächen konfrontiert: Eitelkeit, Eifersucht, Habgier…
Hans Rath: Außerdem macht es uns Spaß, in unsere Charaktere zu schlüpfen und die Welt mit ihren Augen zu sehen. Ich weiß nicht, ob man es merkt, aber manchmal frotzeln wir beide uns an wie die Erdmännchen.
Edgar Rai: Ja, klar. Und vermutlich bist du der Clevere von uns beiden.
Hans Rath: Aber dafür bist du eindeutig der Putzigere.
Edgar Rai: Du meinst, ich hab das schönere Fell?
Hans Rath: Das sowieso…

Raus aus dem Bau und rein in den Wald

Darum geht's im 6. Abenteuer von Ray & Rufus

Zwangsumzug ins eiskalte Oslo? Nicht mit Ray & Rufus! Von Schulkindern vor ihrem Erdmännchen-Gehege im Berliner Zoo erfahren die beiden Brüder, dass der ganze Erdmännchen-Clan an ein Gartencenter in Oslo verkauft werden soll. Als es ernst wird, evakuieren Ray, Rufus und ihr Bruder, Clanchef Rocky, kurzerhand die ganze Sippe. Etwas planlos schippern sie über Berliner Kanäle bis zu einem nahen Waldrand, wo erstmals ein Leben in Freiheit winkt. Doch im Wald sind die Zoo-Flüchtlinge nicht allein – und auch nicht willkommen.

Unser Tipp: Kultstatus haben die Abenteuer von Ray & Rufus und dem Erdmännchen-Clan auch in der Hörbuch-Version – wo niemand anderer als Top-Comedian Christoph Maria Herbst der Truppe seine Stimme leiht.

Das könnte Sie auch interessieren:

Hilfe, „der Löwe büllt": Bestseller-Autor Tommy Jaud im Interview