vor 10 Monate

Mamma Mia! Here We Go Again

Donna, Sophie und all die anderen gutgelaunten Inselfreaks sind zurück

Der Termin war im Kalender rot angekreuzt: Am 19. Juli 2018 startete die Fortsetzung der mitreißenden Musical-Komödie „Mamma Mia“ in den deutschen Kinos. Und sie dreht die Zeit zurück in die wilden 70er Jahre, in denen alles begann. Was alle brennend interessiert: Ist Meryl Streep noch dabei? Die Frage kann nicht eindeutig beantwortet werden, denn zunächst schaut Meryl alias Donna dem Geschehen in "Mamma Mia! Here We Go Again" nur als Bild an der Wand zu. Rückblenden erzählen von Donnas Begegnungen und Abenteuern aus ihrer Jugend und hier erweist sich Lily James, die schon in "Cinderella" und "Downton Abbey" starke Präsenz zeigte, als würdige Vertretung in der Rolle der "jungen Donna".

Der Sommerstimmung macht das sowieso keinen Abbruch, denn auch „Mamma Mia! Here We Go Again“ ist prallvoll mit guter Laune und 18 großartigen Abba-Hits, die auf einem Original Soundtrack erhältlich sind! Wäre ja auch schade gewesen, wenn die vielen schönen Abba-Songs, die im ersten Teil nicht zum Zuge kamen, auf ihren Tonträgern in der Versenkung liegen bleiben müssten.

Thank You For The Music

Endlich darf wieder hemmungslos im Kino geträumt, geschmachtet und vor allem mitgesungen werden! Mit Sophie alias Amanda Seyfried, Pierce Brosnan, Christine Baranski und Julie Walters versammelt das neue Gute Laune-Leinwand-Event viele bekannte Gesichter der Weltstar-Riege aus dem ersten Teil. Frisch und stimmgewaltig mischen nun weitere Superstars wie Cher als Sophies extracoole Großmutter und Andy Garcia als formvollendeter Hotelmanager Fernando (hört man da nicht schon die ersten Töne des gleichnamigen Hits?) mit, außerdem sind Alexa Davies, Josh Dylan, Hugh Skinner und Jeremy Irvine und natürlich auch Colin Firth und Stellan Skarsgård wieder mit von der schwungvollen Partie.

Oben: Die drei Freundinnen Rosie, Tanya und Donna (v.l.) in jungen Jahren, rechts: Meryl Streep als wunderbare Donna in Teil 1

Sommerfeeling auf der Leinwand

Mamma Mia, es war ja auch so schön im Jahre 2008: Ein Kinosaal voller Mädels, der Sommerzauber einer griechischen Insel und eine unwiderstehliche Herz-Schmerz-Geschichte um Mutter, Tochter und drei Väter, dazu jede Menge Humor und natürlich: ABBA-Songs! Unsterbliche Hits, die man schon lange vorher kannte und liebte und die einem spätestens nach diesem Film nie mehr so ganz aus dem Kopf gingen, wie „Mamma Mia“, „The Winner Takes It All“, „Dancing Queen“ und viele mehr. Die wunderbaren Songs sind so passgenau und raffiniert eingebettet in die mitreißende Filmstory, als hätten Benny Andersson und Björn Ulvaeus, die beiden „BB’s“ von ABBA, beim Schreiben der Lieder dereinst schon geahnt, dass diese einmal den musikalischen Rahmen ihres eigenen Musicals bilden würden. Dabei kam den beiden kreativen Köpfen von ABBA erst im Jahre 1994 die Idee, ihre ABBA-Hits in ein Musical mit einer ganz neuen Geschichte zu verweben.

Erstaunt es irgendjemanden, dass das Musical, das im Jahre 1999 uraufgeführt wurde, prompt zum Welterfolg wurde und seitdem mehr als 60 Millionen Besucher in 440 Städten begeisterte? Und der gleichnamige Film ein Millionenpublikum verzückte und als erfolgreichster internationaler Musical-Film überhaupt gilt, der mit rund 600 Millionen Dollar mehr als das Zehnfache seiner Kosten eingespielt hat?

Bei Weltbild entdecken

Das Sommer-Filmhighlight 2018

Zehn Jahre nach dem ersten Teil kommt mit „Mamma Mia! Here We Go Again“, die langersehnte Fortsetzung des Mega-Filmhits in die Kinos. Ganz klar, dass sich Benny Andersson für den Original Soundtrack verantwortlich zeichnet, der alle die großartigen Songs aus dem Film enthält. Gesungen und interpretiert werden die weltbekannten Abba-Lieder übrigens erneut von den Akteuren selbst, die das schon in Teil 1 erstaunlich gut hinbekommen haben. Wer hätte denn vorher gedacht, dass Meryl Streep nicht nur als Schauspielerin, sondern auch als gefühlvolle Sängerin mit echter Power überzeugt? Auch Pierce Brosnan verblüffte damals alle, wenn auch weniger mit Stimmgewalt als mit dem Mut, sein überschaubares Sangestalent ernsthaft und voller Inbrunst vor Publikum zum Besten zu geben. Mit ebenso viel Power, wenn auch durchsetzt von ernsteren Tönen, die das Leben nun mal anstimmt, geht die grandiose ABBA-Sause jetzt im 2. Teil weiter. Und sie zieht spätestens mit dem Auftauchen der drei Väter als junge Kerle alle wieder in den unglaublichen "Mamma Mia"-Sog.

„Mamma Mia! Here We Go Again“ - Titelliste:

  • When I Kissed The Teacher / Lily James & Jessica Keenan Wynn & Alexa Davies & Celia Imrie
  • I Wonder (Departure) / Lily James & Jessica Keenan Wynn & Alexa Davies
  • One Of Us / Amanda Seyfried and Dominic Cooper
  • Waterloo / Hugh Skinner, Lily James
  • Why Did It Have To Be Me? / Josh Dylan & Lily James & Hugh Skinner
  • I Have A Dream / Lily James
  • Kisses Of Fire / Panos Mouzourakis
  • Andante, Andante / Lily James
  • The Name Of The Game / Lily James
  • Knowing Me, Knowing You / Jeremy Irine & Lily James & Pierce Brosnan & Amanda Seyfried
  • Angel Eyes / Christine Baranski & Julie Walters & Amanda Seyfried
  • Mamma Mia / Lily James & Jessica Keenan Wynn & Alexa Davies
  • Dancing Queen / Colin Firth & Stellan Skarsgard & Amanda Seyfried & Christine Baranski & Julie Walters & Pierce Brosnan
  • I’ve Been Waiting For You / Amanda Seyfried & Christine Baranski & Julie Walters
  • Fernando / Cher & Andy Garcia
  • My Love, My Life / Amanda Seyfried & Lily James & Meryl Streep
  • Super Trouper / Cher & Meryl Streep & Christine Baranski & Julie Walters & Pierce Brosnan & Colin Firth & Stellan Skarsgard & Andy Garcia & Amanda Seyfried & Dominic Cooper & Lily James & Jessica Keenan Wynn
  • The Day Before You Came / Meryl Streep

ABBA ist eine Legende

44 Jahre ist es her, dass die vier bis dahin unbekannten jungen Schweden Agnetha Fältskog, Benny Andersson, Björn Ulvaeus und Anni-Frid Lyngstad mit dem Song „Waterloo“ den Grand Prix d´Eurovison de la Chanson (heute: Eurovision Song Contest) gewannen. Der Beginn eines unfassbaren musikalischen Siegeszuges, auf dem uns das Quartett unzählige Song-Klassiker geschenkt hat. Bis heute ist die Popularität von ABBA ungebrochen, die Band zählt mit über 380 Millionen verkauften Tonträgern zu den erfolgreichsten der Musikgeschichte.

Ganz aktuell gibt es sensationelle Nachrichten: Vor wenigen Wochen wurde bekannt, dass sich ABBA kurzzeitig wiedervereint und zwei neue Songs im Studio aufgenommen haben. Alle vier Abba-Mitglieder, die mittlerweile zwischen 68 und 73 Jahre alt sind, hätten das Gefühl gehabt, dass ihnen sowas viele Jahre nach der Trennung noch einmal richtig Spaß machen würde. Auch wenn die vier Schweden ein neues Album oder gar eine neue Tour kategorisch ausschließen: Geplant ist, dass im Dezember einer dieser beiden neuen Songs mit dem Titel "I Still Have Faith In You" bei einer gemeinsamen Fernsehproduktion von NBC und BBC zu hören sein soll.

2 Kommentare
  • Karinaz, 24.07.2018

    Super, ich liebe ABBA! Der neue Film ist genauso toll wie der erste Teil!

  • KarinS, 25.07.2018

    Gestern im Kino gewesen, hätte nicht gedacht, dass ich wieder soo begeistert bin!! Mir gefällt der neue Mamma mia film fast noch besser als der erte Teil. Die Geschichte ist top, wie Donna ihre Männer damals kennengelenrt hat und wie alles losging. Übelst witzig, wie die drei Väter als junge Typen aussahen, das war voll echt, ich konnte es mir total gut vorstellen. Und die Abba Lieder haben wieder so genau alles begleitet, mit den deutschen Untertitel versteht man auch alles mal ganz gsnau. Ich musste immer wieder heulen, weil ich so berührt war. Der Soundtrack ist schon bestellt, freu mich