1848, Die Geschichte von Jette und Frieder

Roman. Mit e. Nachw. d. Autors

Klaus Kordon

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
1 Kommentare
Kommentare lesen (1)

5 von 5 Sternen

5 Sterne1
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Bewertung lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "1848, Die Geschichte von Jette und Frieder".

Kommentar verfassen
Klaus Kordon erzählt die bewegende Geschichte von Jette und Frieder, ihrem Leben und ihrer Liebe vor dem Hintergrund der Revolution von 1848 in Berlin. "Ein ergreifender und zutiefst menschlicher Roman, mit dem sich Kordon einmal mehr als Chronist der deutschen Geschichte aus der Sicht der kleinen Leute erweist."

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch9.95 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 2234867

Auf meinen Merkzettel
Nostalgische Bilderbuch-Klassiker (Weltbild EDIITON)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "1848, Die Geschichte von Jette und Frieder"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    3 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    M., 15.04.2010

    Ein tolles Buch, das uns in eine Zeit versetzt, die noch gar nicht sooo lange her ist und trotzdem mit uns nichts mehr zu tun hat. Es ist super geschrieben und versetzt uns in ein Deutschland der Kaiserzeit. Geschichte kann man am besten aus Geschichtchen lernen und das ist hier in jedem Fall gegeben. Man kann dieses Buch einfach nicht aus der Hand legen und ich freue mich schon darauf, das nächste Buch "Fünf Finger hat die Hand" zu lesen. Schade finde ich nur, dass alle Bücher, die ich bisher über die Wilhelminische Zeit gelesen habe in Berlin spielen, andere Orte wären sicherlich auch interessant, z. B. das Ruhrgebiet. Kohle und Stahl dazu viele polnische Einwanderer, leicht war auch hier das Leben sicherlich nicht. Die Bücher von Klaus Kordon sind ja als Jugendliteratur gedacht, sollten deshalb auch vielmehr dort eingesetzt werden. Jugendliche könnten hier viel lernen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „1848, Die Geschichte von Jette und Frieder“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating