70 Jahre Porsche Sportwagen

Josef Arweck

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
1 Kommentare
Kommentare lesen (1)

5 von 5 Sternen

5 Sterne1
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Bewertung lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "70 Jahre Porsche Sportwagen".

Kommentar verfassen
70 Jahre Porsche Sportwagen - der Jubiläumsband in der limitierten Prachtausgabe
Wer einen Porsche sein Eigen nennt, besitzt mehr als ein Auto. Egal ob Porsche 911, Panamera oder Boxster, die eleganten Sportwagen aus Zuffenhausen verkörpern ein...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch39.90 €

Jetzt vorbestellen

Jetzt vorbestellen

Bestellnummer: 93899086

Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "70 Jahre Porsche Sportwagen"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Peter Krackowizer, 10.10.2018

    Das Buch beleuchtet viele Facetten des Mythos Porsche und weckt Erinnerungen

    Meist über beide Seiten verlaufende Bilder mit kurzen, aber ausreichend informativen Texten, zeigen sieben Jahrzehnte Porsche-Automobile, -Rennsport und -Menschen.

    Im Kapitel „Lifestyle“ sieht man beispielsweise James Dean lässig in einen 550 Spyder einsteigen und Herbert von Karajan steuert an der Seite seiner Frau Eliette einen 718 RSK Spyder. Auch Steve McQueen, Keanu Reeves – er spielte die Rolle des Computerhackers Neo in der Filmreieh „Matrix“ - und andere prominente Porsche-Fahrer finden sich in diesem Kapitel. Der „Chronograph I“ und das Kundenmagazin „Christophorus“ runden diesen Abschnitt ab.

    Die „Technik“ beginnt mit einem Interview mit Oliver Blume, dem Vorstandsvorsitzenden der Porsche AG. „Grenzerfahrungen“ und „Zukunftsmusik“ mit interessanten Bildern folgen. Im Abschnitt „Unternehmen“ wird die Firmengeschichte lebendig, beginnend mit einem Bild des Geburtshauses von Ferdinand Porsche in Maffersdorf. In Dekaden werden Persönlichkeiten der Porsche AG vorgestellt. Mehr oder weniger „bunte Vögel“ finden Platz in der „Community“: Ottokar Jacobs, Patrick Long (zweimaliger Le-Mans-Sieger), Magnus Walker und andere. Die zehn „lebenswichtigen“ Porsche-Bücher beenden dieses Kapitel und das wohl interessantes für viele Leser beginnt:

    Doppelseitig strahlen die Fahrzeugbilder dem Leser entgegen, begleitet von einem kurzen Text. Der 356 aus dem Jahr 1948 sei 140 km/h schnell, jener aus 1954 hätte schon 70 PS, der 904 Carrera GTS 1964 mit 155 bis 185 PS Leistung. Und so geht es weiter bis zum 911 GT2 RS, der es mit 700 PX auf 340 km/h Spitze bringt. Übrigens, in diesem Buch erfährt man auch, weshalb Porsche die Bezeichnung 356 aufgeben und auf die Neunerzahl umsteigen musste.

    In „Menschen“ werden Persönlichkeiten aus dem Haus Porsche sowie eng mit der Marke verbundene Personen portraitiert wie Max Edwin Hoffmann, Richard von Frankenberg. Anatole Carl Lapine oder Walter Röhrl u. a.

    Schließlich beendet das Kapitel „Motorsport“ das Buch. 1951 – 72-Stunden-Rekordfahrt, 1967 – Weltrekord in Monza, die besonderen Rennstrecken für Porsche und einige Rennsport-Porsche-Modelle wie der Porsche 356 B 1600 GS Carrera GTL Abarth, der Porsche 804, der 1962 den ersten Formel-1-Sieg brachte oder der legendäre Porsche 910/8 Bergspyder aus dem Jahr 1967 bis hin zum Porsche 911 RSR (2017) werden vorgestellt. Eine Doppelseite informiert über „Rennsport in Zahlen“ wie beispielsweise über die Anzahl von Schaltvorgängen im Siegerauto von Le Mans 2017.

    Wer dieses Buch durchblättert, merkt bald, dass Porsche nicht irgendeine Marke ist und irgendeine Geschichte erlebt hat. „Der Mythos Porsche lebt und wird nie untergehen – verlassen Sie sich auf mich.“ Meint abschließend Dr. Wolfgang Porsche, Enkel von Ferdinand Porsche, der auch im Buch selbst einen Beitrag zum Thema „Porsche bleibt Porsche“ schreibt.

    Dieses technisch hervorragend produzierte Buch ist ein beeindruckendes Portrait einer Marke und der Familie Porsche. Ich bin sehr beeindruckt vom Inhalt, der Gestaltung und der Produktion durch den Verlag!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „70 Jahre Porsche Sportwagen “

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „70 Jahre Porsche Sportwagen“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating