Agathas Auftrag

Roman

Andrew Wilson

Durchschnittliche Bewertung
3.5Sterne
2 Kommentare
Kommentare lesen (2)

3.5 von 5 Sternen

5 Sterne0
4 Sterne1
3 Sterne1
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 2 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Agathas Auftrag".

Kommentar verfassen
Januar 1927. Die berühmte Krimiautorin Agatha Christie begibt sich auf eine Schifffahrt nach Teneriffa - scheinbar, um sich von dem Skandal um ihr geheimnisvolles Verschwinden zu erholen. Was niemand weiß: Sie reist im Auftrag der Krone und soll...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

Buch20.00 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 99150182

Auf meinen Merkzettel
Küsten-Krimis (Weltbild EDITION)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Agathas Auftrag"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 4 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Dreamworx, 10.11.2018

    Als eBook bewertet

    1927. Agatha Christie geht an Bord eines Schiffes mit Ziel Teneriffa, um den Skandal um ihr Verschwinden hinter sich zu lassen. Als Urlaub getarnt, ist Agathe in Wirklichkeit im Auftrag der Krone auf Reisen, um den Mord an einem britischen Geheimagenten aufzuklären. Noch während der Schiffsreise gibt es einen Toten an Bord, dessen Ableben sich bald als Mord herausstellt. Agatha wäre nicht die berühmte Krimiautorin, wenn sie nicht schon recht bald die beiden Todesfälle in Beziehung setzen würde und in dieser Richtung weiter ermittelt. Leider kann sie weitere Morde nicht verhindern, kommt dem Täter aber immer näher…
    Andrew Wilson hat mit seinem Buch „Agathas Auftrag“ einen spannenden und unterhaltsamen historischen Kriminalroman vorgelegt, der den Leser in eine vergangene Zeit eintauchen lässt und ihm die Möglichkeit gibt, mit der wohl berühmtesten Krimi-Queen auf Tätersuche zu gehen. Der Schreibstil ist flüssig und immer mit einer unterschwelligen Spannung erfüllt. Der Autor legt viel Wert auf Authentizität und lässt seine Hauptprotagonistin in der ICH-Form in der damals typischen Ausdrucksweise etwas gestelzt erzählen. Der Leser ist ihr somit sehr nah, ihre Überlegungen und Gefühle liegen stets offen und lassen so auch ein sehr genauer Kennenlernen von Agatha zu. Gleichzeitig gibt der Autor auch ein sehr genaues Bild der damaligen Zeit und deren gesellschaftlichen Normen wieder. Eine Frau als Schriftstellerin war noch nicht opportun, zudem galt die Frau immer noch als schwaches Wesen, der man komplexe Zusammenhänge und vor allem keine kriminalistischen Fähigkeiten zutraute. Aber gerade diese Sichtweise erlaubt es Agatha, unbemerkt zu ermittelt und sich mit ihrem Gespür auf die Suche zu machen.
    Die Charaktere sind sehr unterschiedlich angelegt und recht individuell ausgestaltet. Sie entsprechen der Vorstellung zur damaligen Zeit und wirken realistisch. Agatha ist eine Frau, die mit Intelligenz und einer brillanten Kombinationsgabe gesegnet ist. Sie ist neugierig, weiß unauffällig zu wirken und kommt so ihrem Ziel näher. Sie ärgert sich über die Ignoranz ihres Umfeldes und vor allem über das abfällige Denken der Männerwelt. Gleichzeitig ist Agathe aber auch Mutter einer 8-jährigen Tochter, die sie ziemlich auf Abstand hält, obwohl diese sie begleitet. Sie zeigt keinerlei Muttergefühle, von Liebe ganz zu schweigen, was sie dem Leser nicht gerade sympathisch wirken lässt. Ihr Auftrag ist ihr wichtiger als sich auch mal ihrer Tochter zuzuwenden. Rosalind hat die meiste Zeit nicht bei ihrer Mutter verbracht und ist mit Charlotte, der Sekretärin ihrer Mutter, enger verbandelt als mit Agathe selbst. Auch die weiteren Protagonisten tragen zur Unterhaltung der Geschichte bei.
    „Agathas Auftrag“ ist ein historischer Kriminalroman, der den Leser gut unterhält und einige Stunden auf Mördersuche schickt. Auf jeden Fall eine Leseempfehlung!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    Monika S., 28.12.2018

    Als eBook bewertet

    1927 , Agatha soll sich offiziell in Teneriffa erholen, doch sie ist im Auftrag der Krone unterwegs , man erhofft sich , dass Agatha den Tod eines Geheimagenten aufklären kann. Doch kaum ist Agatha an Bord des Schiffes, geschieht ein weiterer Todesfall.


    Die Geschichte an sich ist in sich stimmig und beschert dem Leser und Freund von englischen Krimis einige angenehme Lesestunden.
    Leider wurde ich persönlich nicht richtig mit Agatha warm. Die Charaktere sind sehr genau beschrieben, so , dass man sie schnell vor Augen hat, doch auch wenn es eine andere Zeit war, die die Kindererziehung, das Leben ,... betrifft, so war mir Agatha nie zur Freundin geworden. Ihre Art und ihre Einstellung unter anderem zu ihrer Tochter , waren für mich weder der Geschichte dienlich noch nachvollziehbar. Mir erschien Agatha eher wie eine " Working-Mum" , die wenig Gefühl zulässt.
    Im Prinzip habe ich als Leser nichts gegen den Ich-Erzählstil, doch irgendwie passt es nicht so ganz in die Geschichte. Ich wusste zwar immer genau, auf welchem Ermittlungsstand Agatha war, doch leider kam hier bei mir wenig Spannung auf, da ich dafür selbst zu gerne "ermittel".

    Alles in allem ein netter Krimi, der allerdings in meinen Augen auf Distanz zum Leser geht.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

0 Gebrauchte Artikel zu „Agathas Auftrag“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating