Sommer SALE: Bis zu -80% sparen!

Sommer SALE: Bis zu -80% sparen!

Alea Aquarius 9 Teil 2. Der Gesang der Wale

 
 
Merken
Merken
 
 
Teil 2 von „Gesang der Wale“

•    Alea unterwegs in Rom
•    Auf der Suche nach Doktor Orion
•    Ein fantastisches Abenteuer


...
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 147728961

Buch (Gebunden) 16.00
Dekorierter Weihnachtsbaum
In den Warenkorb
  • Lastschrift, Kreditkarte, Paypal, Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
Kommentare zu "Alea Aquarius 9 Teil 2. Der Gesang der Wale"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    mabuerele, 15.06.2024

    „...Soweit ich es einschätzen kann, hat er keinen Schimmer, wo ihr gerade seid...“

    Mit diesen Worten beruhigt Thea ihre Zwillingsschwester Alea. Beide sind telepathisch verbunden, da Thea gerade mit Dr. Orion in seinem Hubschrauber über Rom fliegt, wo Alea mit ihrer Crew den großen Auftritt beim Klimakonzert hat.
    Die Autorin hat eine spannende und inhaltsreiche Fortsetzung der Geschichte geschrieben. Sie schließt zeitnah an den vorhergehenden Teil an.
    Der Schriftstil ist gut ausgearbeitet. Er sorgt für die nötige Spannung, lässt auch viel Raum für Emotionen und ist mit vielfältigen Informationen gespickt. So erfahre ich Neuigkeiten über die Meerkinder, aber auch wichtige Fakten zum Thema Umweltschutz. Letzteres fasst Ben auf der Konferenz unter anderem so in Worte:

    „...Die Massen von Müll, die täglich im Wasser landen, sind einfach verheerend und müssen unbedingt gestoppt werden. Das Meer ist keine Abfalldeponie!...“

    Spannend finde ich die Diskussionen zwischen den Meerkindern, als es darum geht, ob man auch Gegnern der geforderten Maßnahmen das Recht zubilligt, ihre Meinung zu sagen. Bens Ansicht bringt es gekonnt auf den Punkt.

    „...“Man muss doch miteinander reden können!“ fand Ben. „Auch mit Menschen, die ganz anders denken als man selbst – besonders mit denen! Vielleicht versteht man sein Gegenüber hinterher besser und kann es ebenfalls zum Nachdenken bringen.“...“

    In Rom sind weitere Meerkinder zur Crew gestoßen. Ben lädt sie auf sein Schiff ein. Einer ist der Darkoner Nexon. Der junge Mann ist etwas heißblütig und muss lernen, sich unter Kontrolle zu bekommen. Das macht ihm vor allem Siska klar.
    Als die Crew erfährt, dass Dr. Orion mit Thea in einem Bunker bei Rom ist, macht sich Lennox auf den Weg. Wird es ihm gelingen, Thea zu befreien? Werden sich die Zwillingsschwestern endlich von Angesicht zu Angesicht auf dem Schiff sehen?
    Gleichzeitig rückt der Tag näher, an dem laut dem weissagenden Umhang Dr. Orion ohne Begleiter in Rom sein wird. Alea und ihre Freunde haben einen raffinierten Plan ausgearbeitet, um ihn zu überwältigen und endlich der gerechten Strafe zuzuführen. Wird die Crew erfolgreich sein? Welche Unwägbarkeiten gibt es dabei?
    Es ist Sammy, der Jüngste der Crew, der nicht nur für den besonderen Humor sorgt, sondern manchmal auch sehr kluge Sprüche drauf hat:

    „...Zufälle gibt es nicht. Das Schicksal sorgt lediglich dafür, dass dir die Dinge genau zum richtigen Zeitpunkt zufallen...“

    Auch dieser Teil sorgt für die eine oder andere unerwartete Überraschung. Die kann sowohl positiv als auch negativ sein.
    Eine der eindringlichsten Szenen ist die Begegnung mit der Talassiopa. Sie weist darauf hin, dass jede Entscheidung Folgen hat. Es gibt nicht nur Licht oder Schatten, sondern meist beides.
    Die Geschichte hat mir ausgezeichnet gefallen. Es geht eben nicht nur um eine fesselnde Handlung mit hohen Spannungsbogen, sondern auch um tiefgründige Erkenntnisse. Natürlich ist der Cliffhanger wieder heftig. Wann war er das nicht!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    smartie11, 14.06.2024

    Eine packende Fortsetzung von Teil 1 – unbedingt lesen!

    „Die Massen von Müll, die täglich im Wasser landen, sind einfach verheerend und müssen unbedingt gestoppt werden. Das Meer ist keine Abfalldeponie!“ (S. 23)

    Meine Meinung:
    Ich habe schon so viel Gutes über diese wirklich ganz besondere Reihe geschrieben, dass ich mich langsam nur noch selbst wiederholen kann: „Alea Aquarius“ gehört für mich definitiv zu den allerbesten Kinder- und Jugendbuchreihen aus dem deutschsprachigen Raum! Warum?
    -> Weil diese Geschichte einfach nur so sprüht vor Fantasie, atmosphärischen Schauplätzen über & unter Wasser sowie tollen Einfällen!
    -> Weil es in jedem Band Neues, Spannendes und Faszinierendes zu entdecken gibt!
    -> Weil die Charaktere so außergewöhnlich, so sympathisch und auch so vielfältig sind – ganz im Sinne des erst in den letzten Jahren aufgekommenen Diversity-Gedankens. Nur dass dies bei Alea Aquarius seit nunmehr fast 10 Jahren der Fall ist!
    -> Weil die Abenteuer der AlphaCru nicht nur ganz, ganz tolle Unterhaltung bieten, sondern insbesondere auch, weil das Thema Umweltschutz hier absolut großgeschrieben wird. Müllteppiche auf unseren Ozeanen. Todeszonen in den Meeren. Massensterben von Tieren. Auf all diese (und noch viel mehr) Probleme weist Tanya Stewner ganz vehement hin, ohne dabei dogmatisch zu werden. Und so trägt sie dazu bei, den Gedanken des Tier- und Umweltschutzes weiter zu verbreiten. Gut so!
    -> Weil es zu den Geschichten sogar wirklich tolle, eigens komponierte und aufgenommene Songs gibt, die das Leseerlebnis komplettieren und die Gefühle und die Atmosphäre des Buches musikalisch einfangen. Auch in diesem Band gibt es wieder einen QR-Code, der an der passenden Stelle zum Lied „Wings“ führt.
    -> Und natürlich - last but not least - wegen Tanya Stewners wunderbarem Schreibstil. Sie beherrscht die leisen wie die lauten Töne, schafft es immer wieder, mit ihren Worten eine unglaublich dichte Atmosphäre zu erschaffen. Und die vielen markanten Sprüche, die sie ihren Figuren in den Mund legt, grenzen oft schon an Poesie. (Zufälle gibt es nicht. Das Schicksal sorgt lediglich dafür, dass die Dinge genau zum richtigen Zeitpunkt zufallen!“ – S. 269)
    Und das alles nicht nur in einem Buch, sondern über mittlerweile neun Bände. Dabei schafft Tanya Stewner es, liebgewonnene Details und Figuren weiterzuentwickeln und um neue Aspekte und Charaktere zu erweitern. So wird die Story um die AlphaCru nicht etwa langsam langweilig, sondern immer spannender. Versprochen!

    FAZIT:
    Ich bin einmal mehr restlos begeistert – was soll ich sonst noch schreiben?

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
Alle Kommentare öffnen
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
0 Gebrauchte Artikel zu „Alea Aquarius 9 Teil 2. Der Gesang der Wale“
Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating