Blind, Joe Hill

Blind

Roman

Joe Hill

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
9 Kommentare
Kommentare lesen (9)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Blind".

Kommentar verfassen

Der Rockstar Judas Coyne erwirbt über das Internet einen Geist. Was als vermeintlicher Spaß beginnt, wird bald zu einem blutigen Horrortrip auf der Straße des Todes. Mit Joe Hill betritt ein junger Autor die Szene, der - schon...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch9.99 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 091194

Auf meinen Merkzettel
Küsten-Krimis (Weltbild EDITION)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Blind"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    5 von 6 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Friederike, 24.11.2009

    Judas Coyne, Rockstar des eher düsteren Kalibers, hat einen starken Hang zum Morbiden. Seine Lieder handeln von Tod, er besitzt einen Snuff-Film und seine diversen Freundinnen entspringen alle der Gothic-Szene. Klar, dass er da sofort zugreifen muss, als im Internet der Geist eines Mannes angeboten wird. Zu spät erkennt er, dass der Geist der tote Stiefvater einer seiner Exfreundinnen ist, die sich das Leben genommen hat, nachdem Judas mit ihr Schluss gemacht hat. Blind ist der Debütroman von Joe Hill, Sohn von Stephen King. Da bleiben Vergleiche zum Papa natürlich nicht aus. Auch mir ist beim Lesen aufgefallen, dass sich der Schreibstil von Vater und Sohn besonders beim Schildern von brutalen Szenen doch ähnelt. Es wäre aber ungerecht, Hills Werk nur im Vergleich mit den Büchern seines Vaters zu sehen, denn es ist ein spannendes Buch, wenn auch mit einer nicht allzu komplexen Story.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    5 von 8 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Karin F., 18.02.2009

    Jude Coyn ist mir schon am Anfang des Buches sympathisch gewesen, ist das jetzt eigentlich gut oder schlecht? Einen Geist im Internet ersteigern (Irre), aber dann kommen die Probleme. So ist das, wenn man einen Hang zu makaberen Sammlerstücken hat. Diese Story verspricht viel, aber erst mal hab ich das Buch liegen lassen, war mir irgendwie zu gruselig (King mag ich nämlich gar nicht) und als ich es dann angefangen habe zu lesen konnte ich kaum noch aufhören. Georgia und Jude haben eine Irre Tour auf sich genommen um den Geist wieder los zu werden und das fesselt über jede Seite hinweg. Joe Hill distanziert sich voll und ganz und ist ein ganz eigenes Talent. Was mich besonders freut, in diesem Buch fließt nicht ohne Ende Blut, Splatter Ade und das ist gut so. Jeder kann sich seine eigenen Gedanken dazu entwickeln und die Menge Blut fließen lassen die er für richtig hält.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    5 von 9 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Gaby, 08.07.2008

    Geiles Buch. Freu mich schon auf weitere Bücher von Stephen King´s Sohn.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    5 von 9 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    jenny k, 13.04.2009

    Klasse Buch, habe lange nicht so was fesselndes gelesen! habe bis mittags das ganze Buch gelesen, ich konnte es nicht weg
    legen! Super fliessend zu lesen, einfach total klasse und auf keiner Seite langweilig! !!!!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    3 von 6 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Stefanie, 10.02.2010

    Also von diesem Buch konnte ich mich nicht lösen.
    Die Spannung stieg bis zur letzten Seite. Einfach klasse dieses Werk von Joe Hill.
    Die Story ist spitze und ech klasse geschrieben.
    Ein Buch, das man nur empfehlen kann.
    *Daumen hoch*
    ^^

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    4 von 11 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Stefanie G., 23.11.2008

    Ich bin begeistert von dem Buch und konnte mich kaum davon löse. Wie alles beschrieben wurde was Jude und seine Freundin erlebt haben und wie sie den geist losgeworden sind war eine sehr spannende geschichte.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    1 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Mine, 17.11.2013

    Absolut lesens- und empfehlenswert.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    3 von 7 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    susanne w., 16.07.2008

    das buch war echt super habe es gar nicht mehr aus der hand legen können

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    1 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Gabi, 20.02.2010

    Kann mich den anderen Bewertern leider nicht anschließen. Habe von diesem Buch etwas mehr erwartet. Habe es zwar relativ zügig durchgelesen, aber hat mich nicht ganz so überzeugt. Schreibstil ok, manche Textstellen auch gut spannend geschrieben, aber habe mir die Story etwas "unheimlicher und mysteriöser" gedacht. An manchen Textstellen kam es mir vor, als ob das Buch ein Leitfaden über depressive und kaputte Menschen ist. Wer will denn so was? Meine Meinung: Finger weg! Da gefallen mir die
    Storys vom Vater doch besser. Schade!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Blind“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating