NUR BIS 21.04: 15%¹ Rabatt + GRATIS-Versand! Gleich Code kopieren:

Das andere Ende der Leine

Was unseren Umgang mit Hunden bestimmt
 
 
Merken
Merken
 
 
Dies ist kein Buch über Hunde-, sondern eines über Menschenerziehung! Intelligent, wissenschaftlich, humorvoll und oft verblüffend erklärt die Autorin, welche typischen Missverständnisse zwischem dem "Affen" Mensch und dem "Wolf" Hund einer ungetrübten...
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 106474959

Buch (Kartoniert) 15.00
Dekorierter Weihnachtsbaum
In den Warenkorb
  • Lastschrift, Kreditkarte, Paypal, Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
Kommentar zu "Das andere Ende der Leine"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
  • 2 Sterne

    28 von 41 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    bettina r., 08.11.2018

    Irgendwie hatte ich mir von diesem Buch mehr erhofft...
    Zugegeben, unsere alte Hündin haben wir mit perfektem Charakter und Erziehung aus dem Tierheim adoptiert. Dennoch bekam ich das Buch geschenkt und las es zunächst interessiert. Dann das große ABER: Erst einmal klang es, als hätten wir uns da eine menschenfressende Bestie ins Haus geholt, die bei kleinsten unbewusst ausgesendeten Signalen aggressiv werden könnte, wenn wir nicht aufpassten. Ja, die Autorin ist auf Aggressionsstörungen bei Hunden spezialisiert. Das merkt man!
    Einerseits finde ich das Buch zu wissenschaftlich geschrieben, um damit wirklich Spaß zu haben-andererseits finde ich es auch zu unwissenschaftlich (und sie wiederholt sich ständig!), um es als Forschungsliteratur zu betrachten.
    Vielleicht hätte man im Titel deutlicher machen können, worum es eigentlich geht, denn ich denke, ich habe einfach etwas anderes erwartet. Aber so ein Titel verkauft sich natürlich gut...
    Wer sich ein bisschen mit Tieren auskennt (ich würde das von mir durchaus behaupten), wird selbst wissen, dass man sich nicht frontal nähert, nicht in die Augen starrt, dass man seinen Körper unterstützend einsetzen sollte und nicht im Widerspruch zu seinem Gesagten. Und dennoch: Ich glaube, dass Tiere zwar unsere Körpersprache auch verstehen, und dennoch im Grunde wissen, dass wir Menschen sind, und keine Tiere-oder andere Tiere. So intelligent sind Hunde wohl, denke ich. Unser Hund jedenfalls ist es. Auch, wenn sie vielleicht denkt, dass wir zu ihrem "Rudel" gehören, so behandelt sie uns nicht so, wie sie zu anderen Hunden ist.
    Mir ist das Buch also zu biologisch runtergebrochen auf die simple Aussage: Wir sind Primaten, Hunde sind Kaniden-Wir verwirren sie durch unreflektierte Körpersprache. Obwohl ich immer noch weiter lese, und auf mehr hoffe, so ist bisher noch nicht mehr dabei herausgekommen! Schade...

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
0 Gebrauchte Artikel zu „Das andere Ende der Leine“
Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating