Das Café der kleinen Kostbarkeiten

Roman

Jan Steinbach

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
8 Kommentare
Kommentare lesen (8)

5 von 5 Sternen

5 Sterne8
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 8 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Das Café der kleinen Kostbarkeiten".

Kommentar verfassen
Der Duft von Zimt und Liebe.

Auf der Flucht vor der Trauer um ihren verstorbenen Mann reist Luise nach Lübeck, um dort Weihnachten zu verbringen. Sie, die selbst leidenschaftlich backt, lernt den Marzipanbäcker Ludwig kennen, in dessen...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch12.00 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 5701370

Auf meinen Merkzettel
Erotische Momente (Weltbild EDITION)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Das Café der kleinen Kostbarkeiten"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    9 von 10 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Monika S., 28.10.2018

    Luise ist seit 5 Jahren Witwe. Nun endlich will sie das gemeinsame Versprechen wahr werden lassen, das ihr Mann Hubert und sie sich einst gegeben haben. Sie wollten einmal Weihnachten in Lübeck verbringen. Nun fährt Luise alleine und sie fühlt sich gut dabei. Ihren Hubert hat sie immer dabei, im Herzen und in Form eines Fotos, von dem er ihr immer aufmunternd zulächelt.

    Als ihr Sohn von dieser kleinen Reise erfährt, will er seine Mutter mit allen Mitteln davon abbringen. Luise gehört an Weihnachten schließlich in den Kreis seiner Familie. Er kann nicht verstehen, worum es seiner Mutter wirklich geht.

    In Lübeck angekommen, entdeckt Luise ein kleines urgemütliches Café. Sie erinnert sich, hier schon einmal gewesen zu sein - vor 9 Jahren zusammen mit ihrem Hubert. Hier lernt sie den Zuckerbäcker Ludwig kennen, dem das heimelige kleine Café gehört. Da Luise auch leidenschaftlich gerne backt, kommen die beiden schnell ins Gespräch. Und ist da nicht vielleicht noch ein kleines bisschen mehr zwischen den beiden? Die beiden teilen nicht nur die Liebe zum Backen, sie haben auch ein ähnliches Schicksal erlitten, denn auch Ludwig ist seit Jahren alleine.

    Doch so sehr sich Luise zu Ludwig hingezogen fühlt, da ist auch immer wieder die große Angst vor einem erneuten Verlust. So beschließt Luise, zurück nach Frankfurt zu ihrer Familie zu fahren, doch Ludwig möchte sie nicht gehen lassen. Ob es ihm gelingt, Luise von einem Leben an seiner Seite zu überzeugen?

    "Das Café der kleinen Kostbarkeiten" - Wer Weihnachtsgeschichten liebt, der MUSS dieses Buch einfach lesen. Da führt kein Weg dran vorbei. Und endlich einmal eine Geschichte, in der ältere Menschen im Mittelpunkt stehen. Zwei Menschen, die die Einsamkeit scheuen und doch Angst vor einer neuen Zweisamkeit haben.

    Dem Buch wohnt ein ganz feiner Zauber inne. Obwohl es schon sehr, sehr lange her ist, dass ich in Lübeck war, schafft es Jan Steinbach hervorragend, das Flair der mittelalterlichen Straßen wiederzugeben. Alles scheint dem Leser vertraut zu sein. Man sieht die Weihnachtsmärkte vor sich, man spürt die Kälte des Wetters, die ersten Schneeflocken. Man riecht die weihnachtlichen Düfte und schmeckt die Köstlichkeiten, die Ludwig in seiner kleinen Backstube zaubert.

    "Das Café der kleinen Kostbarkeiten" - eine warmherzig erzählte Weihnachtsgeschichte. Ein schönes Buch voller Tragik, voller Leben, voller Liebe. Ein kleines Juwel, das hoffentlich ganz, ganz viele Leser finden wird. Es gehört unbedingt in die Kategorie Lieblingsbuch!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    4 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Silke A., 03.11.2018

    Ein tolles Buch auch für mich als Lübeckerin. Es lässt sich wunderbar in einem Rutsch durchlesen.
    Ich wollte immer wissen, wie es weitergeht. Konnte es gar nicht aus der Hand legen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sonja W., 18.11.2018

    In seinem wunderschönen Weihnachtsroman "Das Café der kleinen Kostbarkeiten" entführt uns der Autor Jan Steinbach in die wunderschöne Stadt Lübeck. Hier dürfen wir ein wahres Weihnachtsmärchen erleben.

    Seit 5 Jahren ist die 65jährige Luise nun schon Witwe. Wie jedes Jahr soll sie Weihnachten bei ihrem Sohn und seiner Familie verbringen. Doch in diesem Jahr bricht Luise aus. Sie erfüllt sich einen langgehegten Wunsch. Eigentlich wollte sie einmal mit Hubert, ihrem verstorbenen Mann, Weihnachten in Lübeck verbringen. Nun reist sie allein in die Marzipanstadt. Sie kehrt wieder in dem kleinen, aber feinen Café des Bäckers Ludwig ein und genießt seine köstlichen Backwaren. Der Duft von Zimt und Vanille hüllt Luise ein und es passiert etwas, womit keiner von den Beiden gerechnet. Sie verlieben sich ineinander. Doch Luise verlässt der Mut, zu groß ist ihre Angst vor neuem Kummer. Doch Ludwig unternimmt alles, um Luise zurückzugewinnen. Doch wird ihm das gelingen? Ludwig hofft auf ein Weihnachtswunder......

    Viel zu schnell ist diese zauberhafte Liebesgeschichte zu Ende gegangen. Ich habe bis zum Ende gehofft, dass ein Wunder geschieht und die beiden miteinander glücklich werden. Doch ob das Weihnachtswunder wahr geworden ist wird nicht verraten. Der Schreibstil des Autors hat ich jedenfalls begeistert. Ich sehe das weihnachtlich geschmückte Lübeck vor mir. Genieße mit Luise den Spaziergang durch die Stadt, lasse mich von den vielen neuen Eindrücken gefangen nehmen. Besonders gefallen hat mir den Spaziergang über den Weihnachtsmarkt, ich habe jetzt noch den Geruch dieser Köstlichkeiten in der Nase. Das Highlight war jedoch der Besuch in Ludwigs Kaffee, hier will man am liebsten für immer bleiben. Gerne hätte auch ich Ludwig beim Zubereiten der Köstlichkeiten geholfen. Die Gerüche in seiner Küche habe mich völlig verzaubert. Schon hier ist die Magie von Weihnachten zu spüren. Ich habe mich so für Luise gefreut und habe sie auch für ihren Mut bewundert....Wunderbare Protagonisten in einer herrlichen Umgebung, einfach zum Wohlfühlen.

    Toll finde ich all die Rezepte im Anhang. Von denen ich selbstverständlich einige ausprobieren werden. Für mich ist dieses Büchlein eine absolute Traumlektüre. Sie lädt einfach zum Träumen ein. Lesevergnügen pur. Gerne vergebe ich 5 Sterne und freue mich schon auf die nächste Geschichte des Autors.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

0 Gebrauchte Artikel zu „Das Café der kleinen Kostbarkeiten“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating