Das Lachen und der Tod

Roman

Pieter Webeling

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
1 Kommentare
Kommentare lesen (1)

5 von 5 Sternen

5 Sterne1
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Bewertung lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Das Lachen und der Tod".

Kommentar verfassen
Der Held und Ich-Erzähler dieses Romans, Ernst Hofman aus Amsterdam, ist von Beruf Komiker. Er lebt für den Applaus und von dem Gelächter seiner Zuhörer. Da seine verstorbene Mutter Jüdin war und er mit politischen Witzen...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch19.99 €

Jetzt vorbestellen

Jetzt vorbestellen

Bestellnummer: 5405758

Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Das Lachen und der Tod"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    3 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Udo Franken, 28.03.2015

    Ich war schon lange nicht mehr so gefesselt von einem Buch. Dabei ist das wirklich harter Tobak, was dem Leser da geboten wird, und wirklich nicht "einfach" zu lesen. Denn es geht um den Nazi-Terror auf dem Weg in ein Vernichtungslager und im Lager in Polen, bis zum bitteren Ende, der Befreiung der wenigen Überlebenden durch die Rote Armee. Der Massenmord in den Gaskammern wird in seiner schrecklichen "Zweckmäßigkeit" genauso unter die Haut gehend beschrieben, wie die Hinrichtung willkürlich ausgewählter Häftlingsgruppen nach Fluchtversuchen, oder die brutalen Totschlägereien durch Kapos.
    All das sieht und erlebt der Leser durch die Augen des Komikers und Lagerhäftlings Hoffmann, Sohn eines deutschen "Ariers" und einer holländischen Jüdin, der - wie könnte es bei einem Komiker in diesen Zeiten anders sein - mit Vornamen Ernst heißt.
    Pieter Webeling ist wahrhaft außergewöhnliches gelungen! Obwohl die Geschichte einerseits so schwarz ist wie das Hemd eines SS-Schergen, so geht die Hoffnung doch nie ganz verloren: Die Hoffnung des Komikers Ernst, sich und seine Geliebte, die er auf dem Transport ins Lager kennenlernte, lebend durch diese Hölle zu bringen. - Ob es ihm gelingt? Das sei hier nicht verraten.
    Selber lesen lohnt sich...

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

0 Gebrauchte Artikel zu „Das Lachen und der Tod“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating