Das späte Geständnis des Tristan Sadler

Roman

John Boyne

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
1 Kommentare
Kommentar lesen (1)

5 von 5 Sternen

5 Sterne1
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Bewertung lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Das späte Geständnis des Tristan Sadler".

Kommentar verfassen
Das Leben mit der Schuld ...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch9.99 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 43153204

Auf meinen Merkzettel
Buch dabei = portofrei
Für portofreie Lieferungen*:
Buch oder eBook mitbestellen!
* Mehr zu den Bestellbedingungen
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentar zu "Das späte Geständnis des Tristan Sadler"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    U S., 17.06.2015

    Tristan ist auf dem Weg nach Norwich um die Schwester seines toten kameraden zu Treffen. Nach einigem hin und her in der Pension kann er sein Zimmer endlich beziehen. Es gab eine Auseinandersetzung in diesem Zimmer und daher war es noch nicht fertig. Ihn interessiert das allerdings nicht sehr, denn er ist froh, endlich da zu sein. Er ist in Gedanken an den wahren Grund seines Besuches in Norwich.

    Am nächsten Tag trifft er sich mit Marian, der Schwester seines toten Kameraden. Sie ist sehr überrascht, dass Tristan lebt. Von ihrem Bruder erfuhr sie, dass er tot ist. Er gibt ihr die Briefe, die sie an ihren Bruder geschrieben hat, zurück.

    Nach und nach wird die Freundschaft der beiden Kameraden aufgedeckt, man reist mit den Romanfiguren zurück in die Kriegszeit. Wie schlimm die Zeit für die Männer war und wie schwer sie auch leiden mussten, wird sehr deutlich dargstellt. Nach und nach erfährt man, warum Tristan zu Marian gefahren ist. Die Geschichte ist erschütternd, traurig und tragisch zugleich. Ohne große Umschweife wird aus der Kriegszeit berichtet, fesselnd und ergreifend empfand ich diese Schreibweise.

    Geschichtlich ist dieses Buch sehr wertvoll, gefühlvoll geht es einem Nahe und erschreckend ist das wahre Geständnis von Trsitan. Keineswegs trat Langeweile beim Lesen auf, es hat mich sehr gefesselt und so hatte ich dieses Buch sehr schnell gelesen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Das späte Geständnis des Tristan Sadler “

0 Gebrauchte Artikel zu „Das späte Geständnis des Tristan Sadler“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating