Der Fälscher, die Spionin und der Bombenbauer, Alex Capus

Der Fälscher, die Spionin und der Bombenbauer

Roman

Alex Capus

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
12 Kommentare
Kommentare lesen (12)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Der Fälscher, die Spionin und der Bombenbauer".

Kommentar verfassen
Von drei Helden wider Willen erzählt Alex Capus in seinem neuen Roman: Vom Pazifisten Felix Bloch, der nach 1933 in den USA beim Bau der Atombombe hilft. Von Laura d'Oriano, die Sängerin werden will und als alliierte Spionin in Italien...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch19.90 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 5405585

Auf meinen Merkzettel
14% Rabatt auf alles!* Verlängert bis 18.02.!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Der Fälscher, die Spionin und der Bombenbauer"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    25 von 37 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    kvel, 01.08.2013

    Lesenswert!

    Die junge Laura hat den Traum eine große Sängerin zu werden. Leider verfügt sie nicht über ausreichend Talent. So schlägt sie sich mit gelegentlichen Auftritten und Jobs durch.
    Emile besitzt außergewöhnliches künstlerisches Talent. Er gestaltet die bei Ausgrabungen gefundenen Bruchstücke nach den Wünschen seiner Auftraggeber.
    Felix ist eigentlich Pazifist. Er studiert anfänglich Maschinenbau und kommt dann zur Atomphysik.
    Es ist faszinierend mit welcher Bildgewaltigkeit der Autor über die Kriegswirrungen schreibt und wie fließend die gut recherchierten Details als Hintergrundinformationen in den Text einfließen.
    Mir persönlich gefallen die stellenweise fast schon philosophischen Betrachtungen sehr gut.
    Die Spannung wird wundervoll bis zur letzten Seite des Romans aufrecht erhalten.
    Das Buch ist hervorragend!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    22 von 40 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    tina, 02.08.2013

    Ein grimmiger und unreifer Zeichner, ein junges Mädchen, anders als die Anderen und ein Schüler, der sich nicht für ein Studium entscheiden kann? Alle treffen sich kurzzeitig und sogar teils unbemerkt an einem kleinen Bahnhof, alle sind an dem Abschnitt eines neuen Lebens angelangt und keiner weiß so genau, wo die Reise hingehen soll. Doch die Zeit geht mit und die Drei werden älter. Emille wird einer der bedeutendsten Zeichner und hilft Schliemann sowie Evans und kehrt nie mehr in seine Heimat zurück, Laura bekommt das Familienleben nicht und geht zurück als Sängerin und Hutverkäuferin und natürlich als Spionin im zweiten Weltkrieg. Felix Koch hingegen wechselt und kümmert sich fortan mit Heisenberger, Oppenheimer und Hegel um das Neutron. Alle drei treffen sich unbewusst genau einmal und Capus erzählt aus deren Leben die unterschiedlicher nicht sein könnten.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    17 von 30 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Ursula U., 18.08.2013

    Laura studiert am Konservatorium in Paris Gesang, doch schon bald merkt sie, dass ihre Stimme für die große Bühne nicht reicht. In der Musikalienhandlung in Marseille findet sie Arbeit und ihren zukünftigen schweizer Ehemann. Mit ihren zwei Töchtern könnte sie ein schönes Leben führen, doch der Beginn des 2. Weltkrieges macht es zunichte. Emile wird von Evans mit den Zeichnungen und Aufbauten zu den Ausgrabungen von Knossos beauftragt. Die Phantasie treibt dort heftige Blüten. Felix Bloch träumt davon, etwas bedeutendes mit seinem Leben anzufangen. Am Beispiel dieser drei Personen erzählt Alex Capus, wie sich das Leben und die Träume auf Grund äußerer Veränderungen, der Ausbruch des 2. Weltkrieges, verändern. Dieser Schreibstil ist es, der den Roman zu etwas besonderem macht.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    16 von 28 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Nicole S., 10.05.2014

    Wie der Titel es so schön verkündet, geht es hierbei um die Geschichte von drei Menschen, die am Ende des Buches einer der größten Fälscher der Welt, eine Spionin und ein Bombenbauer werden. Doch keine der Protagonisten hatte das geplant. Emil übernahm nach dem Tode seines Vaters dessen Geschäfte, er hat von ihm sein künsterlisches Talent geerbt und so übernahm er auch die Arbeit an einem großen archäologischen Werk. Laura, die nie in eine typische Rolle fallen wollte und nur eins im Sinn hatte, das Singen. Diesem großen, weitem Gefühl Ausdruck zu verleihen, aber auf bessere Art, als es ihre Mutter getan hat. Und dann war da noch Felix, der zuerst, weil es sein Vater wollte, Maschinenbau studierte, dann aber zur Atomphysik wechselte. Alex Capus beschreibt diese drei so überaus gut, dass man sie fast vor sich sieht. Man erlebt, wie die drei sich entwickeln. Ein wunderbares Buch.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    18 von 33 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Richard H., 25.02.2014

    Ein wirklich tolles Buch von einem äußerst sympathischen Autor! Es ist wirklich sehr beeindruckend zu sehen wie Capus es schafft eine fiktive Handlung mit wahren Begebenheiten zu kombinieren und ineinander verschmelzen zu lassen!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    4 von 16 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    kvel, 02.08.2013 bei KIDOH bewertet

    Lesenswert!

    Die junge Laura hat den Traum eine große Sängerin zu werden. Leider verfügt sie nicht über ausreichend Talent. So schlägt sie sich mit gelegentlichen Auftritten und Jobs durch.
    Emile besitzt außergewöhnliches künstlerisches Talent. Er gestaltet die bei Ausgrabungen gefundenen Bruchstücke nach den Wünschen seiner Auftraggeber.
    Felix ist eigentlich Pazifist. Er studiert anfänglich Maschinenbau und kommt dann zur Atomphysik.
    Es ist faszinierend mit welcher Bildgewaltigkeit der Autor über die Kriegswirrungen schreibt und wie fließend die gut recherchierten Details als Hintergrundinformationen in den Text einfließen.
    Mir persönlich gefallen die stellenweise fast schon philosophischen Betrachtungen sehr gut.
    Die Spannung wird wundervoll bis zur letzten Seite des Romans aufrecht erhalten.
    Das Buch ist hervorragend!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    9 von 25 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Oeschger, 13.10.2013

    spannend, ein echter capus eben!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 2 Sterne

    15 von 37 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    g., 10.08.2013

    zu langatmige Sätze (Endlossätze sind out)

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    11 von 24 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Literatur, 07.10.2013

    In seinem Roman "Der Fälscher, die Spionin und der Bombenbauer" erzählt Alex Capus von drei jungen Menschen voller Zukunftsvisionen und Träumen, die sich jedoch während ihres weiteren Lebens verändern und sogar ins Gegenteil verkehren.
    Mit einem nostalgischen Blick auf die historische Zeit und die drei Biographien, mit viel Feingefühl für die Protagonisten sowie einem großen erzählerischen Können mit pointierter Konzentration auf das Wesentliche und gleichzeitig einem Hauch Poesie führt Alex Capus den Leser durch den Roman und die Zeiten, fängt die Stimmungen der einzelnen Lebensphasen auf, zieht Verbindungen, sucht das Besondere im Alltäglichen. Der Roman trägt informative Züge, vermittelt ein Gespür für die Zeit und die drei Leben, spricht den Leser jedoch auch emotional durch die menschlichen und lebensphilosophischen Betrachtungen an.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Der Fälscher, die Spionin und der Bombenbauer “

0 Gebrauchte Artikel zu „Der Fälscher, die Spionin und der Bombenbauer“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating