Der Jungfrauenmacher, Derek Meister

Der Jungfrauenmacher

Thriller. Originalausgabe

Derek Meister

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
6 Kommentare
Kommentare lesen (6)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne3
4 Sterne3
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 6 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Der Jungfrauenmacher".

Kommentar verfassen
Thriller

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch9.99 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 5544010

Auf meinen Merkzettel
Küsten-Krimis (Weltbild EDITION)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Der Jungfrauenmacher"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    5 von 9 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Susanne T., 02.08.2016

    Der fiktive Ort, Valandsiel, liegt an der Nordseeküste, jedoch so idyllisch, wie der Name klingt, ist es dort nicht. Eine Sturmflut spült nicht nur Seetang und Dreck an den Strand, sondern hat auch eine Frauenleiche mit im Gepäck und diese ähnelt einer Meereskreatur. Als eine zweite Leiche auftaucht, ahnt der junge Polizeichef Knut Jansen, dass er es mit einem Serienkiller zu tun hat. Wer fügt Frauen solche Verstümmelungen zu und was bezweckt er damit? Jansen bittet die ehemalige Profilerin, Helen Henning, um Hilfe, die eigentlich gerade dabei ist, den Nachlass ihres verstorbenen Vaters zu regeln und mit sich selbst genug zu tun hat. Während Jansen noch mit seiner neuen beruflichen Position und Revierstreitigkeiten zu kämpfen hat, hat der Serienmörder längst ein weiteres Mädchen in seiner Gewalt und den Ermittlern läuft die Zeit davon...

    Derek Meister war mir schon durch eine Jugendbuch- Reihe bekannt und auch dieses Genre kann er sehr gut bedienen. "Der Jungfrauenmacher" ist der Auftakt einer Nordsee- Thriller- Reihe, wobei der eigentliche Fall in sich geschlossen ist, man die Ermittler- Crew aber immer näher kennen lernt. Knut Jansen und Helen Henning, sind zwei sehr unterschiedliche Charaktere. Man schaut ihnen aber gerne über die Schulter und besonders auf Helens Vorgeschichte bin ich sehr gespannt. Mir hat dieser Thriller unterhaltsame Lesestunden beschert. Dem Autor gelingt es gut, Bilder beim Leser hervorzurufen, eine dichte Atmosphäre zu schaffen. Zwar lernt man den Serienmörder recht früh kennen, seine wahre Identität bleibt aber lange unbekannt. Bei Knut Jansen brauchte ich ziemlich lange, um mit ihm warm zu werden, wahrscheinlich genau so lange, wie er brauchte, um seine neue Rolle zu finden. Helens etwas spröde, undurchsichtige, manchmal ablehnende, verletzliche, aber auch selbstbewusste Art fand ich interessanter als seine anfängliche Naivität. Nachdem ich mich aber mit ihnen durch diesen undurchsichtigen und gruseligen Fall gekämpft habe, freue ich mich nun auf den Zweiten und Knut Jansen hat auch etwas mehr Profil bekommen.

    "DerJungfrauenmacher" - ein spannender Thriller, so abgründig wie das Meer...

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    5 von 9 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    MOMO M., 07.08.2015

    Gelungener Thriller,spannente Geschichte,man liest gerne mehr davon.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    5 von 10 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Christine M., 29.03.2016

    In Valandsiel wird durch eine Sturmflut eine Leiche angespült. Diese ist von den Meerestieren in Besitz genommen worden. Knut Jansen versucht als junger Polizeichef den Mord aufzuklären. Hierbei hilft ihm Helen Henning, ehemals FBI-Agentin, die in ihre alte Heimat zurückgekehrt ist.
    Doch dann finden sie schon die zweite Leiche und der Wettlauf mit der Zeit beginnt.

    Dies ist der erste Teil der neuen Thrillerserie von Derek Meister, rund um Knut Jansen und Helen Henning und mein erster Thriller von Meister, garantiert aber nicht der Letzte.

    Die Geschichte hat mich von Anfang an gefesselt und regelrecht auf der Couch festgehalten, da ich unbedingt wissen wollte, wie das Buch endet. Meister schafft es mich in die Geschichte eintauchen und die Charaktere lebensecht wirken zu lassen.
    Knut, der mit der ganzen Situation überfordert ist, noch dazu einfach noch nicht lange diesen Posten inne hat und sich seinen Platz erst noch erkämpfen muss.
    Helen Henning, die eine gewisse geheimnissvolle Aura umgibt, da man erst nach und nach einzelne Bruchstücke ihrer Vergangenheit herausfindet.
    Der Täter wird auch sehr gut beschrieben, man kann die kranken Gedanken regelrecht spüren und wird auch hier in einen Sog gezogen, der einem klar macht, daß es manchmal reicht einen Schalter umzulegen, dass aus einem Menschen ein Killer wird.

    Die Geschichte nimmt von Anfang an soviel Fahrt auf und zieht sich durchs ganze Buch. Es gab keine Passage, die mich gelangweilt zurückließ. Der Schreibstil ist flüssig und die Kapitellänge klasse. Man schießt durch die Seiten durch und viel zu schnell ist das Ende da, dass mich befriedigt zurück gelassen hat.

    Super Thriller, der für mich Spannung, Action und Unterhaltung in einem guten Gemisch zum Besten gab. 100%ige Leseempfehlung!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    4 von 8 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Lasszeilensprechen A., 01.08.2015

    Thrillerdebüt an der Nordsee mit sympathischen Ermittler, gruselig und erschreckend

    Die Sturmflut spült die Leiche einer jungen Frau an den Strand. Ihr fehlen die Füße, am Hals befindet sich etwas, das wie Kiemen aussieht. Der junge Polizeichef Knut Jansen merkt schnell, dass er und die örtliche Polizei des kleinen Küstenortes Valandsiel an ihre Grenzen stoßen. Vor allem, als auch noch eine 2. Leiche in der Nordsee schwimmt, wissen sie, dass sie es mit einem Serienkiller zu tun haben. Helfen kann Knut nun nur noch die ehemalige Profilerin Helen Henning, die aber selbst an vergangenen Erlebnissen zu knabbern hat…

    Jedes Jahr verschwindet zur gleichen Woche ein Mädchen. Anscheinend sind diese nur ausgerissen, da die Eltern weiterhin Lebensbeweise wie Briefe und Fotos erhalten. Ich habe selten einen so unsicheren Polizeichef wie Knut Jansen erlebt. Er ist offensichtlich noch grün hinter den Ohren und hat es schwer, sich gegen die alteingesessenen Kollegen zu behaupten. Zu schwer sitzt die Last, Sohn des ehemaligen und sehr erfolgreichen Polizeichefs zu sein. Trotz seiner Unsicherheit, macht er sich im Laufe der Geschichte so richtig gut. Helen Henning ist dagegen sehr selbstbewusst, aber sie leidet an einem Vorfall, der neben körperlichen Spuren auch so einige seelische hinterlassen haben. Glatt könnte man meinen, dass hier einmal die Rolle von Mann und Frau vertauscht worden sind.

    Die Vorgehensweise des Täters ist zum Teil schon recht schockierend, seine krankhaften Gedanken werden immer mal wieder eingestreut. Glücklicherweise sind seine Taten nicht allzu detailliert beschrieben. Der Showdown ist dann schon etwas skurril, auf jeden Fall handelt es sich nicht um eine 08/15 Festnahme. Im Mittelteil steht vor allem die Ermittlungsarbeit im Vordergrund, diese könnte für eingefleischte Thrillerfans ein Dorn im Auge sein. Einen Stern muss ich abziehen, weil mich das Buch nicht durchweg fesseln konnte. Ich denke, es lag eher an der Erzählweise als an der Geschichte selbst. Obwohl der Autor auch grandiose Stellen geschrieben hat, beispielsweise als ich in einer Situation nicht sicher war, wer hier nun wirklich Täter oder Opfer ist.

    Origineller Thriller mit Kriminal-Roman Note im Mittelteil, der einen so manchmal eine Gänsehaut bereitet. Gutes Debüt, dem gerne ein zweiter Teil folgen kann.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Der Jungfrauenmacher“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating