Der Kinderdieb, Brom

Der Kinderdieb

Brom

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
12 Kommentare
Kommentare lesen (12)

5 von 5 Sternen

5 Sterne9
4 Sterne3
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 12 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Der Kinderdieb".

Kommentar verfassen
Eine fantastische Welt voller Magie!

Der merkwürdige Peter streift wie ein Schatten durch die Straßen New Yorks. Er ist auf der Suche nach Kindern, die dringend Hilfe brauchen. Und er bietet ihnen an, ihm in seine magische Welt zu folgen, in der niemand erwachsen wird. Doch auch hier lauert die Gefahr!

Ebenfalls erhältlich

Buch 4.99 €

Leider schon ausverkauft

Leider schon ausverkauft

Bestellnummer: 4866326

 
Auf meinen Merkzettel
Buch dabei = portofrei
Für portofreie Lieferungen:
Buch oder eBook mitbestellen!
Mehr Informationen
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Kommentare zu "Der Kinderdieb"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 4 Sterne

    27 von 39 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Shanna, 15.02.2010

    Das Buch ist wunderschön und edel aufgemacht. Am Anfang jeden Kapitels ist eine s/w Zeichnung und in der Mitte sehr gelungene, bunte Darstellungen der Hauptfiguren im Fantasy-Stil.
    Insgesamt ist die Geschichte sehr gut durchdacht und stimmig, auch die Atmosphäre zieht den Leser sofort in den Bann und versetzt ihn in diese fantastische Welt.
    Spannend ist dieses Buch schon ab der ersten Seite und die Handlung ist perfekt ins jugendliche Umfeld integriert, doch mich hat das andauernde Gemetzel sehr gestört. Kaum ein Kapitel vergeht ohne aufgeschlitzte Körper, herausquellende Gedärme oder herumspritzende Gehirnmasse. Ohne diese ständigen, bestialischen Beschreibungen wäre es wirklich ein Highlight, aber so kann ich es nur an hartgesottene Leser empfehlen, die sich nicht an Grausamkeiten stören.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    18 von 29 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sarah P., 18.03.2010

    Brom schafft es, die bekannte Geschichte J. M. Barries ganz neu zu erzählen und unter Anderem mit Elementen der irischen Mythologie zu verknüpfen. Peter ist nicht bloß ein liebenswerter Junge, der schlecht behandelt wurde und nun für seine Freiheit kämpft… er ist auch unberechenbar, brutal und rücksichtslos.
    Ganz klar geht das Buch unter die Oberfläche eines einfachen Unterhaltungsromans und regt auch zum Nachdenken an. Nicht jeder, der zu Anfang wie der große Held erscheint, kann diesem Image bis zum Ende gerecht werden und diejenigen, die zunächst wie das personifizierte Böse wirkten, gewinnen plötzlich an Sympathie. Genau wie manchmal im wahren Leben - nur viel spannender und mitreißender verpackt.
    Ich kann nur jedem empfehlen, dieses wunderschöne, vielschichtige Buch zu lesen! Einzige Vorraussetzung: ein starker Magen, da wirklich häufig Innereien durch die Gegend fliegen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    11 von 17 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Stephanie, 09.03.2010

    In diesem Buch geht es um den Kinderdieb Peter, der Kinder aus unterschiedlichen Familien, jedoch alle mit schwerem Hintergrund auf die Insel Avalon entführt. Dabei müssen die Kinder aber freiwillig in den Nebel gehen, da sie ihn sonst nicht durchqueren können.
    Auf der Insel Avalon geschehn die unheimlichsten Dinge...die Kinder müssen kämpfen, Feindschaften müssen gelegt werden.

    Das Buch ist sehr spannend. Stellenweise ist es sehr brutal geschrieben - es fließt doch einiges an Blut, daher sollte man für das Buch einigermaßen abgehärtet und nicht zu empfindlich sein. Das Buch zielt stellenweise stark auf die Emotionen. Es passiert so viel und ist durchweg spannend.
    Die Charaktere sind super gewählt.
    Es ist definitiv ein Buch, was auch Erwachsene lesen können.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    11 von 20 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Bettina, 10.06.2010

    ich möchte nur so viel verraten, ich hatte bevor ich mir das buch gekauft habe, hier bei weltbild die leseprobe gelesen, und war neugierg geworden. obwohl ich auf meinen kleinen monitor fast blind wurde beim lesen, konnte ich nicht aufhören. das buch habe ich dann sozusagen" verschlungen" . ich glaube so ziemlich jeder kennt die geschichte von peter pan, diese "version" , könnte man als erwachsenen fassung bezeichnen. sie ist spannend und fesselt den leser regelrecht! einmal angefangen, ist es so gut wie unmöglich es beiseite zu legen! unbedingt selber lesen!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    8 von 15 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Kristina S., 10.07.2010

    Schon von der Gestaltung des Buches ist man begeistert. Zu jedem Kapitel gibt es Bilder die sich auf den Inhalt beziehen und in der Mitte des Buches findet man Bilder zu Personen, die alle von Brom persönlich gezeichnet wurden.
    Brom hat eine unbeschreibliche Welt aufgebaut. Selbst denen, die nichts mit Peter Pan anfangen können, würde das Buch gefallen. Der Inhalt ist sprunghaft und nie passiert das, was man erwartet hatte. Das Buch steckt voll Überraschungen. In einem Moment ist man fuchsteufelswild im nächsten todtraurig und danach voller Eifer.
    Man denkt, dass man Peter verstehen würde, doch erst am Schluss, als Nick die Tatsachen ans Licht bringt, wird viel mehr über Peter klar und man merkt, dass das Buch voller Täuschungen steckt. Personen wurden das ganze Buch über falsch eingeschätzt und erst am Ende wird klar, was dadurch verloren ging und wieviel hätte gewonnen werden können.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    5 von 15 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Yvonne, 24.02.2011

    Ein ungemein spannendes Buch mit einem Hauptcharakter, der einem aus jeder Seite entgegenspringt, dessen freches Grinsen einen noch aus den Seiten des Buches heraus anlacht und den man doch, trotz allem, um seine unglaubliche Freiheit beneidet. Eine Freiheit, die mit viel Blut, Qualen, Tod, Verlust, aber auch Neubeginn erkauft ist. Peter findet seine Heimat schließlich in ihm selbst und überall dort, wo er ist - also passt auf, wer nachts an eure Fenster klopft, und lasst euch nicht von dem grinsenden goldäugigen Jungen entführen, und wenn er noch so sehr lockt…

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    7 von 18 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Heide F., 25.06.2011

    Brom erzählt also die Geschichte von Peter Pan. Nein, es ist die von Peter, der mit dem landläufig bekannten Pan im ach so wunderbaren Nimmerland mal gar nichts gemein hat. Aber gerade das macht dieses Buch so wunderbar.
    Besonders genial: keiner der Charaktere ist ausschließlich gut oder böse (einzige Ausnahme: der Prediger) - das führt doch zu einigen überraschenden Wendungen. Es ist auch höchst spannend, Nick bei seinem ganz persönlichen Kampf zu begleiten, mit ihm zu leiden, seine Zweifel und seine Wut, aber auch seinen Mut zu teilen.
    Auch der Kampf um Avalon kennt am Ende keinen, der im Recht gewesen wäre. Wie so oft ist es eine Verkettung von Missverständnissen, Intolleranz und die Unfähigkeit, miteinander zu reden, die so viel Unheil über die Welt gebracht hat.
    Wer sich von Blut, Folter und Tot in einem Fantasybuch nicht abschrecken lässt: unbedingt lesen!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr Kommentare Alle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

0 Gebrauchte Artikel zu „Der Kinderdieb“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating