Der Mann, der ins KZ einbrach

Denis Avey
Rob Broomby

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
2 Kommentare
Kommentare lesen (2)

5 von 5 Sternen

5 Sterne2
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 2 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Der Mann, der ins KZ einbrach".

Kommentar verfassen
Rob Broomby hat getan, was niemand für möglich hält: Der englische Soldat hat sich 1944 heimlich ins KZ nach Auschwitz geschlichen. Er wollte sehen und erleben, was wirklich dort passiert. Jahrzehnte später berichtet er über diese unglaubliche Erfahrung.

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Früher 19.99 €*
Jetzt nur

Buch5.99 €

Sie sparen 70%

In den Warenkorb

* Frühere Preisbindung aufgehoben

lieferbar

Bestellnummer: 5198178

Auf meinen Merkzettel
Alltag DDR (Weltbild EDITION)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Der Mann, der ins KZ einbrach"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    12 von 12 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Elly, 04.06.2011

    Beeindruckend. Atemraubend. Verstörend. Das beschreibt dieses Buch für mich. Dieser Mut ist unfassbar. Man verfolgt die Geschichte von Denis Avey wie ein Süchtiger. Ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Seine Erfahrungen in Ägypten sind schon von Mut geprägt, genauso wie seine restliche Reise bis nach E715 neben Auschwitz III. Aber als er die Kleidung mit dem KZ-Häftling tauscht, schüttelt man nur den Kopf, weil man so beeindruckt ist. Das Lesen dieser Geschichte von Denis Avey treibt einem die Tränen in die Augen, lässt einem den Mund offen stehen und lässt einen Bauchschmerzen bekommen. Dieses Buch öffnet einem die Augen und treibt, hoffe ich, vielen das >>Syndrom der glasigen Augen

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    4 von 6 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Christina C., 08.05.2011

    Ausgezeichnet. So viel Mut ist unglaublich!Er musste doch damit rechnen,niemals wieder das KZ verlassen zu können.Millionen wollten raus,in die Freiheit und er ging freiwillig hinein.6Millionen Juden starben-das hat er damals noch nicht gewusst.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

0 Gebrauchte Artikel zu „Der Mann, der ins KZ einbrach“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating