Der Preis meines Glaubens

Leben im Visier der Islamisten
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Ali wächst in einer hochgeachteten Familie in Pakistan auf. Im Alter von 15 Jahren begegnet er Jesus und trifft eine gefährliche Entscheidung: Ali verlässt den Islam, wird Christ. Plötzlich muss er untertauchen, seine heile Welt zerbricht. Doch dann spricht Jesus erneut zu ihm ...
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 81730707

Buch13.00
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 81730707

Buch13.00
In den Warenkorb
Ali wächst in einer hochgeachteten Familie in Pakistan auf. Im Alter von 15 Jahren begegnet er Jesus und trifft eine gefährliche Entscheidung: Ali verlässt den Islam, wird Christ. Plötzlich muss er untertauchen, seine heile Welt zerbricht. Doch dann spricht Jesus erneut zu ihm ...

Kommentar zu "Der Preis meines Glaubens"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 4 Sterne

    Susanne R., 16.04.2017

    Eine spannende Geschichte über tiefgreifende Veränderungen

    Ali Husnain entstammt einer geachteten und wohlhabenden Familie in Pakistan. Sein Leben hätte problemlos steil bergauf verlaufen können, wenn er nicht eines Tages eine schicksalhafte Begegnung gehabt hätte. Er lernt Jesus kennen und obwohl er skeptisch ist, öffnet er ihm doch nach und nach sein Herz. Er konvertiert vom Islam zum Christentum. Dies ist eine sehr gefährliche Entscheidung, denn von da an muss er um sein Leben fürchten. Seine Familie muss sich von ihm lossagen, um nicht selbst zur Zielscheibe zu werden. Ali flieht schließlich nach England, wo er auf Asyl hofft. Doch auch bis hierhin wird er verfolgt.

    Ein sehr spannendes Buch, das darüber hinaus auch eine tiefgreifende Geschichte zu erzählen hat. Gerade weil das Thema in unserer westlichen Welt so fremd ist und entsprechende Erlebnisse sich geradezu fantastisch anhören, als seien sie einem Drehbuch entnommen, ist es wichtig, dass die Betroffenen ihre Geschichten mit uns teilen. Denn Ali Husnain ist bestimmt kein Einzelfall. Im Islam ist es eine im wahrsten Sinne des Wortes lebensgefährliche Entscheidung, zum Christentum zu konvertieren. Das mag je nach Region unterschiedliche Ausprägungen haben, aber im Prinzip kann der Betroffene nur noch eines tun: untertauchen oder fliehen. In einer Gesellschaft, in der Freiheit einen großen Stellenwert hat, können wir vielleicht nicht nachvollziehen, wie es ist, all diese Freiheiten nicht zu haben. Zumal der Islam als Religion in der Öffentlichkeit viel präsenter ausgelebt wird und es daher auffällt, wenn jemand sich plötzlich zurückhält. Und trotzdem häufen sich die Berichte von jungen Muslimen, die genau diese gefährliche Entscheidung mit vollem Bewusstsein der Konsequenzen treffen. Das ist vielleicht ein Hinweis, der nicht unbeachtet bleiben sollte, denn welche Gründe haben diese Menschen, so zu handeln? Es müssen wirklich gute Gründe sein. Daher können solche Berichte auch für uns lehrreich sein und uns vielleicht wieder auf die wesentlichen Dinge zurückbringen. Denn was in diesem Buch beispielsweise ebenfalls sehr fasziniert, ist die leidenschaftliche Hingabe, mit der Ali Jesus nachfolgen möchte, nachdem er ihn einmal kennengelernt hat.

    Das Buch lässt sich sehr gut lesen und baut von Anfang an Spannung auf. Gemeinsam mit dem Autor zittern und bangen wir als Leser und leiden mit ihm, wenn er von seiner Familie getrennt wird. Denn er hat eine gewisse Sprache, die es sehr leicht macht, in das Geschehen quasi einzutauchen. Zudem bietet er die ganze Zeit hindurch ehrliche und authentische Einblicke in seine Gedanken- und Gefühlswelt. Darüber hinaus erfahren wir auch viel darüber, wie das alltägliche Leben in Pakistan aussieht, auch dies mit vielen interessanten Aspekten. Er schildert seine Kindheit und Jugend und man merkt, dass er sein Land liebt. Da es sich um ein Land handelt, dessen Sitten und Gebräuche uns größtenteils unbekannt sein dürften, ist allein aus diesem Grund das vorliegende Buch wertvoll und liefert viel Stoff zum Nachdenken. Dennoch hatte ich an manchen Stellen meine Probleme mit der Art und Weise, wie er von Jesus erzählt. Er wirkt zwar authentisch, und doch sind diese Erlebnisse keineswegs alltäglich und für mich schwer nachzuvollziehen. Sie bergen dasselbe Problem, das auch andere, ähnliche Erzählungen mit sich bringen. Wenn man nicht selbst schon einmal ein ähnlich eindrückliches Erlebnis mit seinem Glauben hatte, fällt es vielleicht schwer, dem zu folgen und die Wirkung nachzuvollziehen.

    Fazit: Eine mutige Geschichte, die berührt. Gleichzeitig ein Einblick in eine andere Kultur, von der wir sonst wenig mitbekommen. Auf jeden Fall lesenswert.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Andere Kunden kauften auch

Mehr Bücher von Ali Husnain

0 Gebrauchte Artikel zu „Der Preis meines Glaubens“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung