Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge

Die Chroniken der Verbliebenen. Band 1

Mary E. Pearson

Durchschnittliche Bewertung
4.5 Sterne
181 Kommentare
Kommentare lesen (181)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge".

Kommentar verfassen
Der aktuelle Fantasy-Topseller! Die US-Kult-Reihe „Die Chroniken der Verbliebenen“ begeisterte bereits Millionen von Lesern. Hier nun der fulminante Auftaktband „Der Kuss der Lüge“ um die mutige und smarte...
Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge, Mary E. Pearson

Buch 18.00

In den Warenkorb
Bestellnummer: 5979528 lieferbar
Auf meinen Merkzettel

Versandkostenfrei

Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!

Ihre weiteren Vorteile

  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Ebenfalls erhältlich

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
  • relevanteste Bewertung zuerst
  • hilfreichste Bewertung zuerst
  • neueste Bewertung zuerst
  • beste Bewertung zuerst
  • schlechteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • alle
  • ausgezeichnet
  • sehr gut
  • gut
  • weniger gut
  • schlecht
Alle Kommentare
  • Stephanie Braun
    Stephanie Braun, 17.02.2017

    aktualisiert am 17.02.2017

    Als Buch bewertet

    Wenn es draußen noch kalt ist, liebe ich es, auf dem heimischen Sofa in neue Welten einzutauchen. Die Wahl fiel auf den Beginn einer neuen Fantasy-Reihe und "Der Kuss der Lüge" hat mich nicht enttäuscht. Die Dreiecks-Liebesgeschichte (zwischen Prinzessin, verschmähtem Prinz und Auftragsmörder) liest sich super, aber vor allem die Königstochter Lia hat mich fasziniert. Sie ist keine naive Prinzessin sondern eine selbstbewusste, manchmal etwas vorlaute junge Frau, die mit Verstand, Witz und Herz ihr Glück und ihren Platz im Leben sucht. Und damit für mich erfolgreich in die Fußstapfen von Katniss Everdeen tritt. Ich freue mich schon auf die weiteren Bände.

  • 5 Sterne

    20 von 33 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    , 01.01.2017

    Als Buch bewertet

    Das Buchcover ist zwar schon ein Traum, aber der Inhalt ist noch besser.
    Mit dem ersten Satz ("Heute war der Tag, an dem tausend Träume sterben mussten und ein einziger geboren wurde.") hatte mich die Autorin Mary E. Pearson gekescht.
    In diesem Buch geht es nicht um eine typische Prinzessin, die nur auf ihren Prinzen wartet, sondern um die 17-jährige Lia, die ihr Leben selbst bestimmen möchte. Sie will nicht den Weg gehen, den ihre Eltern für sie vorgesehen haben. Sie will nicht einen Prinzen heiraten, den sie weder kennt noch liebt, nur damit ihr Vater eine Allianz schließen kann.
    Lia erscheint mir eine selbstbewusste junge Frau zu sein, die sich nach Freiheit seht, jedoch in Traditionen und Pflichten zu ersticken droht, auch wenn sie versucht, dass durch kleine Ausbrüche zu durchbrechen.
    Mary E. Pearsons Schreibtisch ist sehr bildhaft und einprägsam. Ich konnte die Atmosphäre und die Gefühle von Lia gut nachvollziehen. Im ersten Kapitel war die Stimmung noch sehr drückend, beinahe schon einengend. Das zweite Kapitel stellte dann einen krassen Gegensatz dazu dar. Hier herrscht das Gefühl von Freiheit vor.
    Alles in allem bin ich begeistert. Die Geschichte zieht den Leser in ihren Bann und man fiebert mit unserer Protagonistin mit. Und was auch bleibt, ist die Frage, was wird weiterhin geschehen? Kann und wird Lia frei sein und selbstbestimmt leben und vielleicht auch lieben können? Und was hat es mit dieser Gabe der Ersten Tochter auf sich?

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    15 von 23 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    , 22.01.2017

    Als Buch bewertet

    "Der Kuss der Lüge" ist der spannende Auftakt einer vielversprechenden Trilogie, die nun endlich auch in deutscher Sprache erscheint.

    Lia soll verheiratet werden - an einen Prinzen, den sie in keiner Weise kennt. Es ist eine rein politische Ehe, die den ins Wanken geratenen Frieden wiederherstellen soll. Doch in letzter Sekunde flieht Lia, und begibt sich zusammen mit ihrer besten Freundin, verfolgt von denen, die sie zurückgelassen hat, auf eine Reise ins Ungewisse.

    Im Vordergrund dieses Romans stehen Magie, Verrat, Freundschaft, Freiheit und vor allem die Liebe.
    Lia ist eine starke, aber auch liebenswürdige Protagonistin, in die der Leser sich sogleich hineinversetzen kann. Es dauert nicht lange und sie steht vor der Wahl zwischen zwei Männern, die beide ein dunkles, gefährliches Geheimnis mit sich tragen.
    Aber das hat Lia selbst auch zu bieten.

    Der Schreibstil besticht hier besonders durch seine Klarheit, die der Handlung an Schnelligkeit verleiht, ohne distanziert zu wirken. Gefühle und besonders die Atmosphäre kommen intensiv zur Geltung, ohne dass sich die Handlung darin verliert.

    Insgesamt ist "Der Kuss der Lüge" ein intensives Leseerlebnis, das besonders durch seine vielfältigen Charaktere in einer fantasievollen Welt besticht.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    6 von 9 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    , 21.01.2017

    aktualisiert am 29.03.2017

    Als Buch bewertet

    HINWEIS: Hierbei handelt es sich um die Bewertung der Leseprobe.

    Arabella möchte eigene Entscheidungen treffen können - angefangen damit Lia genannt zu werden. Da passt es natürlich nicht, dass sie einen unbekannten Prinzen heiraten soll. Bevor es soweit kommt verschwindet sie.

    Ich bin gespannt wie lang es ihr gelingt dem Königshof zu entkommen.
    Auch verspricht der Prinz mehr Charkter zu haben als angenommen.

    Die Leseprobe macht Lust auf mehr!


    ERGÄNZUNG: Ich habe das Buch verschlungen! Man erfährt erst ganz zum Schluss, wer Prinz und wer Attentäter ist. Ich habe meine Meinung einige Male geändert. Doch zum Schluss lag ich richtig ;-)

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    5 von 8 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    , 16.02.2017

    Als eBook bewertet

    Erster Satz:
    „Heute war der Tag, an dem tausend Träume sterben mussten und ein einziger geboren wurde“


    „Der Kuss der Lüge“ ist sehr angenehm und flüssig zu lesen. Der Großteil des Romans ist aus Lias Perspektive geschrieben aber in einigen Kapiteln bekommt der Leser einen Einblick in die Perspektiven von dem Attentäter und vom Prinzen.

    Die Charaktere sind liebevoll gestaltet und sind mir schnell sympathisch auch konnten sie mich sehr schnell überzeugen. Ich mag Lia sehr gerne, sie ist sehr mutig und hat eine lose Zunge. Sie weiß was sie will, oder eben auch nicht und hat was sehr liebenswertes an sich.
    Kaden und Rafe, der Attentäter und der Prinz aber wer ist wer. Diese Frage blieb mir lange unbeantwortet aber das ändert nichts an dem Eindruck den ich von beiden gewonnen habe. Sie sind beide sehr sympathisch auch wenn ich Rafe etwas mutiger finde. Er traut sich mehr an Lia heran und gewinnt ihr Herz sehr schnell. Ich finde beide etwas undurchsichtig aber auch sehr spannend. Natürlich haben sie andere Gründe sich für Lia zu interessieren aber überzeugen konnten mich beide. Ich wüsste nicht wer mich mehr ansprechen würde.

    Die Szenen sind gut ausgearbeitet und beschrieben. Ich hatte recht schnell einen guten Eindruck der Geschehnisse und konnte mir die Szenen sehr gut vorstellen.

    Die Geschichte und die Grundidee gefallen mir sehr gut. Natürlich ist es keine ganz neue Idee mit der Königstochter die verheiratet werden soll und flieht aber die Umsetzung ist sehr gelungen und mir machte es sehr viel Spass sie zu lesen.

    Das Cover und auch die Innengestaltung mit der Karte und den Kapitelüberschriften finde ich sehr gelungen und ansprechend. Ich bin etwas um das Buch herum geschlichen ab ich konnte nicht anders und musste es einfach lesen.

    Ich kam sehr gut in die Geschichte rein und sie konnte mich gut durch tragen. Die ersten Seiten konnte ich schon flüssig lesen aber nach dem ersten drittel flogen die Seiten nur noch so dahin. Ich wollte unbedingt wissen wie es weiter geht.
    Die Auflösung wer nun der Attentäter und wer der Prinz war kam für mich recht spät und es war auch etwas überraschend aber sehr gelungen.
    Mein Gedanken sind kaum abgeschweift und ich konnte dieses Buch einfach schlecht aus der Hand legen. Am liebsten hätte ich es in einem Rutsch durch gelesen. Mich konnte das Gesamtpaket sehr überzeugen und ich bin sehr gespannt wie es im zweiten Band weiter geht.
    Ein sehr gelungenes Gesamtpaket.


    MEIN FAZIT:
    „Der Kuss der Lüge“ liest sich sehr flüssig und mich konnte es gut fesseln. Ich war sehr gespannt wie es weiter geht und konnte das Buch nur schwer aus der Hand legen. Charakter, Szenen und die Geschichte als Gesamtheit konnten mich überzeugen. Das Lesen hat mir großen Spass gemacht und ich erwarte nun den zweiten Band. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Die Chroniken der Verbliebenen - Der Kuss der Lüge“

Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating
Jetzt 5.- € sparen mit Rabattcode WBDE5:

Jetzt 5.- € sparen mit Rabattcode WBDE5:

Personalisierte Kinderbücher garantieren leuchtende Kinderaugen! Wählen Sie aus 19 Top-Titeln und gestalten Sie schnell und einfach ein ganz persönliches Buch.

X
schließen