Die Endlichkeit des Augenblicks

Roman

Jessica Koch

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
4 Kommentare
Kommentare lesen (4)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne1
4 Sterne3
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 4 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Die Endlichkeit des Augenblicks".

Kommentar verfassen
Der neue Roman von Jessica Koch - Autorin des Bestsellers "Dem Horizont so nah"
"Wenn du zwei Menschen zur gleichen Zeit liebst, dann entscheide dich immer für den zweiten, denn er hätte niemals dein Herz erobert, wenn der erste der Richtige...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch9.99 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 88109942

Auf meinen Merkzettel
Erotische Momente (Weltbild EDITION)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Die Endlichkeit des Augenblicks"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    2 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    nellsche, 16.06.2017

    Basti und Josh sind seit frühester Kindheit Freunde. Ein Unfall veränderte beider Leben, doch er schweißte sie auch noch enger zusammen. Seit dem Unfall ist Basti querschnittsgelähmt und sitzt im Rollstuhl, aber er meistert sein Schicksal vorbildlich, ist fröhlich und genießt sein Leben. Josh dagegen kann nicht aufhören, sich die Schuld an Bastis Schicksal zu geben und verfällt in Depressionen. Eines Tages lernen sie Sam kennen und Basti und Sam verlieben sich ineinander. Auch zu Josh baut Sam schnell eine Bindung auf und schafft es, ihn aus seiner Lethargie zu reißen. Sie merkt bald, dass sie zwischen den beiden steht und sich für keinen von beiden entscheiden darf. Und dann schlägt das Schicksal erneut zu.

    Jessica Koch hat einen unglaublich berührenden und zu Herzen gehenden Roman geschrieben. Taschentücher sollten parat liegen während des Lesens.
    Der Schreibstil war sehr flüssig und leicht, so dass die Seiten wie nichts dahin flogen. Ich war vom ersten Satz an bis zum Ende komplett in der Geschichte gefangen und konnte einfach nicht aufhören zu lesen.
    Die Kapitel werden aus wechselnden Sichten der drei Protagonisten erzählt, wobei die Abschnitte von Sam in der Ich-Form gefasst wurden. Durch die Überschriften wusste ich stets, von wem ich im folgende Abschnitt lese, so dass ich nie ins Schleudern kam.
    Durch die ständig wechselnden Perspektiven war die Geschichte sehr lebendig und ich bekam sehr gute Einblicke in die Gedanken und Gefühle aller drei Charaktere. Alle drei waren mir sehr sympathisch und wuchsen mir schnell ans Herz, denn sie wurden authentisch beschrieben.
    Die Freundschaft zwischen Basti und Josh war was ganz Besonderes. Das innige Verhältnis ist sofort spürbar. Ich konnte nicht sagen, wer wen mehr brauchte oder wer wen mehr unterstützte​. Einfach tiefe Freundschaft.
    Sam wurde ebenfalls toll beschrieben. Ihre Gedanken, als sie merkte​, dass Basti im Rollstuhl sitzt, fand ich sehr realistisch dargestellt. Ich mochte es, wie offen sie auf Basti zuging und ihn einfach das fragte, was ihr durch den Kopf ging. Sehr mutig und offenherzig. Auch ihre Art, wie sie auf Josh zuging und zu ihm durchdrang, war schön beschrieben.
    Die Entwicklung und die tiefen Gefühle zwischen den Dreien hat mich ehrlich berührt. Ich konnte mitfühlen, wie sich die Beziehungen von ihnen entwickelten und welche Zweifel sich auftaten, auch die egoistischen Gedanken waren nachvollziehbar. Es gab sehr tragische Entwicklungen, die mich zu Tränen rührten. Sie wurden sehr bewegend beschrieben ohne kitschig zu sein.

    Ein wundervoller, warmherziger und berührender Roman um drei Freunde. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und fünf Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Liebe Dein Buch, 31.08.2017

    Kurzbeschreibung: «Wenn du zwei Menschen zur gleichen Zeit liebst, dann entscheide dich immer für den zweiten, denn er hätte niemals dein Herz erobert, wenn der erste der Richtige gewesen wäre.» (Johnny Depp)
    Was aber, wenn du beide zur gleichen Zeit kennenlernst? Was, wenn es zwei Menschen sind, die eine große Last mit sich tragen? Eine Last, die sie wie ein unsichtbares Band miteinander verbindet? Wenn dein Herz dich zu beiden zieht, wen würdest du wählen? Denjenigen mit den körperlichen oder denjenigen mit den seelischen Wunden? Würdest du dich überhaupt entscheiden, wenn du wüsstest, welche endgültigen Konsequenzen deine Wahl mit sich bringt?

    Lieblingszitat: "Habt stets Mut, ihr selbst zu sein. Es gibt immer jemanden, der euch dafür liebt." (Seite 205)

    Meine Meinung: Der Schreib- beziehungsweise Erzählstil in dieser Geschichte war etwas gewöhnungsbedürftig. Es gibt drei Erzählperspektiven aus der Sicht von Sam, Bastian und Josh. Bei Sam ist aus der Ich-Perspektive erzählt. Allerdings erzählt die Autorin bei Basti und Josh in der dritten Person. Dieser Wechsel ist ein wenig irrtierend, besonders am Anfang. Natürlich gewöhnt man sich nach einer Weile dadran, aber ein durchgängiger Stil wäre definitiv schöner gewesen. Ich hätte mir dabei die Ich-Perspektive gewünscht, da dadurch bestimmt noch mehr Tiefgang hätte erreicht werde können.

    Keiner dieser drei Hauptcharaktere ist fehlerfrei. Jeder hat seinen ganz eigenen Schicksalsschlag zu verkraften. Bastian ist seit einem Unfall querschnittsgelähmt. Und Josh gibt sich seit dem die Schuld dafür, versinkt tief in Depressionen. Sam und ihre Familie wurden früh von ihrem Vater verlassen. Alle drei Leben verändern sich für immer als Sam in das Leben von Josh und Basti trifft. Doch ich kann auch nach dem Ende nicht sagen, ob es wirklich eine positive Veränderung ist. Ihr gemeinsamer Weg ist zwar geprägt von Liebe und Freundschaft. Aber auch von Verrat, Schmerz und die drei verletzten sich abwechselnd immer wieder gegenseitig. Diese Dreiecksbeziehung war äußerst verquer. Nicht unbedingt die Tatsache, dass sich Sam in beide verliebt. Sondern wie es zu dieser Tatsache kommt. Es werden für mich persönliche falsche Werte für Freundschaft und Beziehungen vermittelt. Sam handelt mir außerdem zu impulsiv und manche Handlungen waren für mich einfach nicht nachvollziehbar und vorallem vermeidbar.

    Trotzdem konnte mich die Geschichte teilweise sehr berühren und mitreißen. Auch wenn ich nicht mit allen Handlungen einverstanden war. Der Plot besitzt genug Tiefgang damit ich meine teilweise Verwirrung, Unglauben oder Verständnislosigkeit vergessen konnte. Gerade zum Ende hin musste ich auch manchmal ein paar Tränen verdrücken.

    Fazit: Dieses Buch konnte mich berühren, aber die Dreiecks-Geschichte fand ich doch etwas befremdlich. Es wurden außerdem für mich verquere Werte für Freundschaft und Beziehungen vermittelt. Daher gebe ich dieser Geschichte 3,5 Sterne. Sie ist aber trotzdem durchaus lesenswert.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Die Endlichkeit des Augenblicks “

Andere Kunden suchten nach

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Die Endlichkeit des Augenblicks“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating