Die Hureninsel

Roman

Martina Sahler

Durchschnittliche Bewertung
4.5 Sterne
7 Kommentare
Kommentare lesen (7)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Die Hureninsel".

Kommentar verfassen
Spannend, süffig, dramatisch - die Geschichte der in die Sträflingskolonie nach Australien verschleppten Huren geht weiter.
Sydney Cove ist eine von Hungersnot geplagte Sträflingskolonie, als die Lady Juliana im Juni 1790 eine Schiffsladung...
Die Hureninsel, Martina Sahler

Buch 9.99

In den Warenkorb
Bestellnummer: 5696349 lieferbar
Auf meinen Merkzettel

Buch dabei = portofrei

Für portofreie Lieferungen:
Buch oder eBook mitbestellen!
Mehr Informationen

Ihre weiteren Vorteile

  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen

Ebenfalls erhältlich

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Die Hureninsel"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
  • relevanteste Bewertung zuerst
  • hilfreichste Bewertung zuerst
  • neueste Bewertung zuerst
  • beste Bewertung zuerst
  • schlechteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • alle
  • ausgezeichnet
  • sehr gut
  • gut
  • weniger gut
  • schlecht
  • 5 Sterne

    31 von 38 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    , 25.09.2015

    Als eBook bewertet

    „Die Hureninsel“ ist die Fortsetzung des „Hurenschiffs“ und hat mich ab der ersten Seite gepackt. Ich war sofort wieder im Geschehen drin und habe mit Molly und den Anderen gelitten und ums pure Überleben gekämpft.

    Ich fand es sehr interessant, wie unterschiedlich die Frauen nach ihrer Ankunft in Australien mit ihrem Schicksal umgehen. Hannah hat ja schon auf dem Schiff bei der Krankenpflege geholfen und geht nach der Ankunft direkt ins Hospital, um zu helfen. Dorothy versucht alles, um zusammen mit Laurie auf die vorgelagerte Insel Norfolk verschifft zu werden, weil sie sich dort bessere Bedingungen erhofft. Sie opfert sogar das mühsam auf dem Hurenschiff verdiente Geld dafür. Rose Naiden und ihr Mann Andrew sind einfach nur froh, überlebt zu haben. Und Molly brütet schon wieder über Fluchtplänen. Dafür heiratet sie sogar den Schreiber Edward Young, denn er ist schon lange auf Insel, spricht die Sprache der Australier, kennt ihre die Lebensweise und weiß, wie sie im Busch überleben könnten. Außerdem ist er ihr nicht unsympathisch ...

    Die Zustände in Australien sind immer noch menschenunwürdig. Die Deportierten müssen mit minimalen Essensrationen überleben, weil der Ackerbau nicht fruchtet und die Verzweifelten das Saatgut lieber essen, als es einzusäen - obwohl die Todesstrafe darauf steht. Es macht sich auch kaum einer die Mühe, die australischen Pflanzen zu nutzen oder zu versuchen, die vorhandenen Tiere zu jagen und zu essen – denn „was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht“. Einzig an der Vogelwelt und deren Gelegen tun sich die Neusiedler gütig. Doch auch diese Quelle wird bald rationiert, damit im nächsten Jahr noch genügend Brutpaare vorhanden sind. Der Fischfang ist leider nur eingeschränkt möglich, da aufgrund der Fluchtgefahr keine Schiffe dafür verwendet werden dürfen. Viele ertragen die Situation nur unter ständigem Alkoholeinfluss, der scheint reichlich vorhanden.
    Jedes neue Schiff wird mit Sehnsucht erwartet, kommen doch neben Lebensmittel und Post wirklich auch ab und an Begnadigungen. Aber die Begnadigten brauchen Geld, um sich eine Passage auf einem Schiff erkaufen zu können. Doch die Qual der langen Rückreise nach England vermeiden viele und reisen lieber in Richtung Indien.

    Martina Sahler hat ist mit diesem Roman immer ganz nah am historischen Vorbild geblieben – viele der Storys sind wirklich so passiert. Sei es John Nicol, der den Verlust von Sarah und seiner Tochter sein restliche Leben lang nie verwinden wir oder die Zustände auf der „Schweineinsel“ Norfolk.

    Ich finde es sehr schade, dass diese ungewöhnliche und aufwühlende Reise nun zu Ende ist. „Die Hureninsel“ ist wirklich tolles beeindruckendes Buch! Wieder wurde mir ein Stück Geschichte sehr unterhaltsam und lehrreich näher gebracht. Es erinnert schon fast an die alten „Sindbad“ Geschichten, nur eben mit einem sehr realen Hintergrund. Vielen Dank für dieses wunderbare Leseerlebnis.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    4 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    , 18.09.2016

    Als Buch bewertet

    Sehr schön und kurzweilig geschrieben. Ist zu empfehlen !

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    4 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    , 01.10.2016

    Als Buch bewertet

    ist von Anfang an spannend,liest sich sehr gut

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    3 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    , 05.09.2016

    Als Buch bewertet

    Hab erst angefangen zu lesen ist aber schon sehr spannend

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    , 06.10.2016

    Als Buch bewertet

    liest sich von Anfang an spannend.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    1 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    , 06.12.2016

    Als eBook bewertet

    "Die Hureninsel" von Martina Sahler ist die Fortsetzung von "Das Hurenschiff" und ein historischer Australien - Roman. Band 1 habe ich nicht gelesen und bin gut in diesem 2. Teil mitgekommen, da es ein in sich abgeschlossener Roman ist. Hilfreich ist die Personenliste vorne im Buch, die die wichtigsten Roman- und wahren historischen Figuren erklärt. Die Autorin hat Fakten und Fiktion miteinander verknüpft.

    Inhalt mit meinen Worten:

    1790: Das Schiff "Lady Juliana" landet in Sydney Cove. Die Passagiere sind Straftäterinnen und Huren, die in London verurteilt wurden. Mehr tot als lebendig landen die Frauen in der Kolonie, wo es um das nackte Überleben geht. Denn die wenigen Vorräte und medizinische Versorgung reicht kaum aus. Molly Monday und ihre Freundin Hannah brauchen Schutz, um ihr Überleben zu sichern. Molly stürzt sich in die Ehe mit Edward, der Schreiber des Gouverneur ist. Hannah stellt ihre Dienste im Krankenhaus zur Verfügung und verliebt sich in den jungen Arzt Michael. Einige Häftlinge werden weiter nach Norfolk verschifft, wo sie in Dreiergruppen ein Schwein zur Zucht erhalten. Molly, Hannah, Rose, Andrew und Edward planen, in Sydney Cove, das Boot des Gouverneurs zu stehlen, um aus dieser Hungerhölle zu fliehen. Eine gefahrenvolle Seereise, auf Leben und Tod, gegen Unwetter und feindliche Einheimische, steht den Freunden bevor. Das Ziel ist Timor und die Freiheit, wieder nach London zurückzukehren.

    Sehr schöne Australien - Saga, der ersten "Siedler" bzw. Verurteilten, die dieses Land urbar gemacht haben.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    2 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    , 22.09.2016

    Als eBook bewertet

    guter Roman, man kann sehen, wie Intrigen schon damals menschen zugesetzt haben, dennoch,trotz unwürdiger Verhältnisse
    bleibt der mensch ein mensch, Gefühle,mitleid,sorge um den anderen, selbst die liebe geben dem leben sinn in einer eigentlich
    feindlichen Umgebung, die eigentlich alle Gefühle ersticken müsste, habe bereits den Roman das "hurenschiff" gelesen, ähnlich und lesenswert,

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Die Hureninsel“

Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating
Jetzt 5.- € sparen mit Rabattcode WBDE5:

Jetzt 5.- € sparen mit Rabattcode WBDE5:

Personalisierte Kinderbücher garantieren leuchtende Kinderaugen! Wählen Sie aus 19 Top-Titeln und gestalten Sie schnell und einfach ein ganz persönliches Buch.

X
schließen