Die Knickerbocker-Bande Band 1: Rätsel um das Schneemonster, Thomas Brezina

Die Knickerbocker-Bande Band 1: Rätsel um das Schneemonster

Thomas Brezina

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
4 Kommentare
Kommentare lesen (4)

5 von 5 Sternen

5 Sterne4
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 4 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Die Knickerbocker-Bande Band 1: Rätsel um das Schneemonster".

Kommentar verfassen
Grusel im Schnee

In Kitzbühel versetzt ein Schneemonster die Urlauber in Angst und Schrecken. Als Lilo und Axel ihm auf die Spur kommen, wird ein Mitglied der Knickerbocker-Bande entführt ...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch8.99 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 5843278

Auf meinen Merkzettel
Edition Zencolor (Weltbild EDITION)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Die Knickerbocker-Bande Band 1: Rätsel um das Schneemonster"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    7 von 12 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sabrina, 28.03.2015

    Kitzbühl. Eine erschreckte Touristin erzählt Anfang Dezember, dass sie von einem Schneemonster am Skihang angegriffen worden sei. Zeitgleich treffen die 4 Gewinner des Knickerbockerdesignwettbewerbs in Innsbruck ein. Sie schließen schnell Freundschaft und treffen sich nach Weihnachten bei ihrem gewonnen Skiurlaub in Kitzbühl wieder. Kaum sind sie da, überschlagen sich die Ereignisse. Erst wird in ihre Zimmer eingebrochen und dann erfahren sie auch noch von diesem dubiosen Schneemonster. Neugierig wie Kinder eben sind, kommen sie einfach nicht umhin, selbst Detektiv zu spielen und der Sache auf den Grund gehen zu wollen. Ob das gutgehen kann?

    Diese Rezension haben mein Sohn und ich wieder einmal zusammen verfasst, denn schließlich war das ein Buch, welches genau für sein Alter passend war. Es hat uns auch gut gefallen. Das Cover hat thematisch sehr gut gepasst und auch der Titel war treffend. Eigentlich alles genau so wie wir es bei einem Kinderbuch erwarten.

    Die Protagonisten waren ebenfalls sehr “cool”. Sie haben die Eigenschaften von Kindern und machen auch ganz typisch kindliche Fehler, sind aber auch schlau, halten zusammen und lassen sich nicht so schnell unterkriegen. Das hat vor allem meinem Sohn sehr gut gefallen, da er sich gut in die Figuren reindenken konnte. Auch die Geschichte war für ihn sehr spannend. Auch wenn es am Anfang etwas träge losging, so war es doch spätestens ab dem Moment, wo die Kids in Kitzbühl eintreffen vorbei mit Langeweile. Dann ging es Schlag auf Schlag spannend durch das Buch und erst zum Ende hin löste sich alles auf. Trotz der Spannung konnte mein Sohn jedoch immer noch gut einschlafen, wenn er vorm Schlafen gehen gelesen hatte. Also war die Spannung perfekt dosiert. Auch die Kinderfreundlichkeit des verwendeten Wortschatzes war gegeben und auch an der Verständlichkeit gab es nichts auszusetzen. Insgesamt waren wir begeistert und mein Sohn hat auch schon beschlossen, dass er den zweiten Band auch lesen will.

    Wir empfehlen es daher und vergeben auch

    5 von 5 Punkten.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    7 von 12 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Stefanie Blass, 02.05.2015

    Zwei Jungs und zwei Mädchen haben einen Malwettbewerb gewonnen. Der Preis ist ein Urlaub in Kitzbühl. Die vier nennen sich darauf hin "Die Knickerbockerbande". Sie merken recht schnell, dass sich dort etwas mysteriöses abspielt. Ein Schneemonster treibt sein Unwesen und verängstigt alle Menschen. Das lässt die Bande aber nicht auf sich sitzen und sie versuchen zu ermitteln. Denn so Recht glauben sie diesem Spuk nicht. Sie erleben einiges und für die junge Gruppe wird es sogar richtig gefährlich. Poppi, eines der Mädchen wird entführt. Werden sie alles aufklären können und was noch wichtiger ist. Werden sie Poppi gesund und munter wieder finden?


    Fazit:

    Junge Detektive kommen bei diesem Kinderbuch so richtig auf ihre Kosten. Das Buch ist spannend geschrieben und läd zum mit rätseln und spekulieren ein. Die Schrift ist etwas größer geschrieben, damit der junge Leser sich etwas leichter tut und nicht überfordert ist. Die Bilder peppen die ganze Geschichte auch noch einmal etwas auf. Ich, aber vor allem mein Sohn sind begeistert gewesen und werden auf jeden Fall den nächsten Band auch wieder lesen!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    4 von 9 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    SiRose, 08.03.2015

    Da ist die Neuauflage des ersten Bandes der Knickerbockerbande "Rätsel um das Schneemonster" von Thomas Brezina.
    Axel, Dominik, Lieselotte (Lilo) und Paula (Poppi) haben bei einem Wettbewerb gewonnen, indem sie die coolsten Knickerbocker (Lederhosen) entworfen haben. Zur Preisverleihung müssen sie ihre Modelle vorführen und gewinnen den 1. Preis - einen Aufenthalt in Kitzbühel zum Skifahren. Die Kinder freunden sich schnell an und geben sich den Namen "Die Knickerbocker-Bande". In Kitzbühel soll es ein Schneemonster geben, das mehrfach an dem Steilhang des Hahnenkamms gesehen wurde. Dieses Monster muss etwas mit ihnen zu tun haben, denn ihre Zimmer wurden durchsucht und Poppi entführt...

    Das Cover zieht einen schon richtig an, mit dem tollen Prägedruck "Die Knickerbockerbande" in rot. Außerdem ist natürlich Schnee, eine skifahrende Poppi, der Kater Rosso und das Schneemonster zu sehen. Die Schrift ist ausreichend groß für diverse Altersgruppen, die Sätze einfach und es gibt liebevolle Illustrationen und Kombinations-Notizzettel, die das Buch auflockern. Am Anfang des Buches werden die Kinder, um die es bei der Knickerbockerbande geht, mit Steckbrief vorgestellt. Sie haben unterschiedliche Charaktere und Vorlieben, sodass jedem von ihnen eine bestimmte Rolle zum Rätsellösen zukommt.

    So erzählt das erste Abenteuer der Knickerbocker Bande, wie sich die Kinder kennen gelernt haben.
    Das Thema Schneemonster hat jetzt auch perfekt zur Jahreszeit gepasst und war spannend erzählt. Es gab einige Nebencharaktere, sodass es auch viele Verdächtige gab und man sogar ein wenig an der Nase herumgeführt wurde. Aber die Knickerbocker haben ja Kombinationsgabe und kommen auch mit heiklen Situationen klar, deshalb wird zum Schluss natürlich alles aufgeklärt. Das hat mich und die Kinder überzeugt, auch weil die Bande so liebenswert ist und der erste Band schon eine packender Fall ist. Wir haben gut mit gerätselt und es wurde uns nicht zu einfach gemacht.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

0 Gebrauchte Artikel zu „Die Knickerbocker-Bande Band 1: Rätsel um das Schneemonster“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating