Eine unbeugsame Braut

Roman

Simona Ahrnstedt

Durchschnittliche Bewertung
4Sterne
14 Kommentare
Kommentare lesen (14)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Eine unbeugsame Braut".

Kommentar verfassen
Zwei wie Feuer und Wasser

Illiana Henriksdotter ist entsetzt, als sie gezwungen wird, den berüchtigten Ritter Markus Järv zu ehelichen. Markus ist ein Mann des Krieges, vom Leben gezeichnet, weithin gefürchtet und das genaue Gegenteil des...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch10.00 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 5700694

Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Eine unbeugsame Braut"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    11 von 12 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Stefanie W., 16.07.2018

    Zum Inhalt

    Illiana Henriksdotter ist eine junge naive Frau. Sie lebt mit Ihrer Familie zusammen. Ihre Mutter ist eine eiskalte Frau, für die Illiana nur eine Schande ist. Ihr Vater und Ihre Brüder sind ebenso wenig liebevoll, sondern eher gewaltbereit. Als Illiana eines Tages vom Ufer des Wassers entführt wurde und zu Markus Järven gebracht wird, ist dies der Anfang eines neuen Lebens. Markus gilt als der beste Krieger des Königs und verbreitet Angst und Schrecken. Durch den König werden beide gezwungen zu heiraten. Auch Illianas Eltern schrecken vor Gewaltdrohungen nicht davor zurück, Illiana zur Hochzeit zu bewegen. Im Verlauf Ihrer Ehe werden die beiden sich immer wieder neu kennenlernen.

    Meine Meinung

    Eine unbeugsame Braut ist das erste Buch welches ich von Simona Ahrnstedt gelesen haben. Es ist ein historischer Liebesroman der dennoch mit einer Spannung aufwarten kann. Simona Ahrnstedt hat mich mit den Hauptprotagonisten Markus und Illiana völlig in Ihren Bann gezogen.

    Illiana Henriksdotter ist eine Frau die am Anfang der Geschichte noch recht Naiv ist. Im Verlauf des Buches merkt man jedoch schnell, dass Sie sich zu einer starken und kampflustigen Person entwickelt. Sie versteht es Markus mit ihrer Sinnlichkeit um den Finger zu wickeln. Auch in Ihrem neuem Zuhause schafft sie es mit einer Anstrengung, dass man Sie ernst nimmt und als Herrin der Burg akzeptiert. Ihre Entwicklung hat mich erstaunt und sie umso liebenswerter gemacht.

    Markus hat bereits in seiner Kindheit viel Gewalt und Angst erleben müssen. Als er noch ein kleiner Junge war, wurde seine Mutter ermordet und er hat dies mit ansehen müssen. Seit diesem Tag an lebte er auf der Straße und musste sich allein durchkämpfen. Als er im Gefängnis saß und zum Tode verurteilt wurde, konnte nur der neue König Magnus sein Leben retten. Denn der König hat viele Verurteilten begnadigt und Markus so das Leben gerettet und ihn später zu einem seiner Krieger erklärt.
    Der Augenblick in dem Illiana in sein Leben getreten ist, ist einfach sehr amüsant zu lesen. Auch die beiden als Paar und wie Illiana auf Markus eingeht und ihm neue unbekannte Gefühle entlockt ist einfach schön zu lesen. Erst im Verlauf Ihrer Ehe wurde aus den beiden ein richtiges Paar. Diese Entwicklung mitzuverfolgen war einfach ein tolles Erlebnis. Man konnte viel lachen und hat auch über die Naivität von Illiana mehrmals den Kopf geschüttelt.

    Dann gibt es auch noch Karl und Helvig. Karl ist ein Krieger von Markus und Helvig die Magd von Illiana. Karl und Markus haben sich in Russland kennengelernt, als beide dort gefangen genommen und gefoltert wurden. In einem günstigen Moment konnten beide fliehen und waren anschließend nur zusammen unterwegs. Zwischen Karl und Helvig entwickelt sich am Rande auch eine Liebesbeziehung, die im Buch jedoch nur auf wenigen Seiten angesprochen wird. Das ist ein wenig Schade, aber um die beiden handelt sich die Geschichte ja auch nicht.

    Auch Roland und Birger spielen eine erhebliche Rolle im Buch. Roland ist der Sohn von Birger und sehr unsympathisch. Birger selbst ist der Ziehvater von Markus mit einem dunklem Geheimnis.

    Ich kann über das Buch kaum etwas schlechtes sagen, da mich die Geschichte und die Entwicklung der Personen ausgesprochen gut unterhalten hat. Das Buch lässt sich schön flüssig lesen und ist nicht mit so vielen altertümlichen Begriffen gespickt, wie manch anderer Roman. Simona Ahrnstedt hat durch die Schreibweise auch geschafft, dass das Buch an sich nicht so vorhersehbar ist. Es lässt einiges für spekulationen offen, die im Verlauf der Geschichte jedoch aufgeklärt werden.

    Fazit

    Ein historischer Liebesroman mit dem Fokus auf die Liebe und weniger auf das historische. Wer in eine andere Zeit eintauchen will ist mit dem Buch gut bedient. Man kann streckenweise sehr viel lächeln und auch mitfühlen. Die Spannung kommt trotz viel Liebe nicht zu kurz.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    5 von 7 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Jess Ne, 19.07.2018

    Eine hinreißende Liebesgeschichte aus dem 14. Jahrhundert

    Ich kannte bereits ‚After Work‘ und war sehr gespannt, wie die Autorin sich im historischen Schweden schlagen wird. Man merkt während des Lesens, dass Frau Ahrnstedt vorab viel recherchiert hat und sie schafft es durch viele Details und atmosphärische Beschreibungen, ein realistisches Bild der damaligen Zeit und Umstände zu zeichnen. Man sollte hier allerdings keinen rein historischen Roman mit Fokus auf Politik und Sozialgeschichte erwarten. Der Schwerpunkt liegt auf der Liebesgeschichte und der schwedische Hof bildet lediglich den Rahmen, in welchem sich diese nach und nach entfaltet.

    Als romantische Liebesgeschichte mit einer Prise Erotik ist ‚Eine unbeugsame Braut‘ einfach perfekt, um die Seele nach einem anstrengenden Tag einfach mal baumeln zu lassen und zusammen mit der Protagonistin Illiana in eine andere Zeit abzutauchen. Wie sie mit dem Ritter Markus immer wieder aneinandergerät ist sehr unterhaltsam und sorgt für die ein oder andere komische Situation, die mich zum Schmunzeln brachte. Ein mehr als nur ungleiches Paar, das so interessant beschrieben wurde, dass ich immer wieder wissen wollte, wie die Geschichte der beiden letztendlich ausgeht. Ihre Beziehung wird vielen Prüfungen unterzogen und am Rande lauert ein alter Feind, der nur darauf wartet zuzuschlagen und eine ständige Bedrohung für Markus und seine Braut darstellt.
    Das einzige, was mich ein wenig gestört hat, waren einige Szenen, die sich einfach zu schnell abgehandelt anfühlten, auch Illianas Reaktion auf traurige Ereignisse bzw. die fehlende Beschreibung ihrer Emotionen, haben mich ein wenig verwundert. Da mich das Buch aber ansonsten sehr gut unterhalten konnte, werde ich dafür aber keinen Stern abziehen.

    FAZIT:

    Eine tolle historische Liebesgeschichte, die sich leicht und flüssig lesen ließ und mich für ein paar Stunden aus meinem Alltag ins 14. Jahrhundert entführen konnte.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Eine unbeugsame Braut“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating