Frieda Fricke - unmöglich!

 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Frieda Fricke ist einfach unmöglich! Finden manche Erwachsene. Frieda findet das gar nicht. Sie sagt halt, was sie denkt. Und sie denkt genauso schnell, wie sie rennen kann! Das ist auch gut so, denn Frieda lebt bei ihrer Tante Siggi, zusammen mit sechs...
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 6013700

Buch9.99
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 6013700

Buch9.99
In den Warenkorb
Frieda Fricke ist einfach unmöglich! Finden manche Erwachsene. Frieda findet das gar nicht. Sie sagt halt, was sie denkt. Und sie denkt genauso schnell, wie sie rennen kann! Das ist auch gut so, denn Frieda lebt bei ihrer Tante Siggi, zusammen mit sechs...

Kommentare zu "Frieda Fricke - unmöglich!"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    Lesetante, 28.04.2017

    Frieda liebt ihr Zuhause auf dem Bauernhof. Sie liebt die sechs Kühe und den Hund Lupo. Und sie liebt Tante Siggi und die tüdelige Tante Emmi. Aber plötzlich steht alles auf dem Spiel: Tante Siggi hat kein Geld mehr. Muss der Hof jetzt verkauft werden?
    Frieda braucht dringend einen Plan. Und sie braucht Hilfe. Zum Glück ist der Neue in der Klasse nicht so schnöselig wie erst gedacht. Und zusammen haben sie einfach DIE geniale Idee!

    “Frieda Fricke - unmöglich!“ ist eine spannende Geschichte über Zusammenhalt, Freundschaft und Hilfsbereitschaft, in der Humor auch nicht zu kurz kommt.

    Das Buch ist in kindgerechter Sprache verfasst und lässt sich flüssig lesen.

    Die Charaktere werden allesamt liebevoll und sympathisch beschrieben und den kleinen Lesern fällt es nicht schwer, sich in die quirlige Frieda und ihre Situation hineinzuversetzen.

    Geschickt eingeflochten in die Geschichte werden auch einige Informationen über Kühe, so dass Kinder auch noch etwas über die Tiere und das Landleben lernen.

    Passend zum Ort des Geschehens werden auch einige norddeutsche Begriffe aufgegriffen und erklärt.

    Kinder werden neben den wichtigen Themen Freundschaft und Zusammenhalt auch altersgerecht an das Thema Demenz herangeführt, das in der Geschichte wunderbar aufgegriffen wird.

    Die Kapitel haben eine angenehme Länge für kleine Leser. Die großen Überschriften sind liebevoll gewählt und perfekt auf die Kapitel zugeschnitten.

    Das farbenfrohe Cover des hochwertigen Hardcoverbuchs und die schwarz-weiß gehaltenen kindgerechten Illustrationen ergänzen das Geschriebene und lockern die Geschichte auf.

    Durch den flüssigen, kindgerechten Schreibstil, die robusten Seiten und die große Schrift eignet sich das Buch zum Selberlesen für kleine Leserinnen und Leser ab etwa der zweiten Klasse. Zum Vorlesen ist es für jüngere Kinder ebenfalls geeignet.

    Meine Kinder (5 + 9) und ich hatten viel Spaß mit Frieda Fricke und ihren Kühen und vergeben fünf von fünf Sternen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Christina A., 06.04.2017

    Frieda wächst bei ihren beiden Tanten auf. Ihre Eltern sind leider vor vielen Jahren tödlich verunglückt, aber da war Frieda noch ganz klein und sie kann sich gar nicht mehr daran erinnern.

    Es gefällt ihr sehr bei ihren Tanten auf dem Lande und sie hat auch gar kein Problem damit, dass Haus und Hof alt und einfach sind . Am allerliebsten hat sie die alten Kühe, die bei ihren Tanten leben , die auch alle Namen haben und natürlich hat Frieda auch eine Lieblingskuh und würde die niemals hergeben wollen, auch wenn sie kaum noch genügend Milch gibt.

    Und dann gehört auch Lupo dazu, der treuste Hund den es gibt.

    Die Schule nimmt Frieda nicht immer so ernst, dass ändert sich aber, als Lehrer Franke schon zum x-ten mal mit ihrer Tante Siggi reden muss und nun auch noch die Frau vom Jugendamt ein Auge auf Frieda geworfen hat. Ihr ist Friedas zuhause zu rückständig und Tante Siggi zu wenig anwesend, da diese neben allen Arbeiten auf dem Hof auch noch Putzjobs machen muss um über die Runden zu kommen .Und jemand muss doch zum Kind schauen, damit es ordentlich aufwächst. Darum schlägt die Frau vom Jugendamt einen Umzug vor.

    Das macht Frieda grossen Kummer und sie braucht eine gute Idee.

    Die neuen Nachbarn aus Hamburg, von denen Frieda erst nicht viel hielt, entpuppen sich , als grosse Hilfe, als es brenzlig wird. Denn Frieda will nicht weg von hier und plant mit Hilfe von Mitja dem Nachbarsjungen eine Überraschung für ihre Tante, damit etwas mehr Geld in die Haushaltskasse fliesst und sie das alte Haus umbauen können.

    Doch es kommt noch ganz anders als gedacht.

    Eine wirklich hübsche Geschichte, die uns ausserordentlich gut gefallen hat. Ein angenehmer Erzählstil und überraschende Wendungen, etwas Spannung, Abenteuer und ganz viel Freundschaft und Hilfsbereitschaft, wie es sie wohl nur auf dem Lande gibt.

    Und wie wir hoffen, gibt es wohl noch einen zweiten Band, denn eine Frage bleibt doch noch offen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Dirk (dirkliestundtestet.blogspot.de), 30.04.2017

    Ich habe das Buch "Frieda Fricke - Unmöglich!" zusammen mit meiner Tochter (5 Jahre) im Rahmen einer Leserunde gelesen. Meine Tochter sagte am Ende des Buches: "Es war super toll".

    Doch worum geht es in dem Buch. Frieda Fricke hat keine Eltern mehr. Sie lebt mit ihrem Hund Lupo bei ihrer Tante Siggi am Deich. Ins das komplett sanierte Nachbarhaus ziehen Leute aus Hamburg ein, während Tante Siggi dringend Geld bräuchte, um auch an ihrem Haus endlich dringende Reparaturen auszuführen.

    Doch Frieda gefällt es auch so und alles könnte gut sein, wäre da nicht die Dame vom Amt, die da ganz andere Ansichten hat.

    Nachdem der neue Nachbarsjunge Mitja auch in Friedas Klasse geht, lernen sie sich näher kennen. Außerdem gibt es da noch Jannis und Merle und die hochnäsige Nora-Lynn. Und natürlich Friedas Kühe, die sie über alles liebt.

    Findet Frieda einen Weg, um nicht ausziehen zu müssen?

    Karen-Susan Fessel erzählt hier in einer kindgerechten Erzählweise eine tolle Geschichte über Freundschaften zwischen alten und jungen Menschen und zeigt, dass man manchmal seine Abneigung überwinden muss, um gemeinsam ein Ziel zu erreichen. Ganz nebenbei erfährt man auch noch so einiges über Kühe und deren Haltung.

    Das Buch hat uns sehr gut gefallen und wir empfehlen es gerne weiter.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Andere Kunden kauften auch

Mehr Bücher von Karen-Susan Fessel

Weitere Empfehlungen zu „Frieda Fricke - unmöglich! “

0 Gebrauchte Artikel zu „Frieda Fricke - unmöglich!“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung