Gefrorener Schrei

Tana French

Durchschnittliche Bewertung
5 Sterne
1 Kommentare
Kommentare lesen (1)

5 von 5 Sternen

5 Sterne1
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Sterne0
Bewertung lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Gefrorener Schrei".

Kommentar verfassen
Sie wollten einen richtig interessanten Fall - aber kein Spiel, das niemand kontrollieren kann. Der nervenaufreibende, abgründige neue Roman der renommierten Nr.1-Spiegel-Bestseller-Autorin Tana French.
"Messerscharf, fesselnd, sprachlich...
Gefrorener Schrei, Tana French

Buch 16.99

In den Warenkorb
Bestellnummer: 5979201 sofort lieferbar
Auf meinen Merkzettel

Ihre weiteren Vorteile

  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Gefrorener Schrei"

  • 5 Sterne

    3 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sabs S, 03.01.2017

    Erzählt wird der komplexe Fall aus der Ichperspektive der leitenden Ermittlerin Antoinette Conway. Die Neueinsteigerin, die sich in ihrer Dienststelle als einzige Frau gegen bestens vernetzte erfahrene Kollegen durchsetzen muss, scheint eine beliebte Figur im Kriminalroman zu sein. Die gewählte Erzählperspektive zwingt die Leser in die Sichtweise einer Person mit all ihren Irrtümern und Umwegen bis zur Klärung eines Kriminalfalls. Antoinette selbst zweifelt ihr erstes Lösungsmodell an als zu glatt, zu perfekt. Auch ich habe mich gefragt, wo der Haken verborgen ist und ob sie sich nicht unter Druck zu einem Schnellschuss drängen ließ. Tana French sät systematisch Zweifel an ihrer Heldin. Der Prolog hatte schon zu Anfang die Frage aufgeworfen, aus welchen Motiven Antoinette Polizistin wurde und warum sie sich ständig unter Rechtfertigungszwang sieht. Als Leser kann man sich dabei beobachten, wie man sich von dieser Ermittlerin mit Ecken und Kanten förmlich einwickeln lässt. Eine Reihe moralischer Fragen wirft Tana French auf. Wie weit verbiegt sich jemand, um Karriere zu machen? Wie weit gehen zutiefst verletzte Kinder, die von ihrem Vater im Stich gelassen wurden? Wie kann eine nicht perfekt ins Bild passende Aufsteigerin ein gut geöltes Old-Boys-Network aus dem Takt bringen? Dass die Ermittlerin wie auf dem Präsentierteller im selben Viertel lebt wie das Mordopfer, hat mir eine zusätzliche Schicht Gänsehaut beschert. Die unangepasste Ermittlerin und Dublin als Biotop, in dem jeder jeden kennt und nichts lange zu verheimlichen ist, haben mich hier direkt angesprochen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

0 Gebrauchte Artikel zu „Gefrorener Schrei“

Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating