GRATIS¹ Geschenk CD-Box mit Kulthits für Sie!

GRATIS¹ Geschenk CD-Box mit Kulthits für Sie!

Golden Hill Touches / Golden Hill Bd.1

Roman
 
 
Merken
Merken
 
 
»Einfühlsam, humorvoll und wortgewandt entführt Nicole Böhm ihre Leser:innen in die Idylle der Golden Hill Ranch.« SPIEGEL-Bestsellerautorin Laura Kneidl
...
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 140269437

Buch (Kartoniert) 12.99
Dekorierter Weihnachtsbaum
In den Warenkorb
  • Lastschrift, Kreditkarte, Paypal, Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
Kommentare zu "Golden Hill Touches / Golden Hill Bd.1"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
Alle Kommentare
  • 4 Sterne

    3 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Elisabeth W., 24.04.2022

    Als eBook bewertet

    Schönes Setting mit angenehmer Story


    „Golden Hill Touches“ von Nicole Böhm ist der erste Teil einer Trilogie, wobei jedes Buch für sich gelesen werden kann, da die Geschichten sich immer um andere Charaktere drehen.
    Im Auftakt kommt Parker zurück nach Golden Hill, um die Ranch seiner Großeltern wiederaufzubauen und dort eine Therapiestelle mit Pferden einzurichten. Nach einem Streit mit seinem Großvater als Teenager war er nicht mehr dort gewesen, auch nicht zu dessen Beerdigung, weswegen die Bewohner von Boulder Creek alles andere als begeistert von seiner Rückkehr sind. Erst recht nicht Clay, mit der er damals eine Zukunft aufbauen wollte und die er dann ebenso im Stich gelassen hatte. Und dennoch verschwinden alte Gefühle nicht einfach so.
    Ich fand schon das erste Zusammentreffen der beiden so erheiternd, dass ich nach der Leseprobe unbedingt weiterlesen wollte. Denn während Parker gerade den Zustand der Farm inspiziert, begrüßt Clay ihn mit ihrem Gewehr, das sie liebevoll Maggie getauft hat. Alleine das fand ich schon so amüsant, dass ich gespannt war, wie die Dynamik der beiden weiterhin sein wird. Und auch wenn Clay ihn am liebsten weit weg haben würde, unterstützt sie ihn bei dem Vorhaben mit der Ranch, da ihr das Wohl der Stadt am Herzen liegt, was sie in meinen Augen sehr reif wirken lässt. Denn der Großteil der Stadt verhält sich wie bockige Kinder, denen man das Spielzeug weggenommen hat. Sie strafen Parker mit Verachtung, verhalten sich ihm gegenüber kindisch und geben ihm kein Paket mit oder tuscheln die ganze Zeit nur über ihn. Das fand ich dann doch sehr anstrengend teilweise, auch wenn mir bewusst ist, dass alle seinen Großvater eben gemocht haben und es nicht gerne gesehen haben, wie sich Parker ihm gegenüber verhalten hat. Aber das war Jahre her und er ein Teenager. Die taten dort alle so als wären sie irgendwelche Heiligen, die noch nie irgendeinen Fehler begangen haben, den sie bereuen. Denn dass Parker das tat, war ihm anzusehen. Zum Glück gab es auch immer wieder kleinere Ausnahmen.
    Parker fand ich als Charakter sehr spannend, da die Rückblicke zeigen, wie er als Teenager war und wie wenig er auf seine Familie bauen konnte, wie viel Druck er seitens seines Vaters bekommen hatte, und zu was er sich nun entwickelt hat. Er hat sich gegen seinen Vater gestellt, um seinen Traum zu verwirklichen. Außerdem ist es rührend zu sehen, wie er sich um seine Schwester Sadie kümmert, die nach einem schweren Unfall körperliche Einschränkungen hat und für die er diese Farm umbauen möchte. Seinen Umgang mit Clay finde ich auch sehr erheiternd, sei es in den Rückblicken oder eben in der aktuellen Geschichte. Man merkt, dass die beiden viel verbindet und das auch all die Jahre nichts ändern konnte. Die Anziehung ist spürbar, aber auch die Zurückhaltung, gerade seitens Clay, die damals sehr verletzt worden ist, was vor allem auch an den unterschiedlichen Sichtweisen der Kapitel lag. Clay mochte ich auch gerne. Ihre Liebe zu Tieren ist stets spürbar und wie sie immer helfen möchte. Dadurch vergisst sie sich manchmal auch selbst, aber sie entwickelt sich auch unglaublich gut während des gesamten Buches.
    Die Handlung ist relativ vorhersehbar, aber das finde ich nicht sonderlich schlimm, da der Schreibstil angenehm ist und ich mich die meiste Zeit gut unterhalten gefühlt habe, was sowohl an den Charakteren als auch dem schönen Setting lag, das die Autorin so schön beschrieben hat. Daher gebe ich dem Buch vier Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
Alle Kommentare öffnen
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
0 Gebrauchte Artikel zu „Golden Hill Touches / Golden Hill Bd.1“
Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating