GRATIS¹ Geschenk CD-Box mit Kulthits für Sie!

GRATIS¹ Geschenk CD-Box mit Kulthits für Sie!

Hast du Zeit?

Thriller | Limitierte Auflage mit farbig gestaltetem Buchschnitt
 
 
Merken
Magazin
Magazin Beiträge
Merken
Magazin
Magazin Beiträge
 
 
  • Mörderisches Spiel mit der Zeit
  • Neuer Meisterthriller von Andreas Winkelmann 
  • ...
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 151154894

Taschenbuch 13.00
Dekorierter Weihnachtsbaum
In den Warenkorb
  • Lastschrift, Kreditkarte, Paypal, Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
Kommentare zu "Hast du Zeit?"
Sortiert nach: relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach: alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    5 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Azyria Sun, 17.06.2024

    Hast du Zeit? Für dieses Buch: JAAAA!

    Worum geht’s?
    Eine junge Frau wird entführt. Ihre Partnerin muss am Telefon mitanhören, wie sie ihrem Entführer nicht entkommen kann. Kurz darauf wird eine andere Frau tot aufgefunden. Wie hängen die beiden Fälle zusammen?

    Meine Meinung:
    Andreas Winkelmanns Thriller „Hast du Zeit?“ ist einfach der Hammer! Ich habe schon viele Bücher von ihm verschlungen, aber mit seinem neuen Buch hat er ein neues Thrillerzeitalter eingeläutet! Der Schreibstil ist noch krasser, der Fall noch kurioser und das Gehirn des Täters noch psychotischer, als in seinen Büchern davor.

    Zu tun haben wir es hauptsächlich mit dem ehemaligen Bundestagspolizisten Grotheer, einem älteren Mann, der gerade sein Leben ändern wollte. Und mit Lilly, einer Fotografin, die auf der Suche nach ihrer Freundin ist. Und wir haben noch Jemand, Grotheers Hund, dessen Namen mit wirklich gefällt und der für einige Wortspiele gut ist. Außerdem gibt es natürlich unseren Killer, der absolut krass ist! So krank, so psychotisch, so unglaublich genial!

    Bei dem Fall lesen wir immer wieder Kapitel, die „Hinter der Zeit“ genannt werden und bei denen wir einen gedachten Monolog des Killers verfolgen, in dem er uns von sich und – ich will nicht spoilern, daher nenne ich es mal – von seinem Hobby erzählt. Daneben lesen wir von den Opfern und ermitteln gemeinsam mit Lilly und Grotheer. Und der Fall, in dem wir ermitteln, ist wirklich absolut außergewöhnlich! Von Anfang an explodiert die Spannung, immer wieder gibt es rasante Parts. Man fühlt sich beim Lesen verfolgt und beobachtet. Wir verfolgen verschiedene Spuren, Spuren, die in die Irre führen und Spuren, bei denen es immer heikler und riskanter wird. Und immer wieder die Frage: Hast du Zeit? Das Buch ist wirklich unbeschreiblich faszinierend und fesselnd und mitreißend und ich konnte es nicht aus der Hand legen. Man fühlt sich beim Lesen gehetzt, möchte am Liebsten immer schneller und schneller lesen. Wir haben geniale Lost Places, atmosphärische Orte und immer wieder Spannungspeaks, die nicht abreißen wollen. Und ein fulminantes Finale mit einer Auflösung, die so krank ist, dass es besser nicht geht! Eine definitives Lese-Muss für alle Fans von Thrillern und Psychothrillern!

    Fazit:
    Mit „Hast du Zeit?“ läutet Andreas Winkelmann ein neues Thrillerzeitalter ein. Es ist krasser, rasanter, psychotischer und einfach genial. Ich mochte die Charaktere von Grotheer und Lilly. Und besonders gefallen haben mir die Einblicke in das Hirn des Täters. Aber es ist auch erschreckend, was in dem Kopf eines Autors vorgehen muss, um auf solche kranken Fantasien zu kommen! Das Buch war wirklich der Hammer und für mich ein absolutes Lesehighlight, das man verschlungen haben muss!

    5 Sterne von mir!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
  • 5 Sterne

    4 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Katharina E., 12.06.2024

    Alles ist fremdes Eigentum, nur die Zeit ist unser. Seneca

    Das erste, was mir bei dem Buch aufgefallen ist, nachdem ich es ausgepackt hatte, war, wie schön es ist. Dunkler Hintergrund, auf dem in weißen Buchstaben der aufrüttelnde Titel „Hast du Zeit?“ ins Auge sticht. Im Vordergrund prangt das untere Ende einer Sanduhr, die leicht schillernd zur Eile drängt. Die roten Seiten runden das Buch in seiner schlichten Eleganz ab.
    Einundfünfzig Jahre ist es her, seit Michael Ende mit seinem Buch Momo die Zeit in den Mittelpunkt einer Geschichte gerückt hat. Andreas Winkelmann widmet sich in diesem Buch demselben Thema. Er knallt jedem, der auch nur einen kurzen Blick auf sein Buch wird, eine der essenziellen Fragen unserer Gegenwart direkt ins Gesicht: „Hast du Zeit?“ Wie oft haben wir diese Frage schon gehört oder selber gestellt.
    Und wie oft haben wir sie mit Nein beantwortet?

    Es ist das erste Buch, das ich von Andreas Winkelmann gelesen habe und ich war nicht in der Lage, es aus der Hand zu legen. Von der ersten Seite an gelingt es dem Autor, einen bedrohlichen Unterton in seine Erzählung zu weben, die ständige Gefahr voraussagend und dennoch immer wieder überraschend in seiner Brutalität. Die verzweifelte Suche nach dem Täter, die schiere Untätigkeit der Polizei und die stets gegenwärtige Bedrohung wirken wie ein rasches Suchtmittel, dem man nicht entkommen kann. Trotz des ungeheures Erzähltempos gelingt es Andreas Winkelmann immer wieder, den Leser bzw. die Leserin zurückzuholen zu der ursprünglichen, essenziellen Frage, die sich wie ein roter Faden durch das Buch zieht und alles miteinander verbindet: Hast du Zeit?

    „Ich zählte die Minuten, die Stunden, die Tage, aber je genauer ich zählte, desto langsamer verging die Zeit. Viel später begriff ich, dass Uhren einen Dreck wert waren. Ihre Gleichmut ist unerträglich und trägt der Wichtigkeit oder Unwichtigkeit der Zeit keine Rechnung. Die Menschen, das verstand ich, hatten die Zeit nie richtig begriffen. Ein grundlegender Irrtum zwingt uns dazu, die Zeit als gleichförmige Konstante zu begreifen. Dabei spürte doch jeder, dass das nicht stimmt.*

    Jedem Kapitel ist eine Uhrzeit beigefügt, erinnert an das stete Ticken einer Uhr. Die Zeit rinnt durch die Finger, fließt unaufhörlich weiter und wird immer weniger.

    Fazit

    Ein Thriller, der mich von der ersten bis zur letzten Seite in den Bann gezogen hat. Der nicht nur auf die brutalen und psychischen Seiten und Gründe des Killers konzentriert ist, sondern versucht gleichzeitig uns aufzurütteln, damit wir unsere eigene Zeit wieder bewusster wahrnehmen. Zeit ist nicht unendlich und unsere Lebenszeit ist das Kostbarste, was wir besitzen. Eine Tatsache, die wir leicht vergessen in einer Welt, in der wir Sklaven des Geldes geworden sind.

    Danke für dieses Buch und für das wahre und berührende Nachwort!

    *direktes Zitat aus dem Buch

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    ja nein
Alle Kommentare öffnen
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
 
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
  •  
     
     
     
     
0 Gebrauchte Artikel zu „Hast du Zeit?“
Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating