WELTBILD und Partner brauchen Ihre Zustimmung (Klick auf „Zustimmen”) bei vereinzelten Datennutzungen, um unter anderem Informationen zu Ihren Interessen anzuzeigen. Die Verwendung von Cookies können Sie hier ablehnen. Die Einwilligung kann jederzeit in der Datenschutzerklärung widerrufen werden.
Zustimmen

Hitlers heimliche Helfer

Der Adel im Dienst der Macht
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Hitler und der Adel - eine Geschichte der Verführung? Anhand von bislang unveröffentlichtem Archivmaterial zeigt Karina Urbach, wie sich die europäische Aristokratie weit vor 1933 für die Nationalsozialisten entschied, und ihre internationalen Beziehungen...
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 108492744

Buch15.00
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
  • In Ihre Filiale lieferbar
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 108492744

Buch15.00
In den Warenkorb
Hitler und der Adel - eine Geschichte der Verführung? Anhand von bislang unveröffentlichtem Archivmaterial zeigt Karina Urbach, wie sich die europäische Aristokratie weit vor 1933 für die Nationalsozialisten entschied, und ihre internationalen Beziehungen...
Kommentare zu "Hitlers heimliche Helfer"
Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sigrid K., 10.02.2019 bei Jokers bewertet

    Teilweise spannend wie ein Krimi

    Karina Urbach zeigt mit ihrem Buch „Hitlers heimliche Helfer“ ein aufschlussreiches Bild des europäischen (Hoch)-Adels zur Zeit des Nationalsozialismus, aber auch bereits weit davor. Nicht ganz einfach waren die Recherchen – auch aufgrund der Tatsache, dass vieles an Material von den Erben noch unter Verschluss gehalten wird. Obwohl ziemlich sicher einige wichtige Dokumente nicht verwendet werden konnten, schaffte es die Autorin, ein gründlich recherchiertes Werk hervorzubringen.

    Das Buch ist in zwei Teile gegliedert und gibt einen Überblick über die beiden Weltkriege und die Zwischenkriegszeit:
    Teil 1: Heimliche Helfer in der Ära vor Hitler
    Teil 2: Hitlers heimliche Helfer

    Eingangs wird erwähnt was man unter sogenannten Go-Betweens versteht, wie sie sich von Geheimdiplomatie und Geheimdiensten abheben, welche Türen und Tore geöffnet wurden und welche Netzwerke durch mühevollste Kleinarbeit aufgebaut wurden.

    Ein wichtiger Teil des Buches widmet sich der politischen Haltung der britischen Royals und deren Verzweigungen quer durch Europa. Eine große Rolle spielte beispielsweise Carl Eduard, den Herzog von Sachsen-Coburg und Gothe (ein Enkel Königin Victorias) – ursprünglich in England geboren, wurde er bereits als Jugendlicher zum Deutschen erzogen. Seine bestehenden Kontakte zu England wurden jedoch gerne genutzt und er war sich nicht zu schade, dieses zum Teil perfide Spiel mitzuspielen. Wobei Urbach es nicht verabsäumt, hier logische Hintergründe und Rückschlüsse zu erläutern, wie solche „Go-Between-Aktivitäten“ zustande kamen.

    Doch nicht nur Sachsen-Coburg wird hier erwähnt, auch vielen weiteren Go-Betweens begegnen wir. Ziemlich dreist und nicht mal adelig geboren, hat auch Stephanie zu Hohenlohe verschiedenste Geheimaktivitäten absolviert, wobei sie mehrmals die Seiten wechselte und ihr einziges Ziel war, sich selbst in ein positives Licht zu rücken.

    Urbach erläutert auch die Geschehnisse rund um die russische Revolution, die Ermordung der Zarenfamilie und der Aufstieg der Bolschewisten. Und genau solche Ereignisse waren es auch, die den Adel in Panik versetzten. Die Angst vor dem Bolschewismus ließ sie, den Faschismus bevorzugen – sie sahen darin eine Rettung vor der kommunistischen Gefahr aus dem Osten.

    Sehr schön wird auch geschildert, wie mit den Go-Betweens verfahren wird, wenn für diese keine Verwendung mehr gefunden wurde. Vor allem nach 1945 wurden keine Adeligen mehr gebraucht, um geheime Missionen durchzuführen. Doch die Autorin weist auch darauf hin, dass diese Go-Betweens kein Überbleibsel aus der Vergangenheit sind, sondern uns diese auch weiterhin begleiten werden – in Zeiten, in denen Daten dermaßen lückenlos überwacht werden wie heute, sind Personen mit weit verzweigten guten Kontakten wieder wertvoll.

    Ein gut recherchiertes Werk, das ich sehr gerne weiterempfehle und dem ich 5 Sterne gebe.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Wedma _., 22.01.2019

    Ein großartiges, sehr lesenswertes Werk von Karina Urbach: informativ, aufschlussreich, spannend, wohl strukturiert, insg. toll geschrieben. Sehr gern gelesen.
    Es gibt zwei Teile: „Heimliche Helfer in der Ära vor Hitler“ und „Hitlers heimliche Helfer“.
    Teil I bildet eine reichhaltige Basis für das im Titel genannte Thema. Gerade hier liest man viel Aufschlussreiches u.a., wie man die heimlichen Helfer definiert, wie sie sich von anderen, ähnlichen Interessenvertretern abgrenzen, wer sie waren, warum sie sich in dieser Rolle engagiert haben usw. Dass sich gerade der Adel, und oft auch Frauen, als solche betätigt haben, wurde anhand von einigen plausiblen Gründen erklärt, s. S.149.
    So einiges Grundsätzliches zum Adel, seinen Interessen, die auch in Krisenzeiten, und gerade dann, es durchzusetzen galt, wurde überzeugend, für jeden verständlich vermittelt. Schon hier wurde klar, warum der Adel Hitler dienen wollte, welche Hoffnungen er in seine Herrschaft setzte, was er zu vermeiden suchte usw. So einen nüchternen, pragmatischen Blick auf diese Herrschaften findet man sonst selten.
    Hier findet man viel Spannendes über Max zu Fürstenberg als Freund von Wilhelm II., über den Herzog von Coburg, Enkel von Queen Victoria, der viel für Hitler getan hat, s. Kapitel 4 „Charmeoffensive für England“, über Lady Walburga Paget, über die Königin von Rumänien, die, nicht allein, der Meinung war: „Der Faschismus ist zwar auch eine Gewaltherrschaft, aber immerhin lässt er Raum für Fortschritt, Schönheit, Kunst, Literatur, für ein Heim und für das gesellschaftliche Leben, für gute Sitten und Sauberkeit; der Bolschewismus hingegen macht das alles zunichte.“ S. 213.
    Im zweiten Teil liest man u.a. über die Tätigkeit als heimliche Helferin der Prinzessin Stephanie von Hohenlohe, von Max Hohenlohe-Langenburg, Lord Rothermere uvm. Diese Aktivitäten gingen so einigen offiziellen Stelleninhabern gegen den Strich. So war Ribbentrop „außer sich, dass Hohenlohe und Wiedemann hinter seinem Rücken in England aktiv geworden waren.“ S. 345. Überhaupt zum Thema Appeasement und wer was von Go-Betweens in die Richtung getan hat, findet man in diesem Buch sehr interessantes Material.
    Einige weniger bekannte Fotos in schwarz-weiß bereichern die Ausführungen. Literaturverzeichnis, nach Kapiteln geordnet, Abbildungsverzeichnis, Archive und Bibliographie, Register runden das Ganze ab.

    Das Buch, mir liegt die Ausgabe von Januar 2019, ist insg. hochwertig gemacht: Hardcover, gutes Papier, die Schrift von angenehmer Größe, i.e. nicht zu klein.

    „Ein exzellentes Buch“ THE TIMES, steht auf dem Buchrücken. Sehe ich auch so.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
Andere Kunden kauften auch

Hitlers heimliche Helfer (ePub)

Karina Urbach

5 Sterne
(3)
eBook

Statt 15.00 19

12.99

Download bestellen
Erschienen am 01.01.2019
sofort als Download lieferbar

Hitlers heimliche Helfer (PDF)

Karina Urbach

5 Sterne
(2)
eBook

12.99

Download bestellen
Erschienen am 27.12.2018
sofort als Download lieferbar
Buch

14.99

In den Warenkorb
Erschienen am 04.06.2020
lieferbar

Ein Deutsches Leben

Brunhilde Pomsel, Thore D. Hansen

5 Sterne
(2)
Buch

Statt 18.90

4.99 *

In den Warenkorb
Erschienen am 20.03.2017
lieferbar

Furchtbare Juristen

Ingo Müller

0 Sterne
Buch

Statt 22.00 10

9.95 17

In den Warenkorb
lieferbar

1941

Joachim Käppner

0 Sterne
Buch

Statt 19.95 6

7.99 7

In den Warenkorb
lieferbar

Himmler privat

Katrin Himmler, Michael Wildt

0 Sterne
Buch

Statt 24.99 6

4.99 7

In den Warenkorb
lieferbar

Die deutsche Revolution 1918/19

Sebastian Haffner

0 Sterne
Buch

Statt 15.00 6

5.99 7

In den Warenkorb
lieferbar
Buch

Statt 19.95

4.99 *

In den Warenkorb
Erschienen am 21.10.2016
lieferbar

Schönheit und Schrecken

Peter Englund

0 Sterne
Buch

Statt 34.95

7.99 *

In den Warenkorb
Erschienen am 16.09.2011
lieferbar

Panzer in Russland

Horst Scheibert, Ulrich Elfrath

0 Sterne
Buch

12.95

In den Warenkorb
lieferbar

Bilder aus dem Sudetenland

Alois Harasko

3 Sterne
(1)
Buch

10.95 *

In den Warenkorb
lieferbar

Hitlers Einsatzgruppen

Helmut Krausnick

0 Sterne
Buch

24.99

In den Warenkorb
Erschienen am 15.03.2016
lieferbar
Buch

12.95

In den Warenkorb
lieferbar

1947

Elisabeth Åsbrink

0 Sterne
Buch

Statt 22.00

4.99 *

In den Warenkorb
Erschienen am 10.02.2017
lieferbar

1944

Jay Winik

0 Sterne
Buch

Statt 39.95

19.95 ***

In den Warenkorb
lieferbar
Buch

Statt 28.00 6

7.99 7

In den Warenkorb
lieferbar

"Es gibt keinen Gott!"

Thomas Bremer, Katharina Kunter, Nadezhda Beljakova

0 Sterne
Buch

Statt 29.99

7.99 *

In den Warenkorb
Erschienen am 12.07.2016
lieferbar
Buch

Statt 24.95

9.99 *

In den Warenkorb
Erschienen am 28.05.2014
lieferbar
Buch

Statt 59.95 6

14.99 7

In den Warenkorb
lieferbar
Mehr Bücher von Karina Urbach

Hitlers heimliche Helfer (ePub)

Karina Urbach

5 Sterne
(3)
eBook

Statt 15.00 19

12.99

Download bestellen
Erschienen am 01.01.2019
sofort als Download lieferbar

Queen Victoria (ePub)

Karina Urbach

5 Sterne
(1)
eBook

Statt 24.95 19

18.99

Download bestellen
Erschienen am 18.09.2018
sofort als Download lieferbar

Hitlers heimliche Helfer (PDF)

Karina Urbach

5 Sterne
(2)
eBook

12.99

Download bestellen
Erschienen am 27.12.2018
sofort als Download lieferbar

Queen Victoria

Karina Urbach

5 Sterne
(1)
Buch

24.95

In den Warenkorb
Erschienen am 18.09.2018
lieferbar

Das Buch Alice

Karina Urbach

0 Sterne
Buch

25.00

Vorbestellen
Erscheint am 28.09.2020

Das Buch Alice (ePub)

Karina Urbach

0 Sterne
eBook

Statt 25.00 19

19.99

Vorbestellen
Erscheint am 28.09.2020

Go-Betweens for Hitler (PDF)

Karina Urbach

0 Sterne
eBook

12.49

Download bestellen
Erschienen am 24.07.2015
sofort als Download lieferbar

Go-Betweens for Hitler (ePub)

Karina Urbach

0 Sterne
eBook

12.49

Download bestellen
Erschienen am 23.07.2015
sofort als Download lieferbar
Weitere Empfehlungen zu „Hitlers heimliche Helfer “
0 Gebrauchte Artikel zu „Hitlers heimliche Helfer“
ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
  • In Ihre Filiale lieferbar