Ich fliege mit zerrissenen Flügeln

Raphael Müller

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
5 Kommentare
Kommentare lesen (5)

5 von 5 Sternen

5 Sterne5
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 5 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Ich fliege mit zerrissenen Flügeln".

Kommentar verfassen
So etwas hat man zuvor noch kaum je gesehen, kaum gehört, kaum gelesen: Dieses Buch wurde geschrieben von einem heute 14-jährigen Jungen. Raphael ist wegen eines vorgeburtlichen Schlaganfalls Autist und Epileptiker, kann nicht reden, sondern nur...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch13.00 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 59013956

Auf meinen Merkzettel
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Ich fliege mit zerrissenen Flügeln"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    8 von 13 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Felicia D., 21.10.2014

    Tja, was soll ich sagen… ich fand das Buch sehr spannend. Raphael Müller sagt in seinem Buch, dass unsere und seine Wahrnehmung der Realität unterschiedlich sind. Das scheint so zu sein… :-) Das Buch und was Raphael zu sagen hat, sind eine Bereicherung. Er hat sich viel Mühe gegeben, uns einen Einblick in seine Wahrnehmung der Welt zu geben. Er hat meinen Blick auf vielerlei Hinsicht erweitert. Vielen Dank für deinen Mut!
    Ich hoffe, wir werden noch viel von ihm hören… das heißt zu lesen bekommen.
    Super Buch für Erwachsene und Jugendliche, die ihren inklusiven Blick erweitern und auf eine ungewöhnliche Entdeckungsreise gehen wollen. Ich hoffe, dass viele Lehrer, Eltern und Schüler dieses Buch gemeinsam angehen, damit die Scheu vor dem Ungewissen beim Thema Inklusion nicht der Bereicherung den Raum nimmt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    6 von 8 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    vielleser 1., 15.01.2016

    Raphael Müller, Jahrgang 1999, hatte schon im Mutterleib einen Schlaganfall. Erst nach etwa 8 Monaten, bei der U5, wurde die Diagnose bekannt, auch die Schwere, die die Beeinträchtigung mit sich bringen würde.
    Auch heute kann Raphael nicht sprechen und sitzt im Rollstuhl. Doch wer von seinen körperlichen Gebrechen auf geistige Schwäche tippt, der liegt mehr als falsch.
    Ich darf hier seine Mutter zitieren:
    " Er besitzt die Weisheit eines 80jährigen, den Verstand eines Erwachsenen, die Emotionen eines Jugendlichen und den Körper eines Babys".

    Lange konnte Raphael nicht mit seiner Außenwelt kommunizieren, anfangs verständigte er sich nur mittels Fingerzeichen, doch schon im Vorschulalter eignete er sich selbständig das Lesen, Schreiben und Rechnen an. Mithilfe einer Technik, die sich "Gestütztes Schreiben" nennt, kann er sich mit Hilfe seiner Mutter oder seiner Schulbegleitung verständigen. Dadurch kann er sich mitteilen, kann er seine Gedichte, seine Gedanken, seine Romane in Worte fassen.
    U.a. sind auch bereits zwei Bände seiner Fantasygeschichte um die Zwergenzwillinge Asa und Gasa im Buchhandel erhältlich.

    Raphael wurde anfangs in eine Förderschule eingeschulte, doch bald war er dort grenzenlos unterfordert. Seine Schullaufbahn brachte ihn über die örtliche Grundschule schon im Alter von acht Jahren auf das Aichacher Gymnasium, dort besuchte er die Deutschstunden des 5. Schuljahres.
    Denn eines wurde bei Raphael schon früh deutlich: er kann Gedichte und Texte schreiben, die unter die Haut gehen, die bewegen, die nachdenklich stimmen, die seine Eindrücke, sein Erleben gekonnt wiederspiegeln. Und Gedanken kann er sich viele machen, nennt er sich doch auch Chillosoph, eine Mixtur aus Chillen und Philosoph.


    Raphael ist nicht nur körperbehindert, er ist auch Autist und Epileptiker, aber auch Autodiktat und Genie und hat dadurch eine ganz andere Sicht auf "unsere" Realität. Er beschreibt es in seinem Buch so, als würden wir Menschen alle in einem Haus leben, die meisten schauen durch ein Fenster nach vorne auf die Straße, während andere nach hinten hinaus in den Garten schauen.
    Jeder hat eine andere Sicht, sieht eine andere Realität, dennoch ist die eine nicht schlechter als die andere, nur anders.

    In seinem Buch "Ich fliege mit zerrissenen Flügeln", dass er bereits 2013 geschrieben hat, erzählt er von seinem Werdegang, seinen frühkindlichen Erinnerungen, seiner Schullaufbahn, seinen Auszeichnungen und Erfolgen, seinen Gedankenflügen, aber auch von seinen Schmerzen und seinen schlechten Tagen. Vor allem aber lässt er uns teilhaben an seinem festen Glauben, seinem Mut, seinem Wissen und vor allem an seinen berührenden Gedichten.

    Er schreibt in einem Gedicht vom 29.05.2010
    ".......Wenn man dem Anderssein eine Chance gibt,
    wenn man nicht einfach flieht,
    wenn man einen Sinn in allem sieht,
    und dankbar ist, trotz allem, was geschieht,
    dann, ja dann ist es gut so, wie es ist......"

    oder aus einem Gedicht vom 02.12.2007 betitelt mit "Der Zaun",
    schreibt er am Ende:
    ".....Es sind die wahren Zäune wohl
    in den Herzen und Köpfen der Menschen verborgen.
    Morgen, so hoffe ich,
    werde diese Zäune niedergerissen,
    dann haben Gedanken freien Lauf,
    und das Leben auch!"

    Es ist ein Buch, das ganz anders ist, als ich anfangs dachte. Ein Buch, durch das ich nicht nur die Geschichte Raphaels kennen lernen durfte, sondern dass eindringlich nicht nur mir klar macht, dass man niemanden unterschätzen sollte, dass man nicht nur nach Schein und Sein beurteilen darf, dass man hinterfragen sollte und vor allem niemanden ausgrenzen darf. Weder Behinderte, noch Alte, noch sonst einen Menschen.
    Daher fordert Raphael vehement und zu Recht mehr Inklusion statt Ausgrenzung.
    Trotz aller Schmerzen und großen körperlichen Einschränkungen hat er den Blick fest nach vorne gerichtet, bleibt fest in seinem Glauben und denkt positiv. In unserer meist gesunden, ach so schnelllebigen Zeit, wo wir oftmals wie blind durch unseren Tag stolpern, ist seine Geschichte ein großer Ansporn für Veränderungen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    6 von 8 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Felicia D., 21.10.2014

    Tja, was soll ich sagen… ich fand das Buch sehr spannend. Raphael Müller sagt in seinem Buch, dass unsere und seine Wahrnehmung der Realität unterschiedlich sind. Das scheint so zu sein… :-) Das Buch und was Raphael zu sagen hat, sind eine Bereicherung. Er hat sich viel Mühe gegeben, uns einen Einblick in seine Wahrnehmung der Welt zu geben. Er hat meinen Blick auf vielerlei Hinsicht erweitert. Vielen Dank für deinen Mut!
    Ich hoffe, wir werden noch viel von ihm hören… das heißt zu lesen bekommen.
    Super Buch für Erwachsene und Jugendliche, die ihren inklusiven Blick erweitern und auf eine ungewöhnliche Entdeckungsreise gehen wollen. Ich hoffe, dass viele Lehrer, Eltern und Schüler dieses Buch gemeinsam angehen, damit die Scheu vor dem Ungewissen beim Thema Inklusion nicht der Bereicherung den Raum nimmt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Weitere Empfehlungen zu „Ich fliege mit zerrissenen Flügeln “

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Ich fliege mit zerrissenen Flügeln“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating