Inés meines Herzens, Isabel Allende

Inés meines Herzens

Roman

Isabel Allende

Durchschnittliche Bewertung
2.5Sterne
2 Kommentare
Kommentare lesen (2)

2.5 von 5 Sternen

5 Sterne0
4 Sterne1
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern1
Alle 2 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Inés meines Herzens".

Kommentar verfassen
Als junge Frau verläßt Ines Sußrez im 16. Jahrhundert ihr Heimatland Spanien, um auf dem wilden südamerikanischen Kontinent nach ihrem verschollenen Ehemann zu suchen. Ihn wird sie nicht mehr lebend finden, dafür aber...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch9.90 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 035801

Auf meinen Merkzettel
Buch dabei = portofrei
Für portofreie Lieferungen*:
Buch oder eBook mitbestellen!
* Mehr zu den Bestellbedingungen
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Inés meines Herzens"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 4 Sterne

    Valeria, 10.02.2011

    eine faszinierende geschichte. man taucht in einer völlig anderen welt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 1 Sterne

    E.W., 27.02.2013

    Ein für mich misslungener Versuch, die Eroberung Lateinamerikas in einen Roman einzubinden. Die Darstellung der Neuen Welt bleibt enttäuschend flach, stattdessen wird Allende nicht müde, die Potenz der Männer zu betonen, deren Charakter definiert sich fast ausschließlich über ihren Mut & ihre Tapferkeit (benötigte man wohl in der damaligen Zeit als Eroberer), das Fehlen von direkter Rede resultiert in einer endlosen Aneinanderreihung von Geschehnissen (hauptsächlich Greueltaten), und durch die Vorwegname von Ereignissen fehlt jegliche Spannung. Ich konnte nichts für mich mitnehmen von diesem Buch und habe nach der Hälfte aufgehört zu lesen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Inés meines Herzens“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating