Joki und die Wölfe

Grit Poppe

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
7 Kommentare
Kommentare lesen (7)

5 von 5 Sternen

5 Sterne7
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 7 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Joki und die Wölfe".

Kommentar verfassen
Ein spannendes Kinderbuch weckt die Faszination für den Wolf.

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

  • eBook - Joki und die Wölfe
    10.99 €

Buch14.00 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 93773703

Auf meinen Merkzettel
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Joki und die Wölfe"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    2 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Vampir989, 23.03.2018

    Klapptext:



    Ein Wolf trabt durch die märkische Landschaft. Er hat Beute für seine Familie gemacht, der Nachwuchs braucht jetzt schon Fleisch und drängt aus der Höhle. Nur Schwarzohr, der kleinste Welpe, wirkt noch schwach und die Mutter spürt, dass er sie mehr braucht als die kräftigeren Geschwister. Eines Tages geht Schwarzohr bei einem Ausflug" verloren. Das Wolfskind ist plötzlich allein in einer unbekannten Welt.
    Joki sollte eigentlich Umzugskisten auspacken, stattdessen treibt er sich lieber im Wald herum. Schon bei seinem ersten Streifzug macht er eine Entdeckung: Ein Wolf lebt im Wald! Der Junge beobachtet erst ihn und bald darauf das ganze Rudel. Auch die Wölfe nehmen Joki wahr, doch spüren sie, dass von ihm keine Gefahr ausgeht. Aber als Joki auf den Welpen trifft, der sich verlaufen hat, nimmt er ihn mit und lockt damit das Rudel in die gefährliche Nähe der Menschen. Joki begreift, was er angerichtet hat, und will seinen Fehler wiedergutmachen. Zusammen mit dem Wolfsjungen begibt er sich auf die Suche nach dem Rudel...

    Wir hatten große Erwartungen und wurden nicht entttäuscht.
    Ich habe das Buch zusammen mit meiner Tochter gelesen.Wir waren total begeistert und das Buch hat uns gleich in den Bann gezogen.
    Der Schreibstil ist leicht,flüssig und sehr kindgerecht.Dadurch ist es bestens geeignet zum Vorlesen für Vorschulkinder und zum Selbstlesen für Schulanfänger.Aber auch Erwachsene werden Ihren Spass an dieser Lektüre haben.

    Wir haben Joki ,seine Familie und den Wolfswelpen Scharzohr kennen gelernt.Alle Charaktere wurden sehr gut beschrieben und wir konnten sie uns gut vorstellen.Besonders sympatisch fanden wir Joki.Meine Tochter fand auch das Wolfsjunge Schwarzohr so niedlich und liebreizend.
    Wir haben mit Joki und Scharzohr viele spannende und aufregende Momente erlebt.Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt und so waren wir teilweise direkt im Geschehen dabei.Durch die sehr fesselnde und packende Erzählweise wurden wir förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Wir konnten die Wölfe spüren und haben sie vor unseren Augen gesehen.
    Die Autorin befasst sich in dieser Geschichte mit dem sehr aktuellen und brisanten Thema" Rückkehr der Wölfe".Es ist Ihr wirklich hervorragend gelungen dieses Thema den Kindern nahe zu bringen.So erhalten sie viele interessante Informationen über Wölfe.Dies erklärt sie so gut das es für Kinder verständlich ist und sie es begreifen.
    Die Autorin zeigt den Kindern in dieser Geschichte das Wölfe zwar Raubtiere sind ,aber keineswegs Ungeheuer und Bestien.Das hat mir als Mutter besonders gut gefallen.
    Fasziniert haben uns auch die sehr ansprechenden und bildhaften Beschreibungen der einzelnen Schauplätze.So hatten wir das Gefühl selbst an diesen Orten zu sein und alles mit zuerleben.Beeindruckt war meine Tochter von dem großen Bauernhof mit den vielen Tieren.
    Geschickt baut die Autorin auch etwas Humor in die Geschichte mit ein.So haben wiruns bei einigen Situationen köstlich amüsiert.
    Die Handlung bleibt von Anfang bis zum Ende sehr spannend und so wird es zu keinem Zeitpunkt langweilig.
    Dazu vermittelt das Buch auch viele Botschaften an Kinder.Das sind Respekt,Freundschaft,Hilfsbereitschaft ,Vertrauen und Zusammenhalt.
    Das Ende fanden wir auch sehr schön und ein gelungener Abschluß für dieses zauberhafte Buch.

    Das Cover ist einfach nur traumhaft und wunderschön.Man bekommt gleich beim Anblick Lust zum Lesen.Es rundet das brilliante Werk ab.

    Uns hat das Buch ausgezeichnet gefallen und wir hatten viele spannende und unterhaltsame Lesemomente.Wir vergeben glatte 5 Sterne

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    2 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    mabuerele, 22.03.2018

    „...Wie konnte man sich auf etwas freuen, das man gar nicht kannte?...“

    Das Buch beginnt tief im Wald. Ein Wolf bringt einen Hasen als Beute zu den Welpen in die Höhle.
    Der 10jährige Joki und seine Freundin Sanja befinden sich ebenfalls im Wald. Sanja behauptet, die Spuren eines Wolfes gesehen zu haben. Doch Joki glaubt ihr nicht.
    Die Autorin hat ein abwechslungsreiches und über weite Strecken realistisches und spannendes Kinderbuch geschrieben. Im Mittelpunkt stehen Joki und der Wolfswelpe Schwarzohr. Letzterer war der Schwächste aus seinem Wurf.
    Für Joki stehen Veränderungen an. Seine Mutter ist hochschwanger. Sie werden zu Knut, dem Vater des Babys, auf den Bauernhof ziehen. Dort erwartet ihn zwar ein großes Kinderzimmer und weitere positive Überraschungen, aber auch Aufgaben auf dem Hof.
    Der Schriftstil ist der Altersgruppe angemessen. Das zeigt sich insbesondere in dem Zusammensein und in den Gesprächen von Joki und Sanja. Zwar streiten die beiden, aber, wie in diesem Alter üblich, vertragen sie sich relativ schnell wieder. Der Umzug wird nichts an ihrer Freundschaft ändern. Die Entfernung ermöglicht gegenseitige Besuche.
    Das Eingangszitat zeigt Jokis Skepsis gegenüber dem Neuen, was auf ihn zukommt. Die Familienverhältnisse sind für Joki nicht einfach. Bald ist seine Mutter vorwiegend mit der kleinen Schwester beschäftigt, und Knut hat er noch nicht als neuen Vater akzeptiert.
    Die Geschichte wird in zwei Ebenen erzählt. Zum einen darf ich Joki in seine neue Welt und bei seinem Abenteuer begleiten, zum anderen lernen ich zwischendurch eine Menge über das Leben der Wölfe. Gerade dieser Teil wird sehr wirklichkeitsnah geschildert. Die Autorin verschweigt nicht, dass Wölfe Raubtiere sind und unter anderem auch Rehe reißen.
    Dem wird eher unbewusst und unaufdringlich gegenübergestellt, dass es Knut als Jäger ebenfalls auf Rehe abgesehen hat.
    Gut wiedergeben wird das Zusammenleben der Wölfe, die Nahrungssuche und die Erziehung der Welpen.
    Als Joki den verletzten Wolfswelpen trifft, nimmt er ihn mit. Schnell begreift er, dass sein Verhalten Konsequenzen hat und der Welpe zurück zum Rudel muss. Also macht er sich auf den Weg. Dieser Teil des Buches gehört zu den spannendsten Abschnitten.
    Im Wald erweist sich Joki als genauer Beobachter. Sehr gut werden seine Emotionen geschildert. Im Laufe der Zeit erkennt er, wo ihn der Wolfswelpe überlegen ist, wie das folgende Zitat beweist:

    „...Nicht zum ersten Mal wünschte sich Joki, die Wesensarten eines Wolfes zu besitzen: seine Ausdauer, seine Kraft, seinen Geruchssinn und seine Fähigkeit, ganz leise und weit entfernte Geräusche wahrzunehmen...“

    Nicht nur Joki reift bei diesem Unternehmen, auch der Welpe kehrt anders zu seinem Rudel zurück als vorher. Er nimmt zu an Kraft und Selbstständigkeit.
    Ergänzend befinden sich im Anhang des Buches weitere Informationen zu Wölfen.
    Die Geschichte hat mir ausgezeichnet gefallen. Sie erzählt nicht nur eine spannende Handlung, sondern räumt mit Vorurteilen gegenüber Wölfen auf.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Joki und die Wölfe “

0 Gebrauchte Artikel zu „Joki und die Wölfe“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating