Julia Durant Band 5: Das Syndikat der Spinne

Julia Durant ermittelt. Originalausgabe

Andreas Franz

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
10 Kommentare
Kommentare lesen (10)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne7
4 Sterne3
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 10 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Julia Durant Band 5: Das Syndikat der Spinne".

Kommentar verfassen
Kommissarin Durant aus Frankfurt gerät diesmal bei ihren Ermittlungen in den Dschungel des organisierten Verbrechens.

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

  • eBook - Julia Durant Band 5: Das Syndikat der Spinne
    9.99 €
  • Hörbuch - Letale Dosis, MP3-CD
    12.99 €
  • Hörbuch-Download - Letale Dosis
    9.99 €
  • Hörbuch - Das Syndikat der Spinne, MP3-CD
    12.99 €
  • Hörbuch - Das achte Opfer, MP3-CD
    12.99 €

Buch10.99 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 178967

Auf meinen Merkzettel
Küsten-Krimis (Weltbild EDITION)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Julia Durant Band 5: Das Syndikat der Spinne"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    16 von 20 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    SueL., 28.10.2011

    Als Buch bewertet

    Ich habe sehr viele Bücher gelesen aber immer nur ein einziges Mal bei diesem Buch mach ich eine Ausnahme. Es ist perfekt geschrieben, die Spannung lässt einen nicht mehr los wenn dieses Buch jemanden in seinen Bann gezogen hat. Sicher ist dieses Buch nichts für schwache nerven denn es geht schon heiss her und man möchte wirklich manches Mal mit mischen. Ich kann jedem dieses Buch nur ans Herz legen, es ist seine *investition* von der ersten bis zur letzten Seite wert!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    12 von 14 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sebastian H., 19.01.2010

    Als Buch bewertet

    Dieses war mein drittes Andreas Franz Buch und ich war begeistert. Es ist wohl mit das spannenste Buch das ich jemals gelesen habe. Dieser Autor fesselt seine Leser von der ersten Seite an. Da ich auch immer auf dem Weg zur Arbeit lese, ist es mir zum ersten mal passiert das ich meine Haltestelle vergessen habe, da das Buch grade auf einer seiner spannenenden Höhepunkte war. Für Krimifans ein absolutes MUSS!!! Dieses Buch macht auch sehr nachdenklich, da bei Andreas Franz immer ein ganz kleiner Funke Wahrheit bzw. Realität dabei ist.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    11 von 12 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    K.Zimmermann, 12.11.2008

    Als Buch bewertet

    Super spannendes Buch, sehr fesselnd. man kann es kaum zu Seite legen. Sehr zu empfehlen für echte Krimi Fans.Klasse Ende

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    5 von 7 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Petti, 08.05.2015

    Als Buch bewertet

    Der Juwelier Andreas Wiesner wird tot, mit einer Edel Prostituierten ,in seiner Geschäftswohnung aufgefunden. Alles sieht nach Mord und Selbstmord aus. Doch Kommissarin Julia Durant ist sehr schnell klar, dass es sich hier um Auftragsmord handelt. Als weitere Morde geschehen stoßen sie und ihr Team auf die Machenschaften des organisierten Verbrechens...

    Andreas Franz hat mit diesem Buch mal wieder eines seiner Meisterstücke geleistet. Ich war von der ersten Seite an, tief in der Story drin. Jede der über 600 Seiten waren voller Spannung. Von Seite zu Seite wurde einem immer unklarer ,wer ist nun in die Machenschaften verstrickt und wer nicht? Kann Julia Durant überhaupt noch jemanden vertrauen, oder nur sich selbst? Auch die Realitätsnähe dieses Buches fand ich sehr gut. Das es das organisierte Verbrechen auch hier in Deutschland gibt, wissen wir ja wohl Alle. Aber reicht es auch soweit, wie im Buch beschrieben? Möglich ist es! Tolles Buch, echt zu empfehlen

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    6 von 8 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Günter N., 16.11.2011

    Als Buch bewertet

    Mein Lieblingskrimiautor.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    3 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Bärbel K., 17.07.2017

    Als eBook bewertet

    Nur durch Julia Durants Hartnäckigkeit wird der Mord und der Selbstmord von Andreas Wiesner als das erkannt was es in Wirklichkeit war – Doppelmord. Aber während der schwierigen Ermittlungen wird erst das Ausmaß der Korruption und die Brutalität mit denen die Täter agieren und manipulieren annähernd aufgedeckt.
    Dieser Krimi hat mich schon ganz schön verschreckt und aufgewühlt. Wenn das wirklich in Ansätzen der Realität entspricht, dann ist das in meinen Augen einfach erschreckend. Das kommt ja einer Weltverschwörung gleich - traurige Welt.
    Kommissarin Durant ist zwar oft sehr impulsiv und ruppig, aber dadurch wirkt sie meiner Meinung nach authentisch und lebensnah. Wer so einen Job verrichten muss, der muss einfach so sein. Auf der anderen Seite hat sie aber auch einen wichen Kern, den sie aber nur ihrem Vater gegenüber zeigt und bei dem sie auch ihre Zweifel und Selbstzweifel äußert. Er stellt ihren Ruhepol dar. Ihre Dialoge fand ich zum Teil sehr ergreifend.
    Dieser Krimi ist spannend geschrieben, darum empfehle ich ihn auch allen Krimi-Fans uneingeschränkt weiter. Von mir gibt‘s 4 Lese-Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    3 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Harald W., 20.12.2016

    Als Buch bewertet

    Voller Spannung bis zum Schluß! Super Buch!!!!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    3 von 5 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Petra K., 17.03.2012

    Als Buch bewertet

    Absolut empfehlenswert. Als ein Freund von Andreas Franz ist das Pflichtliteratur.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    Alois S., 26.04.2018

    Als eBook bewertet

    Dieses Buch ist wie angeboten sehr sehr spannend und sehr wirklichkeitsnah beschrieben. Ich muss mich immer zwingen, das Buch aus der Hand zu legen, freue mich aber immer, wenn ich abends wieder Zeit zum Lesen habe.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    0 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Andrea D., 14.02.2018

    Als Buch bewertet

    Zunächst gilt mein Dank dem Verlag und netgalley.de, die mir das Buch freundlicherweise zur Verfügung gestellt haben.
    Der Autor Andreas Franz ist leider viel zu früh verstorben. Er hat eine ganze Reihe spannender Geschichten mit verschiedenen Protagonisten hinterlassen.
    Sein Nachfolger, Daniel Holbe, hat sich großartig in das Vermächtnis von Franz eingefunden und führt dessen Arbeit in wirklich großartiger Weise fort. Inzwischen scheinen sich die Geschichten um die KHK Julia Durant aus Frankfurt am Main als die erfolgreichste Serie heraus zu kristallisieren.
    Sie und ihr Team werden immer wieder mit besonderen Herausforderungen konfrontiert, die jedoch durchaus alltäglich scheinen.
    In diesem Doppelband geht um zwei komplett unterschiedliche Mordfälle, die nichtsdestotrotz spannend erzählt werden.
    In „Das Syndikat der Spinne“, der fünfte Fall vom K11 Frankfurt, geht es um einen Mord an einer Edelprostituierten, der zunächst den Anschein hat, ein Mord mit anschließendem Suizid des Freiers zu sein. Im Verlauf der Ermittlungen gibt es noch weitere Opfer, die das Szenario eines Mord/Suizid bezweifeln lassen – zumindest aus der Sicht von Julia Durant. Der Leser erfährt schnell, wie es sich tatsächlich verhält. Dennoch bleibt es spannend bis zum Schluss, weil man quasi an den Ermittlungsarbeiten teilnimmt und ein Stück weit verdrängt, dass man die Lösung ja bereits kennt. Man bekommt im Verlauf der Story einen Einblick in die organisierte Kriminalität, man merkt, dass hier ausführlich und intensiv recherchiert wurde.
    Zusammenfassend ist zu sagen, dass hier wieder eine interessante und durchaus spannende Geschichte erzählt wird, die für ein paar kurzweilige Stunden sorgt.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Julia Durant Band 5: Das Syndikat der Spinne “

0 Gebrauchte Artikel zu „Julia Durant Band 5: Das Syndikat der Spinne“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating