Kathrinchen Zimtstern und der Nussknackerdetektiv

Ein Adventskalender-Abenteuer für große und kleine Leute
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Das kleine Engelchen Kathrinchen Zimtstern und seine Freunde bereiten sich auf die erzgebirgische Weihnacht vor, als sie ein Hilferuf aus dem hohen Norden erreicht: Der Weihnachtsmann wurde entführt. Ausgerechnet der schüchterne Nussknacker Johann von...
lieferbar

Bestellnummer: 59530522

Buch19.95
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
  • In Ihre Filiale lieferbar
lieferbar

Bestellnummer: 59530522

Buch19.95
In den Warenkorb
Das kleine Engelchen Kathrinchen Zimtstern und seine Freunde bereiten sich auf die erzgebirgische Weihnacht vor, als sie ein Hilferuf aus dem hohen Norden erreicht: Der Weihnachtsmann wurde entführt. Ausgerechnet der schüchterne Nussknacker Johann von...

Andere Kunden kauften auch

Kommentare zu "Kathrinchen Zimtstern und der Nussknackerdetektiv"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    1 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Kristall, 06.11.2019

    Weiter geht es mit dem zweiten Buch von und über Kathrinchen Zimtstern! Weihnachten steht vor der Tür und es müssen noch allerhand Vorbereitungen getroffen werden. Plötzlich ertönt aber eine Hilferuf aus dem ganz hohen Norden! Der Weihnachtsmann ist weg! Entführt um genauer zu sein! Das muss man sich mal vorstellen! Nussknacker von Knatterburg soll den Fall lösen, aber da hat er die Rechnung nicht ohne seine lieben Freunde gemacht. Die kommen einfach mit und unterstützen ihn nach allen Kräften. Ob sie den Weihnachtsmann wohl finden werden?

    Bastian Backstein hat es wieder getan! Eine neue Adeventskalendergeschichte rund um Kathrinchen und ihre Freunde. Es macht unheimlich Spaß die alten bekannten Gesichter wiederzusehen und auch für alle die die Charaktere noch nicht kennen ist es ebenso ein Genuss. Backstein hat es wieder wunderbar umgesetzt eine Geschichte zu erzählen. In 24 Kapiteln begleitet uns die Story bis zum Weihnachtsabend und lässt mit viel Spannung, Witz und dem gewissen Zauber das warten auf den großen Tag versüßen....nur eben ohne die übliche Schokolade. Es tauchen auch wieder neue Charaktere auf und die fügen sich gleich wieder harmonisch ins Bild, als wären sie schon immer da gewesen. Sein Schreibstil ist wieder wunderbar flüssig, selbstbewusst und auch die erzgebirgische Mundart darf wieder voll bei Arthur Grimmbart und Co. ausgelebt werden. Genau diese Details, dazu gehören auch wieder die hübschen und passenden Zeichnungen, machen diese Buch wirklich besonders. Es ist für Groß und Klein gleichermaßen geeignet und lässt sich wirklich bestens lesen. Klein Kathrinchen hat einen wundervollen „Autoren-Papa“ der seinen Geschichten auch immer eine kleine Message mitgibt. Diesmal geht es um Freundschaft und das Freunde immer.....ach, lesen sie die Geschichte doch einfach selbst und lassen Sie sich verzaubern! Es lohnt sich!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    mabuerele, 18.10.2019

    „...Mein Vorgänger ist dieses Jahr zur Kur. Deshalb sollte ich als erstes Rentiermädchen überhaupt den Schlitten anführen, aber nun wissen wir gar nicht, ob es überhaupt Weihnachten gibt. Könnt ihr uns helfen, den Weihnachtsmann zu finden?...“

    Professor Schlumann eröffnet im Museum die alljährliche Weihnachtssonderausstellung. Im Wohnzimmer des Museumsdirektors werden in dieser Zeit die erzgebirgischen Weihnachtsfiguren lebendig. Räuchermänner, Engel und Nussknacker bereiten sich auf Weihnachten vor. Dann aber erscheint das Rentier Josefine. Was sie sagt, steht im Eingangszitat. Der Nussknacker Johann von Knatterburg will sich des Falles annehmen. Er hat gerade ein Buch gelesen, wie man mit dem Kopf richtig harte Nüsse knackt. Und natürlich sorgt das kleine Engelchen Kathrinchen Zimtstern dafür, dass sie in die Ermittlungen eingebunden wird. Sie wird so charakterisiert:

    „...Das Kathrinchen ist schon immer ein unartiger Wirbelwind gewesen. Du solltest sie mal bei den Chorproben erleben. Aber sie hat ein großes Herz und immer viel Glück...“

    Der Autor hat ein spannendes Kinderbuch in Form eines Adventskalenders geschrieben. In genau 24 Kapitel wird die Geschichte erzählt.
    Der Schriftstil lässt sich angenehm lesen. Er ist kindgerecht und humorvoll. Schon die Wahl der Namen ist eine Klasse für sich. Als Beispiel seien die Wichtel Siggi Sauerteig und Helge Hektikmacher genannt.
    Ab und an klingen leicht kritische Töne an, wie in dem folgenden Zitat:

    „...Die Wichtel und der Weihnachtsmann träumten von früher, als es noch ruhiger zugegangen war und sich die Kinder über Apfelsinen und Bauklötze gefreut hatten und noch keine Computer, sprechende Puppen, funkferngesteuerte Hubschrauber […] auf den meterlangen Wunschzetteln standen...“

    Da der Weihnachtsmann bei den Wichteln verschwunden ist, begibt sich Johann dort hin. Heimlich versteckt sich Kathrinchen auf dem Reisegefährt. Geschickt legt der Autor falsche Spuren. Außerdem werden unseren Ermittlern gekonnt Steine in den Weg gelegt. Doch auch bei Professor Schluman scheint der Entführer zu Gange zu sein.
    Schritt für Schritt folgt Johann den Spuren und kann am Ende in gemeinsamer Zusammenarbeit mit allen Weihnachtsfiguren dem Täter das Handwerk legen.
    Der Autor hat in seiner Geschichte eine Menge ungewöhnlicher Einfälle verarbeitet. Ich wusste gar nicht, wozu die erzgebirgischen Schnitzereien und Gegenstände alles gut sein können.
    Eine weiter Besonderheit ist die Illustration des Buches. Dazu zähle ich auch die farbliche Gestaltung der Seiten. Es ist eben nicht immer schwarze Schrift auf weißen Grund. Auch weiße Schrift auf roten oder braunen Seiten kommt vor.
    Die teilweise ganzseitigen Zeichnungen sind liebevoll gestaltet, verfügen über einen eigenen Humor und sind auf einigen Seiten wie Bilder in einen roten Rahmen gesetzt.
    Im Anhang befindet sich nicht nur das Rezept für Zimtsterne. Dort werden auch die Protagonisten mit ihren Namen und ihren Bild den Originalfiguren gegenüber gestellt.
    Der etwas andere Adventskalender mit dem fesselnden Weihnachtsmärchen hat mir ausgezeichnet gefallen. Erwähnenswert ist das kleine Lesebändchen, das im Advent von Tag zu Tag mitwandern kann.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher von Bastian Backstein

0 Gebrauchte Artikel zu „Kathrinchen Zimtstern und der Nussknackerdetektiv“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
  • In Ihre Filiale lieferbar