Kommissar Gereon Rath Band 1: Der nasse Fisch

Roman

Volker Kutscher

Durchschnittliche Bewertung
3.5Sterne
3 Kommentare
Kommentare lesen (3)

3.5 von 5 Sternen

5 Sterne2
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern1
Alle 3 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Kommissar Gereon Rath Band 1: Der nasse Fisch".

Kommentar verfassen
Der erste Fall der Gereon Rath-Bestsellerreihe: "Der nasse Fisch" jetzt als "Babylon Berlin" von Tom Tykwer verfilmt
Mit diesem Roman begann eine sensationelle Serie, mit der Volker Kutscher den Kriminalkommissar Gereon Rath durch das Berlin der...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch12.00 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 15786098

Auf meinen Merkzettel
Küsten-Krimis (Weltbild EDITION)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Kommissar Gereon Rath Band 1: Der nasse Fisch"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    27 von 35 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    sillesoeren, 09.10.2008

    Als Buch bewertet

    Ich bin Kölnerin, liebe Berlin, historische Romane und Regionalkrimis - besser könnte es ein Buch nicht treffen, das als Protagonisten einen Kölner Kriminalkommissar hat, der 1929 nach Berlin versetzt wird. Wenn deutschen Romanautoren im internationalen Vergleich mitunter vorgehalten wird, zu wenig Spannung aufzubauen, zu einspurig zu sein oder es an Komplexität fehlen zu lassen: Auf Volker Kutscher und seinen nassen Fisch trifft das gar nicht zu. Beim Lesen, Spekulieren und Nachdenken kann man sich ganz schön das Hirn verknoten. Und nicht einmal das gibt - trotz vieler entsprechender Hinweise im Text - die Gewähr, als Leser schon vor dem Protagonisten auf der Rätsel Lösung zu kommen. Gereon Rath, der je nach Situation liebenswerte, voreilige, chaotische, tappige, unbeholfene, mutige und vor allem überehrgeizige ist ein Protagonist, über den ich mich beim Lesen herrlich aufregen kann.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    6 von 7 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    kriemhild55, 12.10.2018

    Als eBook bewertet

    Ich bin durch den Film "Babylon Berlin" auf die Bücher Volker Kutschers aufmerksam geworden. Die Verfilmung ist gut gelungen, aber das Buch gefällt mir besser, weil mehrere Handlungsstränge differenzierter dargestellt werden können (kann eine Verfilmung nicht leisten). Die Spannung baut sich langsam auf, wird aber bis zum Ende gehalten, so dass ich auch ziemlich lange nicht wusste, wie die Geschehnisse in Zusammenhang stehen.
    Auch sprachlich ist Volker Kutscher gut aufgestellt und angenehm zu lesen (das ist heute nicht mehr selbstverständlich !). Insgesamt ein tolles Buch, den 2. Teil lese ich gerade, und er wird gewiss nicht der letzte sein.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 1 Sterne

    0 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Richard B., 13.11.2018

    Als eBook bewertet

    Eigentlich gar kein Stern!
    Auf Grund der großen Boheis um die Fernsehserie, die ich im Übrigen nicht gesehen habe, habe ich aus schierer Neugier den Roman gekauft. Eine herbe Enttäuschung.
    Der Autor hat sicher fleißig recherchiert. Dass er dann aber gleich alles, was er sich angelesen hat in die Romanhandlung eingeflochten hat, macht die Geschichte extrem zäh. Der Roman zieht sich wie ein alter Kaugummi in die Länge. Der Held ist ein absolut dämlicher Unsympath.
    Insgesamt ist "Der nasse Fisch" der langweiligste Krimi, den ich seit langer Zeit gelesen habe.
    Frohen Herzens verzichte ich auf die Fortsetzungen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Kommissar Gereon Rath Band 1: Der nasse Fisch“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating