Kruso

Roman. Ausgezeichnet mit dem Uwe-Johnson-Preis 2014 und dem Deutschen Buchpreis 2014

Lutz Seiler

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
5 Kommentare
Kommentare lesen (5)

5 von 5 Sternen

5 Sterne4
4 Sterne1
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 5 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Kruso".

Kommentar verfassen

„Kruso“ von Lutz Seiler: ausgezeichnet mit dem Deutschen Buchpreis 2014, dem hochrangigsten Literaturpreis für deutschsprachige Romane!
Lutz Seilers Sprache sei lyrisch, sinnlich, ins Magische spielend,...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

Früher 22.95 €*
Jetzt nur

Buch4.99 €

Sie sparen 78%

In den Warenkorb

* Frühere Preisbindung aufgehoben

lieferbar

Bestellnummer: 5434634

Auf meinen Merkzettel
Buch dabei = portofrei
Für portofreie Lieferungen*:
Buch oder eBook mitbestellen!
* Mehr zu den Bestellbedingungen
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Kruso"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    19 von 32 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sepp W., 15.10.2014

    Ein komplexer Roman mit Tiefgang. Er erinnert an viele eigene Erfahrungen und Episoden aus dem Alltag der DDR, ohne polemisch zu werden und nackte Fakten aneinanderzureihen. Nein - er beschreibt mit poetischer Sprache auf hohem Niveau die Gefühle und Befindlichkeiten des Personals des Klausners (auch aus persönlicher Erfahrung !). Ebenso werden andere Personen, die die Insel bevölkern, treffend charakterisiert - die anonymen Tagesgäste, das militärische Stammpersonal in Gestalt der Grenztruppen der NVA und die vor der Allgemeinheit der Bevölkerung abgeschirmte Forschungsstation, was nicht nur auf Hiddensee üblich war.
    Mein Fazit - ein spannender Roman mit historischen, geografischen, sozialen(Persotisch) ,politischen und philosophischen Bezügen, stilistisch in anspruchsvoller Sprache, ohne abgehoben zu sein.
    Ein beeindruckendes und wahres Lese- und Erinnerungsvergnügen - Dank Lutz Seiler !

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    15 von 30 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Reinhard Weigel, 11.11.2014

    Von der Ostsee bis nach Kopenhagen, nur nicht so idyllisch wie bei "Life of Pi". Hier wird bei den Flüchtlingen aus der DDR eine wesentlich härtere Gangart eingeschlagen. Als der Protagonist auf der Insel Hiddensee seinen späteren Gefährten Kruso kennenlernt, ahnt man noch nicht, was im Herbst 1989 alles über die Insel hereinbricht. Lutz Seiler bedient sich einer starken Ausdrucksweise---besonders was die sexuelle Revolution und die Beschreibung der 3 Nächte---die zu den Wurzeln der Freiheit führen soll--betrifft. Die Geschichte dieser Freundschaft und die verschollenen DDR-Flüchtlinge sind im Mittelpunkt dieses Romans mit einer wortgewaltigen Sprache dargestellt, die einfach nur fesselt. Den Roman aus der Hand zu legen fällt schwer, und das ist ein untrügliches Gütezeichen eines Buches.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    11 von 22 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Helga, 16.10.2014

    Ich gebe zu, manchmal malt Lutz Seiler ein Bild zu viel. Gerade zum Schluss hin fühlte ich mich beim Lesen vom Autoren allein gelassen. Er in seiner Welt und ich in der meinen.
    Aber „Kruso“ hat dem „Klausner“ und allen die damals dort oben waren ein herrliches Denkmal gesetzt. Schon damals, wie heute immer noch, gingen die Uhren auf dem „Klausner“ ein wenig anders als im Rest der Welt. Lutz Seiler erzählt von Menschen an einem Ort, der grenzenlosen Denken und fabulieren möglich machte (und es heute noch genauso tut).
    Jeder, der im Herbst oder Sommer 1989 im „Klausner“ gegessen oder gewohnt hat, wird sich beim Lesen wiederfinden.
    Und dieses Wiederfinden ist wunderbar. Danke.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    12 von 26 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Hans-Peter Koecher, 27.12.2014

    Das Buch ist ein Weihnachtsgeschenk, deshalb kann ich zum Inhalt noch nicht viel sagen Die Kritiken haben mich aber neugierig emacht.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    0 von 1 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    ilona w., 18.10.2018

    Ein lyrisches Zeitzeugnis. Vom Film inspiriert, das Buch zu lesen .

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Kruso “

0 Gebrauchte Artikel zu „Kruso“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating