Lennart Malmkvist und der ziemlich seltsame Mops des Buri Bolmen

Roman. Originalausgabe

Lars Simon

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
31 Kommentare
Kommentare lesen (31)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Lennart Malmkvist und der ziemlich seltsame Mops des Buri Bolmen".

Kommentar verfassen
"Hunde können nicht sprechen!" Der Mops kratzte sich gleichgültig am Ohr. Dann fragte er klar und deutlich: "Ach, ist das so?

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch9.95 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 75535269

Auf meinen Merkzettel
Buch dabei = portofrei
Für portofreie Lieferungen*:
Buch oder eBook mitbestellen!
* Mehr zu den Bestellbedingungen
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Lennart Malmkvist und der ziemlich seltsame Mops des Buri Bolmen"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    21 von 34 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Silvia B., 29.10.2016

    Es ist eine geheimnisvolle und spannende Geschichte voller Magie die mich total in den Bann gezogen hat.
    Ein modernes Märchen für Erwachsene mit hohem Unterhaltungsfaktor.

    Lennart Malmkvist ist erfolgreicher Unternehmensberater und führt ein ganz normales Leben in Göteburg.
    Er ist Single und hat vor kurzem Emma kennengelernt, die ganz offensichtlich sehr an ihm interessiert ist.
    Als sie plötzlich spurlos verschwindet, geschehen seltsame Dinge in Lennarts Leben. Sein skurriler Nachbar
    Buri Bolmen vererbt ihm seinen Zauber - und Scherzartikelladen zusammen mit seinem Mops Bölthorn mit der
    Bedingung beides zusammen ein ganzes Jahr zu übernehmen. Davon ist Lennart alles andere als begeistert.
    Als der Mops Bölthorn bei einem Gewitter plötzlich zu sprechen beginnt und ihm erklärt, das Lennart der Auserwählte
    sei und er das magische Erbe unbedingt annehmen muß, um den Mord von Buri Bolmen aufzuklären, zweifelt Lennart
    an seinem Verstand. Dunkle Mächte bedrohen und verfolgen ihn bis in seine Träume. Doch es geht um viel mehr
    als nur Magie, die sein Leben für immer verändern wird.
    Ein absolut großartig geschriebener Roman für alle die gerne mal in eine magische und mystische Welt eintauchen
    möchten. Dafür vergebe ich 5 Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    15 von 24 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Aglaya, 05.11.2016

    Als Lennarts Nachbar Buri Bolmen unter mysteriösen Umständen stirbt, erbt Lennart nicht nur dessen Zauberladen, sondern auch dessen Mops. Und dieses Tier ist noch viel seltsamer, als es Buri Bolmen bereits war…

    Die Geschichte wird in der dritten Person aus der Sicht von Lennart erzählt. Zu Beginn der Geschichte ist Lennart ein eher arroganter Typ, der ausser seiner Karriere kaum etwas im Kopf hat. Erst durch den Tod seines Nachbarn Buri Bolmen fängt er gezwungenermassen an, sich auch um andere Dinge zu kümmern und sich neue Beschäftigungen zu suchen. Während ich ihn zu Beginn des Buchs ziemlich unausstehlich fand, so zeigte Lennart doch im Laufe der Geschichte, dass er im Grunde sein Herz auf dem richtigen Fleck hat – wenn er sich erlaubt, danach zu handeln.

    Die Handlung ist spannend aufgebaut und enthält neben Fantasy- auch starke Krimielemente. Als Leser sollte man daher beide Genres mögen. Der Schreibstil von Lars Simon liest sich angenehm flüssig und ist gespickt mit (teilweise ziemlich schwarzem) Humor. Wer mit Skurrilität nicht viel anfangen kann, wird sich mit diesem Buch wohl nicht besonders wohl fühlen. Allerdings hätte der Handlung etwas mehr Abwechslung gut getan, manche Motive wiederholen sich etwas zu oft, um noch fesselnd wirken zu können. Vor Alle der Anfang gestaltet sich etwas zäh, bevor die Handlung ins Roller gerät.

    Hier wollte ich eigentlich dem Verlag ein Kompliment aussprechen, dass er viele schwedische Ausdrücke und Redewendungen unübersetzt gelassen und damit das skandinavische Feeling aufrechterhalten hat, aber bei der vergeblichen Suche nach dem Übersetzer habe ich festgestellt, dass der Autor Lars Simon aus Deutschland stammt und das Buch original auf Deutsch geschrieben wurde. Daher reiche ich das Kompliment direkt an den Autor weiter.

    Das Ende des Buches ist offen gestaltet, ich gehe davon aus, dass „Lennart Malmqvist und der ziemlich seltsame Mops des Buri Bolmen“ (was für ein Titel!) den ersten Band einer neuen Reihe bildet. Auf mich als Leserin der weiteren Bände kann Lars Simon auf jeden Fall zählen.

    Mein Fazit
    Fantasy-Krimi mit viel schwarzem Humor

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    9 von 15 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Kristin I., 04.02.2017

    Die bislang veröffentlichten Bücher des Autoren Lars Simson waren mir nur vom Namen bekannt. Als ich das verrückte Cover mitsamt außergewöhnlichem Titel sah, wusste ich intuitiv, dass es mir gefallen wird. Gefallen ist noch untertrieben, ich liebe es!

    Im Leben von Lennart Malmkvist könnte es bis auf seine juckreizauslösende Liebesallergie nicht besser laufen. Im Job läuft es super, eine Beförderung scheint zum Greifen nah und er wird regelmäßig mit italienischen Köstlichkeiten in Großrationen von seiner Nachbarin Maria umsorgt. Dies ändert sich rapide, als seltsame Dinge um ihn herum geschehen. Ein gruseliger Leierkastenmann verfolgt ihn bis in seine Träume, der liebenswerte alte, väterliche Scherzartikelladenbesitzer Buri Bolmen wird ermordet, Lennart versemmelt aufgrund plötzlicher eintretender Sprachstörungen den wichtigsten Firmenvortrag aller Zeiten, nun arbeitslos soll er Buris Laden übernehmen und dann beginnt auch noch der hinterlassene Mops Bölthorn zu sprechen. Sind denn hier alle verrückt?

    Die Geschichte ist so speziell, fantasiereich und humorvoll, dass es mir nie langweilig wurde. Insbesondere die Wortschöpfungen und die Situationskomik zwischen Lennart und dem verfressenden, figural gestauchten, sabberfädenschleudernden und röchelnden Mops sind herrlich erfrischend. Die Beschreibungen waren so bildhaft, dass man sich jede Figur und jede Kulisse gut vorstellen konnte. Mir gefällt, dass Lennart nicht perfekt ist und keine ausgebildeten Zauberkräfte in ihm schlummern, die nur darauf gewartet haben, geweckt zu werden. Seine kläglichen Versuche die orakelnde Keksdose mit Grundschulreimen zu einer Kommunikation zu ermuntern, werden nicht nur von Bölthorn, sondern schließlich auch vom Orakel höchstpersönlich als peinlich quittiert. Einfach nur sympathisch! Neben all der Komik kam auch die Spannung nicht zu kurz. Freund wird Feind.. Am Ende erhält der Leser einen ersten Eindruck, was damit gemeint ist. Doch das Abenteuer hat erst begonnen und mit Sicherheit werden Lennart und Bölthorn auf ihrem Weg das Dunkle abzuwenden, noch einige Male mit der Weissagung konfrontiert. Der zweite Teil muss her, dringend!
    Möge der Mops mit dir sein!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Lennart Malmkvist und der ziemlich seltsame Mops des Buri Bolmen “

Andere Kunden suchten nach
Dieser Artikel in unseren Themenspecials

0 Gebrauchte Artikel zu „Lennart Malmkvist und der ziemlich seltsame Mops des Buri Bolmen“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating