Mein Gott, Jesus!

Seine Wunder bewegen die Welt

Steffen Kern

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
1 Kommentare
Kommentare lesen (1)

5 von 5 Sternen

5 Sterne1
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Bewertung lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Mein Gott, Jesus!".

Kommentar verfassen
Aus Wasser wird Wein, ein Mann geht übers Meer, ein Toter wird lebendig. Jesus sorgte für Schlagzeilen. Doch wer ist dieser Jesus eigentlich?
Steffen Kern lädt ein, Jesus anhand des Johannesevangeliums kennenzulernen und vom Wundern zum Staunen zu finden: "Mein Gott, Jesus!"

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch14.95 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 66323528

Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Mein Gott, Jesus!"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    E. K., 28.01.2016

    Als eBook bewertet

    „...Wenn Gott Wunder tut, macht er sich nicht zum Erfüllungsgehilfen unserer Träume und Wunschvorstellungen. Nie ist Jesu als eine gute Fee aufgetreten, die drei Wünsche erfüllt hat. Er hat überraschend geheilt und geholfen, vergeben und versorgt, gerettet und befreit...“

    Wer ist Jesu? Diese Frage versucht der Autor auf seine ganz eigene Weise zu beantworten.
    Der Autor stellt ein ganz persönliches Erleben an den Anfang. Bei der Geburt seiner Zwillinge hängt das Leben des kleinen Jungen plötzlich am seidenen Faden. Der Vater steht hilflos daneben. Sein Gebet ist wie ein Schrei nach Hilfe. Es geschieht das Wunder. Das Kind überlebt.
    Deshalb erzählt das Buch von Wundern, den sieben Wundern, die im Johannes-Evangelium aufgeführt werden und dem Wunder des Kreuzes. Das erste Kapitel ist fast eine kurze Zusammenfassung von dem, was der Autor in den späteren Kapiteln ausführt.
    Die sieben Kapitel über die Wunder sind alle nach gleichem Schema aufgebaut. In kursiver Schrift wird der Bibeltext wiedergegeben. Dann analysiert der Autor das Geschehen. Wer jetzt mit trockenen Ausführungen rechnet, wird angenehm überrascht. Der Autor erzählt eine lebendige Geschichte rund um das Wunder. Er gibt Einblicke in die möglichen Gedanken und Gefühle der Beteiligten. Wenn notwendig bezieht er sich auf weitere Bibeltexte, die dem Geschehen vorausgingen. Und in jedem der Kapitel lädt der Autor mich nicht nur zum Mitdenken, sondern ganz konkret zum Mitmachen ein. Er fordert zum Beispiel zu einem persönlichen Beziehungscheck auf oder ermuntert, ein Wundertagebuch zu schreiben. Dafür ist im Buch schon entsprechender Platz gelassen. Immer finden sich Parallelen zur Gegenwart. Er analysiert haarscharf die Schwachstellen unseres Lebens und setzt sie ins Verhältnis zu dem Wunder. Kurze Lebensberichte ergänzen die Ausführungen. Gekonnt werden Zusammenhänge zwischen Jesu Handeln und seinen „Ich bin“ - Worten dargelegt. Am Ende jedes der Kapitel steht ein Gebet oder ein Gedicht.
    Der Schriftstil dieses Teiles richtet sich geschickt nach dem behandelten Thema. Neben ernsten Stellen finden sich auch ein lockerleichter Stil. Ab und an schwingt feiner Humor mit.
    Die nächsten vier Kapitel beschäftigen mit den Ostergeschehen. Hier verzichtet der Autor auf den biblischen Text. Er legt das Hauptaugenmerk darauf, zu zeigen, wie das Ostergeschehen die Welt und das Leben jedes einzelnen verändert hat oder verändern kann. Dazu betrachtet er die Ereignisse aus unterschiedlichen Blickwinkel. Er setzt sich auch mit dem Zweifel an den Berichten auseinander. Der Schriftstil ist zwar ernst, aber er strahlt immer neue Hoffnung aus. Auch hier schließt jeweils ein Gedicht das Kapitel ab.
    Der Autor beschließt seine Ausführung mit einer kurzen Darlegung von 25 Wundern, die ihm wichtig sind. Das sind zum Beispiel das Wunder des Lebens oder das Wunder der Liebe.
    Textnachweise und Anmerkungen sind im Anhang eingefügt.
    Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Ich durfte bekannte Bibelstellen in völlig neuem Licht sehen und sie für mein persönliches Leben reflektieren. Dabei versteht es der Autor, mich als Leser mit seinem lebendigen Schriftstil zu fesseln.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Mein Gott, Jesus! “

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Mein Gott, Jesus!“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating