Mister Q

Erotischer Roman

Zara Cox

Durchschnittliche Bewertung
3.5Sterne
3 Kommentare
Kommentare lesen (3)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Mister Q".

Kommentar verfassen
Elyse Gilbert, genannt Lucky, ist auf der Flucht vor ihrer Vergangenheit. Völlig mittellos gelangt sie nach New York, wo sie auf eine Anzeige stößt, die ihre Rettung sein könnte. Eine Million Dollar für zehn Nächte mit dem mysteriösen Q, der sein...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

Buch12.00 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 6027040

Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Mister Q"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 4 Sterne

    2 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Mirjam Z., 09.07.2018

    Elyse. Lucky. Sie sind ein und dieselbe Person. Beide fliehen vor ihrer Vergangenheit. Quinn. Q. Tagsüber Erbe eines Imperiums und nachts spielt er ein riskantes Spiel. Als Q eine mysteriöse Anzeige schaltet und Lucky sich darauf meldet, kreuzen sich die Wege, nichtsahnend, dass es ihr ganzes Leben, ihre ganze Einstellung ändern wird. Was ist, wenn du als Spielfigur Beirut wirst? Kannst du dich in die Person verlieben, die dich zu singen zwingt, die du noch nie erlebt hast? Und was passiert, wenn du plötzlich zwei Männer anziehend findest? Was ist, wenn dein schlimmster Albtraum wahr wird? Schaffst du es zu überstehen, auch wenn gefühlt alles sich gegen dich wendet? KÖNNTE SPOILER ENTHALTEN Ach du grüne Neune. Düster. Sexy. Heiß. An alle Fifty Shades Fans: Ihr solltet dieses Buch lesen!! Puh, das war teilweise echt heftig. Nicht die erotischen Szenen, sondern dieses Spiel, was Q getrieben hat. Krasser Scheiß. Fast zu Beginn wird einem klar, dass Quinn auch Q ist. Aber das macht es auch nicht besser, denn ich finde es unglaublich krass (ja, bei dieser Geschichte kann ich das Wort nicht oft genug nutzen). Wie er Lucky hinters Licht führt und ihr nicht erzählt hat, dass er ein und dieselbe Person ist. Am liebsten hätte ich ihn in seinen schwachen Momenten geschubst, damit er es ihr endlich sagt. Vom Wesen her hat er mich sehr an Vicious erinnert, so selbstzerstörerisch. Ich mochte Q zum Ende hin. Er ist eine kaputte Seele, die nach Liebe schreit und die Liebe ist es am Ende, die ihn rettet. Zum Glück! Ladies, einige heiße Szenen erwarten euch. Und wenn ich sage heiß, dann meine ich das auch so (ich wackele grade ziemlich mit den Augenbrauen, wenn ihr versteh, was ich meine). Kommen wir mal zu Lucky. Auch sie hat ihr Päckchen zu tragen. Ihre Vergangenheit und das, was sie in ihren jungen Jahren erleben musste, ist unvorstellbar. Für meinen Geschmack war sie mir zu naiv, obwohl sie echt ne große Klappe hat. Wenn sie zwischendurch mal ihre rosarote Brille abgenommen hätte, hätte sie die Zeichen lesen können. Aber ich nehme mal einfach an, dass es so sein sollte. Den Schreibstil und das Cover mag ich total. Die Autorin hat den komplizierten Charakter von Quinn unglaublich gut wiedergegeben und die düstere Stimmung war sehr zu spüren.
    Für mich war dieses Buch eine tolle Mischung aus Pretty Woman und Shades of Grey. Da mich Lucky zwischendurch ein wenig mit ihrer Naivität genervt hat, obwohl sie doch ein starker Mensch zu sein scheint, vergebe ich 4 Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 2 Sterne

    Jackie O., 25.10.2018

    Das mysteriöse Cover von Mr. Q hat von Anfang an meine Neugier geweckt. Der Klappentext tat dann sein übriges. Ich wollte unbedingt wissen, was sich hinter dem herrlichen Buchdeckel verbirgt.


    Story:
    Völlig mittellos und auf der Flucht vor ihrer Vergangenheit, lässt sich Elyse, die sich Lucky nennt, auf ein verführerisches Angebot ein. Eine Million Dollar für 10 Nächte mit einem geheimnissvollen Mann, der sich hinter einer mysteriösen Maske verbirgt. Verfolgt von ihrem Vater hat sie nichts mehr zu verlieren, und um ihren bisherigen Leben zu entkommen, geht sie auf seinen Deal ein. Sie ahnt jedoch nicht, wie schnell sie diesem Fremden verfällt, der Lucky in seine manipulative und kranke Welt immer mehr hineinzieht. Wäre da nicht Quinn Blackwood, der ebenfalls ein Auge auf sie geworfen hat...


    Fazit:
    Ich weiß, viele von euch sind von diesem Buch absolut begeistert. Doch obwohl ich wirklich gerne erotische Geschichten lese, hat mich dieser Roman, trotz des flüssigen Schreibstils und dem Kampf um Gerechtigkeit und Vergeltung, nicht wirklich abgeholt. Im Mittelpunkt stehen hier zwei zutiefst kaputte Charaktere, die auf einer Mission sind und selbstzerstörerischer nicht sein könnten.

    Was mir an dem Roman anfänglich richtig gut gefiel, war die Protagonistin. Bereits in ihren jungen Jahren hat Lucky ein riesen Päckchen zu tragen. Was sie alles erleben musste, ist so krass und unvorstellbar. Beim Lesen hat mir regelrecht das Herz für sie geblutet. Gerade auch in Hinblick auf ihre Schwester, die sie so sehr liebt und jede Entbehrung für sie auf sich nimmt. Sogar bereit ist für sie zu sterben. Doch leider hat mich das Mädel mit ihrer ganzen Art irgendwann nur noch schrecklich genervt.

    Q ist eine durch und durch kaputte Seele. Ein Getriebener, der von der Vergangenheit sein Leben bestimmen lässt. Er lebt nur für den Tag der Vergeltung und dafür ist ihm jedes Mittel recht, um an sein Ziel zu kommen. Auch wenn ich zu Beginn nicht ganz warm mit ihm wurde, mochte ich ihn am Ende sogar. Er wehrt sich gegen seine Gefühle so sehr so sehr. Doch am Ende ist es die Liebe die ihn vor sich selbst und seiner quälenden, selbst zerstörenden Art rettet.

    Wer auf viele heiße Erotikeinlagen steht, kann hier sicherlich auf seine Kosten kommen. Es geht jedenfalls seitenweise heftig zur Sache. Allerdings habe ich in dem Genre schon ansprechenderes gelesen. Für mich war es tatsächlich too much. Versteht mich bitte nicht falsch, ich lese gerne Eroticas, aber wenn in einer Tour ständig nur rumgerammelt wird, ist das für mich auf Dauer nicht ansprechend, sondern vielmehr langweilig. Im besonderen, wenn mir auch die sprichwörtliche Chemie zwischen den Figuren fehlt. Wo bitte schön war das Knistern, das sprichwörtliche Feuerwerk? Davon habe ich leider überhaupt nichts gespürt, trotz der vielen Erotikeinlagen. Vieles was hier geboten wurde empfand ich persönlich alles andere als sexy, sondern leider nur total plump und ördinär. Manchmal ist tatsächlich weniger mehr. Q's Maske war für meinen Geschmack auch ein richtiger Abtörner, mit diesem seltsamen Metallgitter. Einfach nur gruselig diese Vorstellung... Hannibal Lector lässt grüßen.

    Die Lovestory war leider für mich nicht wirklich nachvollziehbar. Ich hatte das Gefühl hier ging es viel mehr um Kontrolle. Wo auf einmal die tiefen Gefühle füreinander herkamen ist mir schleierhaft. Was mir auch nicht sonderlich gut gefiel, das bereits zu Anfang erklärt wird, wer Q eigentlich ist. Schade, denn so wurde doch einiges an Spannung aus dem Plot genommen. Außerdem empfand ich auch einiges als zu vorhersehbar. Von den angehäuften Klischees ganz zu schweigen. Auch wenn die Handlung im letzten Drittel noch einmal tüchtig in Fahrt kam, konnte mich der Roman von Zara Cox nicht vollkommen überzeugen.

    Ich hatte mich so sehr auf das Buch gefreut. Doch leider konnte mich die Story nicht gänzlich überzeugen. Wer keine tiefgehende Liebesgeschichte erwartet, dafür aber reichlich Bettenakrobatik, wird bestimmt auf seine Kosten kommen. Schweren Herzens kann ich aber nur 2,5 Sterne vergeben. Wer es trotzdem wagen will, ihr wisst ja die Geschmäcker sind verschieden, dem wünsche ich dennoch...happy reading!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
Alle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Weitere Empfehlungen zu „Mister Q “

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „Mister Q“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating