Neun Fremde

Roman
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Neun Fremde und zehn Tage, die alles verändern: In einem abgelegenen Wellness-Resort treffen fünf Frauen und vier Männer aufeinander, die sich noch nie zuvor begegnet sind. Sie alle sind in einer Krise und wollen ihr altes Leben hinter sich lassen. Bald...
lieferbar

Bestellnummer: 6103477

Buch20.00
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
  • In Ihre Filiale lieferbar
lieferbar

Bestellnummer: 6103477

Buch20.00
In den Warenkorb
Neun Fremde und zehn Tage, die alles verändern: In einem abgelegenen Wellness-Resort treffen fünf Frauen und vier Männer aufeinander, die sich noch nie zuvor begegnet sind. Sie alle sind in einer Krise und wollen ihr altes Leben hinter sich lassen. Bald...

Andere Kunden kauften auch

Kommentare zu "Neun Fremde"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    4 von 7 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sandra S., 28.09.2019

    Bei " Neun Fremde" von Liane Moriarty handelt es sich um einen Roman.

    Neun Fremde und zehn Tage, die alles verändern:
    Fünf Frauen und vier Männer, die sich zuvor noch nie begegnet sind, treffen sich in einem abgelegenen Wellness-Resort. Alle befinden sich in einer Krise und wollen ihr altes Leben hinter sich lassen. Sehr schnell brechen alte Wunden auf und Geheimnisse kommen ans Licht. In Tranquillium House ist nichts so wie es scheint.

    Der Schreibstil und die Ausdrucksform der Autorin haben mir sehr gefallen. Die Mischung aus humorvollen, ernsten und nachdenklichen Passagen haben mir gefallen. Dieser Roman lässt sich sehr flüssig lesen und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Sehr gut finde ich, dass die Geschichten der Protagonisten abwechselnd erzählt wird. Über jedem Kapitel steht der Name, um den es im Abschnitt geht.

    Eine sehr interessante Plot Idee, die sehr gut umgesetzt wurde.

    Durch die tollen Beschreibungen des Handlungsortes konnte ich mich sehr gut in die Protagonisten hineinversetzen und ich fühlte mich während dem Lesen, als ob ich mit ihnen in diesem Wellness-Resort wäre.

    Die facettenreichen Protagonisten haben mir sehr gefallen. Ihre Lebensgeschichten sind sehr interessant,authentisch und werden tief beschrieben. Ich fand es toll, wie man als Leser Stück für Stück mehr über sie erfährt. Einige Schicksale haben mir sehr zugesetzt und nachdenklich gemacht.

    Die Spannung wird dahin gehend die ganze Zeit sehr weit oben gehalten, da ich immer wissen wollte, wie es mit den Protagonisten weitergeht, welche Geheimnisse noch ans Licht kommen, welche Gefühlte sie haben und wie es mit ihrem Leben weitergeht.

    Ich empfehle dieses Buch weiter.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    8 von 16 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    peedee, 12.09.2019

    Schräg, schräger, „Tranquillum House“

    Entspannung, Wellness, eventuell ein paar Pfunde weniger – dies erhoffen sich die neun Teilnehmer von dem zehntägigen Aufenthalt im „Tranquillum House“. Auf dem Tagesprogramm stehen Punkte wie „erhabene Stille“ oder „fasten“. Aber noch viel wichtiger ist, was nicht auf dem Programm steht – ein wahrlich lebensverändernder Aufenthalt…

    Erster Eindruck: Das Cover des Schutzumschlages gefällt mir sehr gut (auch wenn ich kein Fan von Schutzumschlägen bin). Ich bin überrascht, dass das Hardcover selbst fast den gleichen Aufdruck hat, wie der Schutzumschlag (auf dem Schutzumschlag wirkt er wie ein Foto, auf dem Hardcover gemalt).

    Nach einer kurzen Vorgeschichte macht die Autorin einen Sprung von zehn Jahren und lässt den Leser daran teilhaben, wie die einzelnen Teilnehmer anreisen. Es wird eine bunte Truppe:
    - Frances, eine mittlerweile mässig erfolgreiche Autorin mit Hitzewallungen
    - Ben und Jessica, ein junges Pärchen – er liebt seinen Lamborghini und sie Schönheitsoperationen (Ich musste wirklich lachen, als ich Bens Gedanken las: „Man hätte beinahe glauben können, die Auspuffanlage sei ihr völlig egal.“ Ja, Ben, die wird Deiner Frau völlig egal sein!)
    - Napoleon und Heather mit Tochter Zoe tragen eine schwere Last
    - Lars, ein Scheidungsanwalt und Wellness-Fan
    - Tony, der ein bisschen abnehmen möchte
    - Carmel, eine geschiedene Vierfach-Mama mit wenig Selbstbewusstsein

    Das „Tranquillum House“, ein „gehobenes Gesundheits- und Wellnessresort“, hat mich gleich von Beginn an eingeschüchtert. Ich sage hier nur so viel: Ich hätte mich niiiiiemals zu so einem Retreat angemeldet! Aber um mich geht es ja auch nicht. Yoga, Meditation, „Übungen zur emotionalen Öffnung“, „transformative Erfahrung“, schweigen, fasten… Nein, danke! Die Leitung des Resorts hat eine ganz individuelle Führungs- und Behandlungsart (um es mal diplomatisch auszudrücken). Gegen Individualität ist ja wohl nichts einzuwenden, aber nur so lange es nicht zulasten der physischen und psychischen Gesundheit anderer Menschen geht. Schnell ist im „Tranquillum House“ nichts mehr, wie es vorher war… Es ist für mich schwierig, hier etwas über die Geschichte zu schreiben, ohne zu viel darüber zu verraten und somit Lesegenuss vorweg zu nehmen.

    Für mich war es das erste Buch von Liane Moriarty, insofern habe ich keine Vergleichsmöglichkeiten. Und? Schräg, schräger, „Tranquillum House“! Es war eine turbulente, schräge, irrsinnige Geschichte, die mich gepackt hat, so dass ich gegen Ende das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen wollte. Ich musste einfach schnellstmöglich erfahren, wie es ausgeht. Für mich waren es sehr unterhaltsame Lesestunden und ich freue mich auf weiteren Lesestoff von der Autorin.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    2 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Nicole G., 08.10.2019

    In dem Roman “ Neun Fremde“ von Liane Moriarty treffen 9 Personen in einem abgelegenen Wellness-Resort aufeinander. Jeder von ihnen hat 10 Tage Entspannung gebucht. Aber jeder der 9 Personen hat andere Gründe dafür. Die 5 Frauen und 4 Männer stecken alle in einer Krise und wollen ihr bisheriges Leben irgendwie ändern.
    Die Personen und deren Probleme sind so vielschichtig, dass man sich als Leser mit ihnen identifizieren kann.
    Die Autorin beschreibt den Ort und die Personen so detailliert, dass ich beim Lesen zu jedem ein Bild im Kopf hatte.Auch von dem Wellness-Resort, dem Tranquillum House bekommt man eine sehr gute Vorstellung. Das schafft nicht jeder Autor. Aber Liane Moriarty kann das wirklich perfekt.
    Die Autorin lässt die Story abwechselnd von den 9 Personen erzählen. So erhält man verschiedene Sichtweisen auf die Geschichte.
    So kann man sich als Leser sehr gut in die Personen hinein versetzen. Man bekommt Einblicke in ihre Gedanken und Gefühle.
    Ich fand es spannend geschrieben. Ich wollte unbedingt lesen, was weiter passiert.
    Das Buch überrascht auch durch eine unerwartete Wendung der Story. Es blieb spannend bis zum Ende.
    Daher von mir eine absolute Empfehlung. Tolles Buch.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher von Liane Moriarty

0 Gebrauchte Artikel zu „Neun Fremde“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
  • In Ihre Filiale lieferbar