Novozän

Das kommende Zeitalter der Hyperintelligenz
 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
James Lovelock, der Schöpfer der Gaia-Hypothese und berühmteste Ökodenker unserer Zeit, ist im vergangenen Juli 100 Jahre alt geworden - und hat ein neues Buch mit einer spektakulären These veröffentlicht. Darin prophezeit er gelassen das Ende des...
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 127172333

Buch18.00
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
lieferbar
versandkostenfrei

Bestellnummer: 127172333

Buch18.00
In den Warenkorb
James Lovelock, der Schöpfer der Gaia-Hypothese und berühmteste Ökodenker unserer Zeit, ist im vergangenen Juli 100 Jahre alt geworden - und hat ein neues Buch mit einer spektakulären These veröffentlicht. Darin prophezeit er gelassen das Ende des...

Kommentar zu "Novozän"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    Wedma _., 07.02.2020

    Das Buch fand ich interessant, bereichernd, auf jeden Fall kennenlernenswert, denn hier eröffnet sich dem Leser/Zuhörer eine z.T. weniger konventionelle Sicht auf die Dinge, v.a. auf ihre Zukunft voller Cyborgs erst parallel, dann statt der Menschen. Warum? U.a. weil die Cyborgs nicht in der linearen, eindimensionalen, auf die Ursache-Wirkung beschränkten Denkstruktur der Menschen gefangen sind und sein werden.
    Lovelocks Prinzip der Gaia, das er in groben Zügen auch hier erläutert, basiert u.a. darauf, dass das Leben auf der Erde als ein mehrdimensionales Gebilde existiert. Entsprechend kann es kaum mit dem linearen Denken vollständig begreifen.
    Er weist auch darauf hin, dass es durchaus klug wäre, die Erde kühl zu halten, im Sinne, dass die Erderwärmung nicht steigen darf. Und erst recht nicht über bestimmte Grenzwerte hinaus. Es drohen sonst weniger erfreuliche Konsequenzen, schreibt Lovelock. Daher ist es für ihn schwer zu begreifen, warum die Menschheit bisher so wenig in diese Richtung erreicht hat. Auch die Politik, Missbrauch der wissenschaftlichen Errungenschaften für Militärzwecke inkl., bekommt klare Worte von ihm zu hören, insb. im letzten Viertel.
    Lovelock sagt u.a. auch, was er vom Leben auf dem Mars a lá Elon Musk und von der Idee der Existenz der Außerirdischen hält.
    Zum Schluss erzählt der 99-jährige grob über sich, seine Familie, seinen Lebensweg.
    Von der Art der Stoffdarbietung fand ich dieses Werk sehr angenehm. Keine Effekthascherei, keine Aufmerksamkeit heischende Allüren oder ähnl.
    Lovelock erzählt in Bildern, fasst die komplexen Zusammenhänge in einfachen Worten, auch durch diese Einfachheit wirkt er sympathisch, sodass auch jeder Schüler seinen Standpunkt und seine Sicht der Dinge begreifen kann.
    Man kann noch viel über dieses Buch schreiben, besser, sie lesen/ hören selbst. Interessant, horizonerweiternd sind die Inhalte allemal.
    Mir steht auch die gedruckte Version zur Verfügung. Hochwertige Ausstattung: Fester Einband in Weiß mit dem großen, schönen Foto der Erde vorn und auf der Rückseite, Umschlagblatt aus glattem Papier, der Titel ist haptisch hervorgehoben. Schön als nettes Mitbringsel/ Geschenk.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Andere Kunden kauften auch

Mehr Bücher von James Lovelock

0 Gebrauchte Artikel zu „Novozän“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung