One Small Thing - Eine fast perfekte Liebe

Roman

Erin Watt

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
6 Kommentare
Kommentare lesen (6)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "One Small Thing - Eine fast perfekte Liebe".

Kommentar verfassen
Seit dem tragischen Tod ihrer Schwester ist im Leben von Beth nichts mehr so, wie es war. Sie vermisst ihre engste Vertraute schmerzlich, und ihre Eltern sind seither so ängstlich, dass sie Beth auf Schritt und Tritt bewachen. Doch eines Nachts...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

Buch12.99 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 6070735

Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "One Small Thing - Eine fast perfekte Liebe"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 4 Sterne

    6 von 8 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Nina´s heart is, where books are, 25.08.2018

    Als eBook bewertet

    Als Fan von Erin Watt kam ich selbstverständlich nicht an One small Thing vorbei , was mich optisch überzeugen konnte und auch vom Klappentext her ansprach . Von Erin Watt bin ich einen modernen und lockeren Schreibstil gewöhnt , der sich auf die sympathischen Protagonisten , denen coolness und ein lockeres Mundwerk einverleibt wurde , was ich immer sehr schön finde , überträgt und ich kann sagen , das habe ich auch hier wieder bekommen Ebenso kenne ich Erin Watt als Geschichtenerzählerinnen , wo man Schmetterlinge im Bauch hat , Herzschmerz , Tränen in den Augen hat und viele viele Lacher von sich gibt , umso überraschter und auch ein wenig enttäuscht war ich , als ich merkte , wie oberflächliche diese Geschichte von Beth und Chase , die eigentlich tief gehen sollte , in die Seele , ins Herz , unter die Haut , ist ! All diese oben beschriebenen Gefühle blieben beinahe aus , ich war oft genervt von Beth , ich war wütend auf ihre Eltern , obwohl ich als Mutter auch irgendwo verstehen konnte , ich war wütend auf die Freunde und Mitschüler , aber andersrum war ich auch beeindruckt von Beth und Chase Stärke , die Handlungen , die mich im Nachhinein zum nachdenken angeregt haben , weil auch wenn der Tiefgang nicht während des lesens bei mir ankam , es gibt ihn und das habe ich erst nach dem Ende des Buches gemerkt ?? (Wobei ich sagen muss beim Ende hätte ich mir etwas mehr "Zukunft" gewünscht ) Vielleicht mögen meine Worte widersprüchlich sein , aber ich habe es so empfunden und ich weiß , das ich dieses Buch noch sehr lange in meinem Gedächtnis haben werde (Man munkelt , das dieses Werk das vorerst letzte gemeinsame des Autorenduos Erin Watt sein soll , ich hoffe, dem ist nicht so , es wäre sehr schade , denn die beiden Ladies schreiben toll zusammen :) ) Vielen Dank an den Piper Verlag unde NetGalley Deutschland für das bereitgestellte Exemplar , dies beeinflusst meine Meinung jedoch in keinster Weise ! weniger

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    3 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    YaBiaLina, 20.11.2018

    Als Buch bewertet

    Wenn die Liebe auf den ersten Blick keine Chance hat,muss man bis zum Ende kämpfen,damit sie es tut.Denn nichts ist wichtiger als den Richtigen an seiner Seite zu haben,egal was andere sagen oder denken.Denn nur die Liebe zählt...

    In "One Small Thing - Eine fast perfekte Liebe" geht es um Beth die vor ein paar Jahren ihre ältere Schwester durch einen Unfall verloren hat.Ihre Eltern sind noch immer in ihrer Trauer gefangen und erdrücken Beth so sehr damit,das sie einfach mal raus muss um zu Atmen.Auf einer Party trifft sie dann auf Chase,er ist gut aussehend und nett und sie verbringt ihr erstes mal mit ihm.Sie denkt sie sieht ihn nie wieder,aber falsch gedacht...er ist ab sofort auf ihrer Schule und alle wissen wer er ist,nur Beth nicht....aber die Erkenntnis kommt schnell und nun weiß sie,das sie erstes Mal mit dem Mörder ihrer Schwester gehabt hat...aber da ist noch mehr...Gefühle für den Mörder ihrer Schwester...aber darf sie diese überhaupt haben?!

    Ich habe sowas wirklich sehr selten,aber von diesem Buch kam ich absolut nicht weg.Die Autorinnen die hinter Erin Watt stecken,haben es geschafft,mich mitzureißen und mich komplett für die Geschichte von Beth und Chase einzunehmen.Ich habe das Buch quasi inhaliert.Der Schreibstil war flüssig,aber auch gefühlvoll,ehrlich und an gewissen Stellen spannend.

    Beth,die 17 jährige Hauptprotagonisten dieses Buches,hat es nicht leicht.Erst der Verlust der Schwester,Eltern die einen so einengen,das man keine Chance mehr sieht als einfach zu flüchten und Chase,den Kerl von der Party mit dem sie ihr erstes Mal hatte ist auf einmal auf ihrer Schule und alle wissen wer er ist,nur sie nicht.Doch für sie ist dieser Umstand gar nicht so schlimm,denn sie empfindet was für Chase und wäre gern mit ihm zusammen,aber das ist nicht so einfach.Beth habe ich gar nicht mehr als das Kind,die 17 jährige Schülerin angesehen,sondern eher als eine erwachsene,junge Frau.Sie war für ihr Alter schon sehr reif und hat versucht das richtige zu machen.Doch jeder,wirklich jeder,hat was anderes von ihr erwartet und wenn sie das nicht gemacht hat,wurden Dinge gesagt oder getan,die meines Erachtens nicht richtig waren und die Situation noch zugespitzt haben.Besonders ihre Eltern habe ich in keinster Weise verstanden und kann ihre Handlungen als 4fache Mutter nicht nachvollziehen.Ein Kind zu verlieren muss unsagbar schwer sein,das andere dann aber deshalb quasi einzusperren und auf Schritt und Tritt zu kontrollieren ist zu viel des Guten.

    Chase ist der Mörder von Rachel,Beth Schwester.In meinen Augen ist er aber kein Mörder, sondern eher jemand,der an einem Unfall beteiligt war,bei dem jemand anderes ums Leben kam.Er hat sich sehr zurück gezogen und bleibt für sich.Er muss viel über sich ergehen lassen,was mir unsagbar leid tat.Ich hatte permanent Mitgefühl für ihn.Ich mochte Chase sehr gerne und hab ihn gewünscht,das er alldem den Rücken zuwenden kann und seinen Weg geht,ohne ständig als Mörder betitelt zu werden oder Steine in den Weg gelegt zu bekommen.

    Beth scheint mit im Buch von allen,die Erwachsene zu sein,denn sie ist die einzige die darum kämpft,das man Chase für seinen Fehler vergibt.Eine wirklich ganz großartige Geschichte.

    Das Buch zählt ab sofort zu meinen Lieblingsbüchern und ich freue mich schon,weitere Bücher von Erin Watt zu lesen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

0 Gebrauchte Artikel zu „One Small Thing - Eine fast perfekte Liebe“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating