Percy Jackson Band 1: Diebe im Olymp

Band 1

Rick Riordan

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
18 Kommentare
Kommentare lesen (18)

5 von 5 Sternen

5 Sterne16
4 Sterne2
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 18 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Percy Jackson Band 1: Diebe im Olymp".

Kommentar verfassen
Irgendjemand hat etwas gegen ihn, da ist sich Percy sicher. Immer ist er an allem Schuld. Wenig später erfährt Percy das Unglaubliche: Er ist der Sohn des Meeresgottes Poseidon und die fiesesten Gestalten der griechischen Mythologie sind hinter ihm her.

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

  • Buch - Percy Jackson, 5 Bände im Schuber
    69.90 €

Buch10.00 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 5126037

Auf meinen Merkzettel
Nostalgische Bilderbuch-Klassiker (Weltbild EDIITON)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "Percy Jackson Band 1: Diebe im Olymp"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    38 von 54 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Hannah, 14.10.2011

    Dieses Buch ist so was von cool!!!!


    Es ist einfach so spannend geschrieben und witzig erzählt. Einfach cool!!!! Und ein Abenteuerbuch mit griechischer Geschichte zu kombinieren. Einfach genial!!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    26 von 39 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Joanna M., 03.07.2012

    Das Buch ist lustig, spannend und sogar noch besser als erwartet. Es übertrumpft auch den dazugehörigen Film. Meiner Meinung nach auch für ältere Jugendliche und junge Erwachsene geeignet. Auf jeden Fall zu empfehlen!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    22 von 34 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Katharina V., 25.04.2013

    Das Buch ist einfach super. Es ist von Anfang an spannend geschrieben, und kein langweiliges Geschichtsbuch, wie man vielleicht denkt. Die weiterführenden Bücher sind genau so gut.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    17 von 27 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Monika, 04.07.2013

    Wer solche Göttersagen mag, ist hier total richtig! Das Buch ist etwas anders als der Film und wirklich spannend! Nicht nur für Jugendliche geeignet, sondern auch zum Kopflüften für Erwachsene.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    15 von 25 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Percy J., 14.02.2013

    Dieses Buch ist einfach nur cool.
    Ich endfehle es jedem Kind zwischen 10-14
    Selbst die anderen bände sind sehr gelungen

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    16 von 28 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Angela, 20.03.2013

    Hallo an alle Fans von geschichtlich- mythologisch motivierter fantasy!
    Zunächst hatte mein halbwuechsiges vorlautes Kind im Museum "antike Welten " bloss kein tatsächliches geschichtsbuch über die Griechen kaufen wollen, " dann lieber ein Roman" , aber schon nach ca . 10 Seiten waren wir beide im percy - jackson- Fieber. Nun kann man auch den hype in den USA verstehen.... Ps. Dass die Serie so ein Renner ist, wussten wir nicht vor dem kauf ...
    Und bis zum Sommer waren es noch die Serie" magic girls"... , jetzt, nicht ganz 1 Jahr danach, wird panem, quest und pjackson verschlungen. Spannend, wie s weitergeht .

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    8 von 15 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    the dragongirl, 27.03.2014

    Ich find das Buch einfach Hammer dass beste Buch was ich kenne
    Und diese Abenteuerlustigen Halbgötter sind richtig cool und lustig
    Rick riordian hat Fantasie wie kein anderer

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    2 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Peter B., 21.09.2018

    Wer sich für die alten griechischen Gottheiten interessiert, wird dieses Buch gefallen. Es ist spannend, gut verständlich und humorvoll geschrieben. Kann es weiterempfehlen!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    9 von 17 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sandra B., 04.06.2012 bei KIDOH bewertet

    Kennen den Film! Aber das Buch ist noch besser :)

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Yasmin G., 20.07.2018

    Inhalt
    Percy Jackson ist ein ganz normaler Junge – naja ein fast ganz normaler Junge. Bis auf ADHS und Legasthenie. Denkt er jedenfalls. Bis er bei einem Schulausflug seine Lehrerin zur Strecke bringt, die sich vor seinen Augen in ein Monster verwandelt hat. Ab da ist nichts mehr normal und er muss mit seinem Freund Grover ins Half-Blood-Camp fliehen, wo er erfährt, dass er ein Halbgott ist und beschuldigt wird, Zeus‘ Herrscherblitz gestohlen zu haben. Gemeinsam mit Grover und seiner Freundin Annabeth macht sich Percy schließlich auf, das Missverständnis aufzuklären.

    Meine Meinung
    Ein paar Worte vorneweg: Ich muss sagen, dass das jetzt ein Reread war, d.h. ich kannte die Geschichte bereits und schreibe jetzt nach dem zweiten Lesen meine Rezension. „Leider“ kenne ich auch die Filme bereits, sodass es mir beispielsweise schwer fiel, mir Annabeth mit blonden Haaren vorzustellen. Aber jetzt zum Buch.
    An vielen Stellen soll man gar nicht glauben, dass ein 12jähriger Junge zu so etwas fähig sein soll – aber wie soll ein Sterblicher auch die (angeborenen) Fähigkeiten eines Halbgotts beurteilen, der ständig in Lebensgefahr schwebt? Percy ist jedenfalls sehr sympathisch, da er zwar anfangs nicht an das alles glauben will, und trotzdem nicht durchdreht, während er erkennt, was ihm bisher verborgen war. Im Gegenteil, er hat zwischendurch sogar noch einen lockeren Spruch auf den Lippen, auch wenn er Mal wieder dem Tod (oder irgendeinem Monster) in die Augen sieht.
    Die Spannung im Buch ist wirklich unglaublich, Percy und seinen Freunden ist kaum eine Pause vergönnt. Hinter jedem freundlichen Passanten könnte ein Gott oder ein Monster stecken, sodass ich als Leser keinem Fremden vertrauen kann. Das geht soweit, dass sie (ausnahmsweise) für den Film einige Action-Szenen gestrichen haben, wahrscheinlich auch weil dafür zu viel Animation notwendig gewesen wäre. An genau diesen Szenen sehen wir aber, zu wie viel Percy tatsächlich in der Lage ist und wie auch seine Freunde immer wieder zu Hilfe eilen.
    Besonders interessant finde ich den Unterschied zwischen Film und Buch bei der Szene mit den Perlen in der Unterwelt: Während im Film Grover „geopfert“ wird und einfach da bleibt, entscheidet Percy im Buch anders – und aus meiner Sicht auch logischer, obwohl es aus emotionaler Sicht sicher schwieriger war.
    Außerdem ist es mal ganz erfrischend, dass zwischen Percy und Annabeth (noch) keine Liebesgeschichte aufgebauscht wird, das fände ich für 12jährige Halbgötter dann doch etwas übertrieben.

    Fazit: Alles in allem ein gelungener, spannender Auftakt, auch wenn der Leser an einigen Stellen das tatsächliche Alter der Protagonisten mal vergisst.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr KommentareAlle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

0 Gebrauchte Artikel zu „Percy Jackson Band 1: Diebe im Olymp“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating