Rabenvater Staat

Warum unsere Familienpolitik einen Neustart braucht

Jenna Behrends

Durchschnittliche Bewertung
5Sterne
1 Kommentare
Kommentar lesen (1)

5 von 5 Sternen

5 Sterne1
4 Sterne0
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Bewertung lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "Rabenvater Staat".

Kommentar verfassen
Deutschland lässt sich seine Familienpolitik einiges kosten. Sie steht für über 200 Steuermilliarden und an die 150 Einzelmaßnahmen. Doch wenn man genau hinsieht, ist sie kompliziert und widersprüchlich, sie bildet nicht die aktuelle Vielfalt der...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Ebenfalls erhältlich

  • eBook - Rabenvater Staat
    15.99 €

Buch18.00 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 93561082

Auf meinen Merkzettel
Versandkostenfrei
Bestellungen mit diesem Artikel sind versandkostenfrei!
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentar zu "Rabenvater Staat"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    Nadine L., 28.02.2019

    Man merkt erst wo etwas schief läuft, wenn man selbst darauf angewiesen ist.

    Nicht nur der Autorin ging dies so, sondern auch so vielen anderen Menschen fallen erst dann die Fehler in einem System auf.
    Da die Autorin in der CDU ist, hatte ich befürchtet, dass sie "ihre" Partei in Schutz nehmen wird und nur auf die Wahlprogramme anderer Parteien und deren Fehler eingehen wird.
    Dies ist aber nicht der Fall.

    Die Autorin schildert sehr ausführlich und belegt mit Nachweisen, was in Deutschland schief läuft und was einem vielleicht gar nicht so bewusst ist. Sehr oft hört man kinderlose Paare oder auch Singles über Kinder oder Eltern mit Kindern schimpfen, die doch schon alles bekommen und immer mehr wollen. Natürlich gibt es das Kindergeld, aber welche Unterstützung erhält man sonst noch? Es ist ein Dschungel an Leistungen, bei dem kaum einer mehr weiß, was er wo beantragen kann und darf.
    Auch auf den Hintergrund mancher Leistungen geht die Autorin ein, was mir in vielen Dingen die Augen geöffnet hat, weil ich es einfach nicht wusste. Woher auch, wenn man sich mit diesen Dingen nicht beschäftigt hat. Deswegen haben mir die Anmerkungen sehr geholfen und gefallen, dass diese extra aufgeführt sind. So kann man nach Beendigung des Buchs noch weiter recherchieren und sich in das Thema einlesen.

    Um den Generationenvertrag zu erfüllen, ist es notwendig, dass genug Kinder geboren werden. Doch dafür muss man Familien entlasten, damit diese auch Anreize haben, Kinder zu bekommen.

    Was alles zu Leistungen für Familien zählt hat mich doch erstaunt, auch die Summen, die genannt werden, waren mir nicht so bewusst. Es hört sich alles viel an, wenn die Autorin aber nach und nach aufdeckt, was wirklich bei den Familien übrig bleibt, dann ist es doch erstaunlich.

    Doch Jenna Behrends kritisiert nicht nur, sie gibt auch Lösungsvorschläge, die logisch sind, aber warscheinlich nicht bei der richtigen Stelle gehört werden.

    Mir hat das Buch sehr gut gefallen und mir die Augen geöffnet.
    Ich vergebe absolut verdiente 5 Sterne. Ein Buch das nicht nur für Familien interessant und lesenswert ist.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher des Autors

0 Gebrauchte Artikel zu „Rabenvater Staat“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating