Rauscher, W: Scheitern Mitteleuropas 1918-1939

 
 
Merken
Teilen
Merken
Teilen
 
 
Walter Rauscher, der sich mit Biografien über Karl Renner und Reichspräsident Hindenburg sowie mit der Doppelbiografie "Hitler und Mussolini" als Sachbuchautor einen Namen machte, zeigt in seinem neuen Buch auf, wie der Frieden in Europa in den 20er- und...
lieferbar

Bestellnummer: 76400472

Buch22.00
In den Warenkorb
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
  • In Ihre Filiale lieferbar
lieferbar

Bestellnummer: 76400472

Buch22.00
In den Warenkorb
Walter Rauscher, der sich mit Biografien über Karl Renner und Reichspräsident Hindenburg sowie mit der Doppelbiografie "Hitler und Mussolini" als Sachbuchautor einen Namen machte, zeigt in seinem neuen Buch auf, wie der Frieden in Europa in den 20er- und...

Andere Kunden kauften auch

Kommentare zu "Rauscher, W: Scheitern Mitteleuropas 1918-1939"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 5 Sterne

    Buecherseele79, 01.11.2016

    Wie konnte, so kurz nach dem ersten Weltkrieg und seine erschreckend Ausmaße der zweite Weltkrieg beginnen?
    Wer hatte daran Schuld?
    Wir war die die Situation nach dem ersten Weltkrieg in Mitteleuropa?

    Mit diesem Sachbuch bringt der Autor Licht ins Dunkel und ich musste beim Lesen sehr oft den Kopf schütteln.
    Denn es zeigt ein Mitteleuropa dass nach dem ersten Weltkrieg von Angst und Unfähigkeit regiert wurde.
    Frankreich welches hohe Kosten an die Schuldigen des ersten Weltkrieges richtete, Angst hatte vor Deutschland, Angst hatte dass sich Deutschland und Österreich wiedervereinigen würde.

    Wie Länder sich aufgespaltet hatten um eine eigene Regierung zu werden, die Menschen aber nicht gefragt wurden ob sie mit der Ziehung der neuen Grenzen einverstanden sind.
    Benachteiligung von gewissen ethnischen Gruppen und ihre Ausgrenzung.
    Menschenverachtende Politik und Machtgehabe, ein gemeinsamer Nenner konnte und wollte nicht gefunden werden.

    Dann der Börsencrash in den USA welcher auch in Mitteleuropa starke Konsequenzen zog... wie ewige Zeit der Blick nicht auf die rechte Bewegung in Mitteleuropa gerichtet wurde und somit wichtige Handlungen nicht stattfanden... und Hitler dann seinen schrecklich-geschichtlichen Weg ging.

    Ich persönlich hatte zu Beginn ein paar Probleme in das Buch einzusteigen da es sprachlich eine Herausforderung war.
    Man kommt aber nach dem ersten Kapitel doch gut mit allem zu Recht und ich persönlich fand die ganze Thematik des Buches sehr interessant, aufschlussreich aber auch erschreckend.
    Es zeigt mit welchen Geistern sich Mitteleuropa nach dem ersten Weltkrieg herumgeschlagen hat und wie wichtige Gespräche und Verhandlungen versäumt /durch eigene, starke Interessen abgebrochen wurden.
    Persönlich haben wir diesen geschichtlichen Teil in der Schule nie so genau durchgenommen, es war hauptsächlich der zweite Weltkrieg und wie es dazu kommen konnte, aber was alles nach dem ersten Weltkrieg passierte- daran kann ich mich nicht erinnern und fand in diesem Buch doch viele Antworten und Sichtweisen die dann ein ganzen Gesamtbild abgeben.
    Für mich ein Buch welches man gelesen haben sollte denn es ist die Geschichte von Europa mit all seinen Mitteln und Fehlern. Und gerade in der heutigen Zeit sollte man sich mal überlegen ob man diesen "rechten Einschlag" wirklich möchte.
    Für mich eine klare Lessempfehlung.


    Als sich Hitler und die Politiker von Österreich nochmals treffen und, für mich, der Wahnsinn Hitlers hier sehr deutlich wird:

    "Ich kann Ihnen nur nochmals sagen, dass es so nicht weitergeht. Ich habe einen geschichtlichen Auftrag, und den werde ich erfüllen, weil mich die Vorsehung dazu bestimmt hat. Ichbin felsenfest davon durchdrungen und glaube daran...Sie werden doch nicht glauben, dass Sie mich auch nur eine halbe Stunde aufhalten können? Wer weiß- vielleicht bin ich über Nacht auf einmal in Wien; wie der Frühlingssturm! Dann sollen Sie etwas erleben! Glauben Sie nur nicht, dass mich irgend jemand in der Welt in meinen Entschlüssen hindern wird! Ich bluffe nicht. Meine ganze Vergangenheit beweist dies zu Genüge. Ich habe noch alles erreicht, was ich wollte, und ich bin vielleicht dadurch zum größten Deutschen der Geschichte geworden."

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    MelaKafer, 26.11.2016

    Ein hochinteressantes und informatives Sachbuch

    Walter Rauscher beschäftigt sich in seinem Sachbuch "Das Scheitern Mitteleuropas" mit der Zeit zwischen den Weltkriegen. Einer Zeit, die unter dem Eindruck der alles überschattenden Kriege oft nahezu in Vergessenheit gerät. In 7 Kapiteln beschreibt er den Weg vom Ende der Alten Welt über die Weltwirtschaftskrise und ihren Folgen bis in die Katastrophe.
    Dem Autor ist ein hervorragendes Sachbuch gelungen. Hochinteressant, informativ und sehr komplex. Der Schreibstil ist, vom ersten Kapitel abgesehen (hier muss man sich erst ein bisschen einlesen), sehr eingängig und flüssig.
    Ein sehr empfehlenswertes Buch für alle Geschichtsinteressierten,  gerade auch jetzt vor dem Hintergrund der erschreckenden aktuellen politischen Entwicklungen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein

Mehr Bücher von Walter Rauscher

Weitere Empfehlungen zu „Rauscher, W: Scheitern Mitteleuropas 1918-1939 “

0 Gebrauchte Artikel zu „Rauscher, W: Scheitern Mitteleuropas 1918-1939“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating
  • Kauf auf Rechnung
  • Kostenlose Rücksendung
  • In Ihre Filiale lieferbar