So blau wie das funkelnde Meer, Kelly Rimmer

So blau wie das funkelnde Meer

Roman

Kelly Rimmer

Durchschnittliche Bewertung
4.5Sterne
3 Kommentare
Kommentare lesen (3)

4.5 von 5 Sternen

5 Sterne1
4 Sterne2
3 Sterne0
2 Sterne0
1 Stern0
Alle 3 Bewertungen lesen

Schreiben Sie einen Kommentar zu "So blau wie das funkelnde Meer".

Kommentar verfassen
Zwei Menschen finden die eine, die große Liebe - doch das Schicksal hat andere Pläne.

Ein Frauenroman von Bestsellerautorin Kelly Rimmer.

Vor einem Jahr traf ich ...

Ebenfalls erhältlich

Buch 14.99 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 5698246

 
Auf meinen Merkzettel
Buch dabei = portofrei
Für portofreie Lieferungen:
Buch oder eBook mitbestellen!
Mehr Informationen
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Kommentare zu "So blau wie das funkelnde Meer"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
Alle Kommentare
  • 4 Sterne

    2 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Judith K., 28.07.2017

    Sie fanden die Liebe, doch das Schicksal hatte andere Pläne…

    …so steht es hinten auf dem Buch von Kelly Rimmers „So blau wie das funkelnde Meer“

    Auf den ersten Eindruck wirken Cover und Titel nach einem leichten Sommerroman, doch wenn man das Buch umdreht und den Klappentext liest, wird einem schnell klar, diese Geschichte könnte sehr traurig werden.

    Das hier ist die Geschichte von Callum Roberts...

    ...ein Workaholic, keine Freunde und ein Leben, dass ihm sowieso egal ist, bis zu dem Tag, als er auf Lilah trifft.

    Ihre spontane, eigenwillige, fordernde und kluge Art gefiel ihm von Anfang an. Noch nie hatte er so eine Frau getroffen. Obwohl sie sich schnell einig waren, dass beide keine Beziehung wollten, sehnte er sich plötzlich doch danach.
    Lilah hingegen wollte keine Beziehung, aber auch sie musste sich eingestehen, dass die Gefühle von Tag zu Tag mehr wurden.
    Aber darf sie es zulassen, in ihrer Situation?

    Zu Anfang der Geschichte lernen wir die Beiden kennen und witzige Sprüche begleiteten einen durch die Kapitel. Ich merkte schnell, Lilah hat die Hosen an und sagt auch ganz klar, wie alles laufen soll, was ich ein wenig anstrengend fand. So kam es, dass ich Callum wesentlich sympathischer fand.

    Trotzdem hat die Autorin es geschafft, dass ich sehr schnell spürte, was die zwei verbindet und ich merkte auch, trotz Versprechen, dass keine Beziehung daraus entstehen soll, dass da etwas Größeres ist.

    Die Kapitel waren aufgeteilt in Callum & Lilah. Wobei Callums Part immer längere Kapitel waren, die die Dinge aus seiner Sicht erzählten und Lilahs Kapitel hingegen, waren kurze Tagebucheinträge.

    Durch diese Tagebucheinträge erahnt der Leser schnell, Lilah hat ein Geheimnis, was die Liebe zu Callum auf eine harte Probe stellen könnte.

    Bis das Ganze aber einen Namen hatte, waren bereits über die Hälfte gelesen, was ich ein bisschen Schade fand, da es bei mir nicht die gewünschte Spannung aufgebaut hat, sondern eher ein bisschen langweilig wirkte. Hinzu kam, dass ich Lilah, als Charakter, mit ihrer Art, immer anstrengender  fand. Zu Anfang dachte ich noch, ach, ist sie süß, so eine Kämpferin, a la Erin Brockovich. Da hatte mich die Autorin erst gepackt und dann leider, durch die Längen, auch wieder verloren
    .
    Ab ca. 60%  kann ich aber  im Nachhinein sagen, es hat sich gelohnt dran zu bleiben. Nach und nach bekam ich wieder einen Bezug zu den Protagonisten, vor allem auch wieder zu Lilah (ich hatte ihr Unrecht getan) und am Ende habe ich dann meinen Gefühlen freien Lauf lassen können und viel geweint. Also unbedingt dran bleiben, an dieser Geschichte.
     
    Fazit: Eine Geschichte, mit Höhen und Tiefen, im wahrsten Sinne des Wortes!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    0 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Sabrina S., 21.06.2017

    Bereits der Klappentext ließ erahnen, dass es sich um eine dramatische Geschichte handelt. Und ich muss sagen, dass ich teilweise wirklich mit den Tränen kämpfen musste. Die Geschichte ist keine leichte Kost, aber sehr einfühlsam geschrieben.

    Die Story dreht sich um Callum Roberts, der sich auf den ersten Blick in Lilah verliebt, als er sie auf einer Fähre trifft. Die Beiden sind sehr verschieden – aber bei Beiden schlägt der Blitz ein und sie können nicht mehr ohneeinander. Jedoch birgt Lilah ein Geheimnis, das den Beiden leider nicht viel Zeit zusammen lässt…

    Der Schreibstil sagt mir sehr zu. Die Autorin schreibt sehr einfühlsam und bildlich und es ist die ganze Zeit über ein schöner Lesefluss gegeben. Anfangs ist die Geschichte eher locker-leicht. Ich habe gerne dabei zugesehen, wie Callum und Lilah sich kennenlernen und immer mal wieder gerne necken. Die Chemie stimmt zwischen den Figuren und ich konnte mich mit Beiden sehr gut identifizieren – auch wenn sie sehr unterschiedlich sind, aber auf ihre Art liebenswert.

    Zum Ende hin wird es jedoch sehr dramatisch und traurig. Hier musste ich oft schlucken, denn ich wurde selbst daran erinnert, wie vor ein paar Monaten eine mir wichtige Person von mir ging. Über die Krankheit Hunington wusste ich vorher nichts. Das hat sich im Laufe der Geschichte etwas geändert und ich habe bis zum Ende mitgefiebert, dass es ein Happy-End geben wird.

    Es gab zwar auch einige Passagen – gerade am Anfang – die sich etwas gezogen haben, aber im Großen und Ganzen war ich mit der Geschichte sehr zufrieden. Und ich denke, dass sie mir noch einige Zeit im Kopf bleiben wird.

    Fazit:
    Eine mitreißende, aber auch sehr traurige Geschichte, über zwei Menschen, die sich auf den ersten Blick ineinander verlieben und denen eine kurze Zeit miteinander gewährt wird. Harter Tobak, aber einfach nur einfühlsam erzählt!

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
Alle Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „So blau wie das funkelnde Meer“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating