So finster die Nacht

Thriller. Deutsche Erstausgabe

John Ajvide Lindqvist

Durchschnittliche Bewertung
4Sterne
5 Kommentare
Kommentare lesen (5)

Schreiben Sie einen Kommentar zu "So finster die Nacht".

Kommentar verfassen
Das Grauen ist unter uns

Als in dem Stockholmer Vorort Blackeberg die Leiche eines Jungen gefunden wird, geht die Angst vor einem Ritualmörder um. Noch ahnt niemand, was tatsächlich geschehen ist. Auch der 12-jährige Oskar verfolgt fasziniert die Nachrichten. Wer könnte...

Produkt empfehlen

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung an Google+ senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen – siehe i.
Wenn Sie diese Felder durch einen Klick aktivieren, werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google in die USA übertragen und unter Umständen auch dort gespeichert. Näheres erfahren Sie durch einen Klick auf das i.


Buch8.99 €

In den Warenkorb

lieferbar

Bestellnummer: 209654

Auf meinen Merkzettel
Küsten-Krimis (Weltbild EDITION)
Ihre weiteren Vorteile
  • Selbstverständlich 14 Tage Widerrufsrecht
  • Per Rechnung zahlen
  • Kostenlose Filialabholung

Das könnte Ihnen auch gefallen

Kommentare zu "So finster die Nacht"

Sortiert nach:relevanteste Bewertung zuerst
Filtern nach:alle
  • 5 Sterne

    13 von 21 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Juri, 13.11.2007

    Die Idee, einen Thriller mit Horrorelementen zu kombinieren, ist nicht neu. Dies beweist auch John Ajvide Lindqvists Roman "So finster die Nacht". Das Buch ist schon nach den ersten zwanzig Seiten spannend. Schon bald darauf ist die Düsternis des Romans schon beinahe greifbar. Die Charaktere sind jedoch nur schwarzweiß gezeichnet - entweder gut oder böse, meist aber böse. Schnell wird klar, dass man es hier nicht mit einem wirklichen Mörder, sondern mit einem Vampir zu tun hat - allerdings nur für den Leser, nicht für die Polizei. Gegen Ende überschlagen sich dann die Ereignisse. Es wird regelrecht brutal und eklig, doch diese Brutalität kommt nicht ohne die Psychologie der Akteure aus. Dies ist ein großer Pluspunkt. Wer als Leser die Hauptfigur Oskar etwas genauer betrachtet, kann anhand seiner Reaktionen auch das Ende vorraussehen. Trotzdem ist dieser Schluss ein Schock.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    9 von 17 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    katja, 30.07.2008

    Hab mir am Anfang beim Lesen des Klappentextes was anderes unter dem Buch vorgestellt. Allerdings bereue ich es nicht das Buch gelesen zu haben. Habe zwar recht lang dafür gebraucht weil stellenweise die Spannung doch recht nachlässt, im Endeffekt würde ich es aber jedem empfehlen der auf Phantasieromane steht.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 5 Sterne

    6 von 12 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Kathrin W., 19.12.2007

    Ich hatte zum Anfang starke Schwierigkeiten beim lesen, da die Szenen schnell wechselten, habe es dann aber hinterher gar nicht mehr gemerkt. Es gibt sehr viele spannende Szenen, wo viel Blut fließt. Die Szenen sind sehr gut beschrieben, als wenn man gerade einen Horrorfilm im TV schaut, man kann sich alles sehr gut vorstellen.
    Zum Anfang hin zieht es sich ein wenig, jedoch ist es nicht zu lang gezogen, sondern genau richtig. Es wurde nie langweilig. Ich konnte es schwer aus der Hand legen und habe oft bis 4 Uhr nachts gelesen, weil es einfach zu spannend war, wie es weitergehen wird.

    Ich kann dieses Buch nur empfehlen, besonders diejenigen die Vampire mögen.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 3 Sterne

    10 von 20 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Britta, 12.05.2008

    Ich fand das Buch schon spannend, aber ab und an doch ein wenig langatmig. Hätte ich vorher gewusst, dass es sich hierbei um Vampire handelt, hätte ich das Buch ehrlich gesagt nicht gekauft. Denn eigentlich lese ich keine "Phantasie-Romane", wo Vampire oder Werwölfe oder ähnliches vorkommt. Es hat lange gedauert bis ich das Buch durch hatte. Ich habe schon spannendere Bücher gelesen, deshalb von mir nur 3 Sterne.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
  • 4 Sterne

    5 von 13 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

    Nadine S., 01.06.2012

    Dieser Roman ist kein typischer Vampirroman. Nach dem Kinofilm "Let me in". Die Story ist manchmal leider sehr langgezogen, jedoch sehr spannend und faszinierend. Das Buch lohnt auf jeden Fall, ist nicht die beste literarische Produktion, aber sehr empfehlenswert.

    War dieser Kommentar für Sie hilfreich?

    janein
mehr Kommentare

Mehr Bücher des Autors

Ähnliche Artikel finden

0 Gebrauchte Artikel zu „So finster die Nacht“

ZustandPreisPortoZahlungVerkäuferRating